24.08.11
12:13 Uhr

Warum ein neuer Spot, wenn ich nur das alte Produkt rausschneiden muß!?

{lang: 'de'}

Glückwunsch an die Kunden und Agentur(en) – das kann ein neues Geschäftsmodell werden.
Zumal es das Ende globaler Kampagnen bedeutet!

Am besten beide Clips gleichzeitig starten und genießen:

Via. Auch sonst mal in dieses Blog schauen, lohnt sich!
Found via @Mirko_Kaminski.

Keine Tags vorhanden

24 Kommentare

  1. Armin

    Gehoert beides zum Coca-Cola Konzern, also wollten die wohl billig einkaufen.

  2. ralf schwartz

    @armin Na, da werden in Zukunft wohl noch ein paar nationale Adaptionen auftauchen. Also Einschnipselungen. Ein weiterer Nagel im Sarg der Agenturen.

  3. DaveDurden

    Immerhin sieht man’s nicht, wenn man’s nicht wusste…

  4. ralf schwartz

    @DaveDurden Du sprichst in Rätseln.

  5. mister-no

    @Ralf Schwarz
    Dave Durden meinte, dass man nicht sieht, dass die „Minute Maid“-Flasche durch eine „Vio“-Flasche ersetzt wurde

  6. ralf schwartz

    @mister-no Danke. Ich konnt mir keinen Reim drauf machen. Ich dachte, er sieht den Unterschied nicht. Da bin ich ja beruhigt.

  7. Martin

    Ist sowas aussergewöhnlich?

  8. ralf schwartz

    @Martin ;) Zumindest so außergewöhnlich, daß mir ad hoc kein anderes Beispiel einfällt. Und ein Markenpositionierungsproblem ist es auch. Denn 2 Marken des selben Konzerns in unterschiedlichen Ländern mit gleichem Spot, Kampagne, Positionierung wird spätestens bei Erfolg zum Problem – wenn ich über die Grenzen hinaus damit möchte.

  9. Martin

    Ja, mir auch nicht, zumindest nicht nachweislich. Ich habe nur ständig das Gefühl sowas zu sehen, wenn Spots sehr amerikanisch wirken oder schlecht synchronisierten wurden. Und da die Produkte häufig erst zum Schluss auf einem einfarbigen Hintergrund präsentiert werden, wäre es ja ein leichtes sie auszutauschen.

  10. ralf schwartz

    @Martin Ah, verstehe. Die bewerben dann aber meist ein Produkt in all ihren Ländern mit der gleichen Kampagne. Da diese Kampagne dann für alle Länder, Gesellschaften, ethnischen Gruppen, Geschmäcker und Moden passen muß, paßt sie nirgendwo mehr so richtig.
    Der Bonus ist dem Marketing trotzdem sicher ;)
    Denken muß da keiner mehr.

  11. Jana

    Für mich schaut es eher danach aus, dass der Spot auf Englisch gedreht wurde und Vio die „Fälschung“ ist.

  12. alexplus

    Wer sagt, dass es überhaupt eine Fälschung gibt? Hier wurde ja weitaus mehr gemacht, als bloß das Produkt ausgetauscht:

    files.alexplus.de/vi...

    Selbst die Spiegelung beider Flaschen liegt hinter der Spiegelung des überdimensionalen Bundstifts. Zumindest handwerklich gibt’s da nix vorzuwerfen.

  13. ralf schwartz

    @alexplus Jana meint, denke ich, auch nicht, daß es eine Fälschung ist (Anführungszeichen!).
    Es ist handwerklich gut gemacht. Aber markenstrategisch ein gefährlicher Weg.

  14. Jana

    Danke Ralf. Genau so war es gedacht. Deswegen die Anführungszeichen.

  15. Täglich frische Werbung aus TV, Web und Print – Werbeguide» Blogarchiv » Minute Maid Enhanced vs. ViO Mineralwasser

    […] via werbeblogger […]

  16. Idefizz

    Was auf den ersten Blick eigenartig anmutet, wird uns in Zukunft immer häufiger begegnen. Das hat weniger mit mangelnder Kreativität zu tun als mit dem Wunsch bzw. der Notwendigkeit der Unternehmen, immer mehr zu kommunizieren und dabei gleichwohl die Budgets im Blick zu haben.

  17. Im Visier: Amir Kassaei kritisiert die Konsumgläubigkeit der eigenen Branche | Werbeblogger – Weblog über Marketing, Werbung und PR » Blog Archiv

    […] und die Positionierung von Agenturen, werbliche Verführung bzw. Täuschung oder die Beliebigkeit von Markenarbeit und Produkten geht. Trackback-URL dieses Beitrages Keine Tags […]

  18. Christian

    Ist die „Krise“ auch in der Werbebranche angekommen? ;)

  19. Oliver Bergauer

    Ich stehe persönlich ja nicht so auf Nonsens und/oder Kitsch in der Werbung; wenn’s aber so gemacht wird, wie in diesen Spots gezeigt, geht das in Ordnung. Zu Christians Frage: Die Kärntner Marktforscherin Frau Ingun Kluppenegger meint dazu, dass in den nächsten Jahren mehr als 50% der Agenturen verschwinden werden.

  20. ralf schwartz

    @Oliver Was ja nicht verwunderlich wäre!

  21. Oliver Bergauer

    @ Ralf Schwartz

    Aber oft erwischt es dann eben die, die qualitativ hochwertig arbeiten, da sie länger oder einfach mehr Personal brauchen und auch deswegen teurer sind. Das lieber Ralf wäre dann aber weniger gut.

  22. ralf schwartz

    @Oliver In Schönheit sterben ist eben auch keine Lösung!
    Wenn’s einfach wäre, würd‘ ja jeder ’ne Agentur aufmachen.

  23. besserwisser

    Da hat es sich ja der Konzern des braunen Erfrischungsgetränkes bequem gemacht, aber warum sollte man auch nicht den Clip recyclen wenn es auf zwei verschiedensprachige Märkte abzielt?

  24. Die neue Kampagne für Adler, Vittel, Deichmann, Ricola, Hörgeräte, Axe | Werbeblogger – Weblog über Marketing, Werbung und PR » Blog Archiv

    […] Die neue Kampagne für Adler, Vittel, Deichmann, Ricola, Hörgeräte, Axe TweetWir erinnern uns noch: Warum ein neuer Spot, wenn ich nur das alte Produkt rausschneiden muß!?. […]

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop