24.01.11
11:03 Uhr

Montagspredigt: Nee, jetzt mal ernsthaft RTLnow …

{lang: 'de'}

… warum soll ich 4 Euro abdrücken, um euer Programm über die iPhone-App sehen zu können? Was ist daran/darin so Besonderes?
Und: Warum überhaupt soll ich euer Programm doppelt bezahlen?

Wieso versprecht ihr mir im App-Store „Schauen Sie Ihre Lieblingssendung mit unserer neuen RTLnow App“? Wie wollt ihr das halten? Meine Lieblingssendung läuft gar nicht bei RTL! Und anderer Leute Lieblingssendungen wohl auch nicht, wie man den Kommentaren unter der App entnehmen kann (wo bemängelt wird, daß weder GZSZ, noch CSI dort abrufbar sind – und stärker noch bemängelt wird, daß ihr genau diese Tatsache verheimlicht).

Was soll ich zudem mit einer App, die genau dort, wo ich sie am dringendsten brauchen würde –  im Ausland – nicht funktioniert, weil ihr auf die Idee gekommen seid, den Standort über GPS und nicht die IP-Adresse abzuchecken?

Und wenn ich euer Programm schaue, dann doch wegen der Spielfilme! Und wo sind die? In der App-Beschreibung zumindest tauchen sie nicht auf!

Und überhaupt! Doppelt zahlen? Ihr erinnert euch, ihr seid bereits werbe- und product-placement-, sowie sponsoring- und produktionskostenzuschuß-querfinanziert. Das alles ist mein Geld. Das steckt in all euren Spots bereits drin.

Das sind sozusagen meine GEZ-ist-Geil-Gebühren, die ich in Form von unkalkulierbaren Preisaufschlägen auf sogenannte Markenware entrichte.

Das ist der Obulus, den mir die Markenartikelindustrie mit das-Blaue-vom-Himmel-herunterschwindelnden-Augen als ihre (interessant nicht wahr, ihre(!) nicht meine) Investition in die innovative Zukunft von Produkten verkauft. Zukunft! Pah, Zugluft wäre richtiger. Heiße (Werbe-)Luft.

Mit welcher Berechtigung kassiert ihr also überhaupt und doppelt, liebe RTLnower? Oder zahle ich hier für die Werbefreiheit des Programmes? Eine Art schmales Pay-TV gar? Das wiederum könnte interessant sein! Leider fehlt dafür dann wieder der qualitativ hochwertige Content … ein Teufelskreis aus Effizienz- und Profit-Maximierungsbemühungen.

In diesem Sinne!

Schlagworte (Tags): , ,

13 Kommentare

  1. macmat

    Wohl zuviel ERGO-Spots gesehen? ;-)

    Wer so laut mit der Verwertungskette rasselt wie RTL, darf sich über dieses Feedback nicht wundern.

    Aber der Markt reguliert das – was nicht gebraucht wird, wird auch nicht gekauft werden. *Hoffnung an*

  2. ralf schwartz

    @macmat
    „Aber der Markt reguliert das – was nicht gebraucht wird, wird auch nicht gekauft werden.“

    Dann gäbe es ja auch den Rest von RTL nicht, und 90% des öffentlich-rechtlichen Angebotes … na, deshalb hebeln Letztere ja auch lustig den Markt aus.

  3. mark793

    Ralf, geh mal davon aus, dass RTL die Rechte, irgendwelche interessanten Inhalte (vor allem Spielfilme) via App weiterzuverwerten, auch nicht geschenkt bekommt.

    Man mag das traurig finden und auch keine Lust verspüren, Golddukaten zu sch**ßen für die mobil abrufbare Unterhaltungsgülle, aber deren Nutzung hast Du eben nicht mitgezahlt mit Deinem in den Endverbraucherpreisen enthaltenen Free-TV-Obulus.

  4. ralf schwartz

    Dein 01. Absatz: Die interesssanten Inhalte sind ja auch gar nicht drin. Trotzdem kostet das Ding 4 Euro

    Dein 02. Absatz: Äh, und RTL kriegt kein Geld dafür vom Werbungtreibenden? Und deshalb zahl ich das auch nicht mit? Sondern RTL legt die Leistung einfach so obendrauf? So, wie im Netz? Ähem …

  5. mark793

    Die uninteressanten Inhalte auf dem Kanal weiterzuverbreiten kostet natürlich auch, vielleicht hätte ich das expliziter dazusagen sollen. Und wofür genau RTL Geld von den Werbekunden bekommt, das weißt Du doch viel besser als ich. Für ein paar App-Gucker obendrauf jedenfalls nicht, zumindest nach der mir bislang bekannten Preisliste.

    Um das mit den unterschiedlichen Auswertungsstufen von Flimmerware mal zu verdeutlichen, wenn Du ein Ticket für einen Kinofilm gekauft hast, deckt das ja auch nicht die Leihgebühr beim DVD-Verleih ab. Und genausowenig hast Du als Free-TV-Gucker den ge-appten Krempel mitgezahlt, jedenfalls nicht nach der Logik, mit der ein Fernsehsender im Geschäft mit den Inhalten Inhalten agiert.

    Wohlgemerkt: Ich verteidige diese Logik nicht, ich beschreibe sie nur, um Deine oben gestellte Frage zu beantworten.

  6. ralf schwartz

    Da wird es wohl Zeit, daß der Sender mal über (Medien-)Konvergenz nachdenkt …

  7. macmat

    @Ralf:

    Die Quote diktiert das Angebot der Privatsender – was nicht ankommt (sprich nicht die gewünschte Quote erreicht), fliegt aus dem Programm. Ähnlich den Listungen im LEH. Öffentlich-rechtliche Sender werden von der GEZ getragen. Die können also das senden, von dem sie meinen, damit den Bildungsauftrag zu erfüllen. Auch wenn das nur wenige sehen wollen.

  8. ralf schwartz

    Leider nehmen gerade diese aber ihren Auftrag nicht wahr.

  9. Webdesign Ravensburg

    Bestimmt gibt’s genung Kids die auf die Werbung von RTL herein fallen und das App kaufen dann hat sich das ganze doch wieder gelohnt oder meint Ihr nicht?

  10. Andre

    Naja also es wird schon erwähnt das weitere Inhalte folgen.
    Aber ich finde 4€ ebenfalls dafür (noch) nicht gerechtfertigt!

    Vorlallendingen wenn man Unterwegs ist denke ich nicht, dass man darüber Ruckelfrei was schauen kann! @Home nutze ich dann doch lieber den PC !

    Ich finde die App überflüssig!

    Liebe Grüße,
    Andre

  11. Tobias

    Schade, dass schon so lange kein neuer Artikel mehr geschrieben wurde. Woran liegts? Keine Themen? Keine Lust? Keine Zeit?

    Sehr schade, les immer gerne hier und der letzte Artikel ist schon sooo lange her :(

  12. ralf schwartz

    @Tobias Einfach mal den Cache leeren und werbeblogger neu öffnen ;)

  13. Tobias

    Wie peinlich :)

    Besten Dank … war nur komisch, weil sich alle anderen Feeds selbstständig aktualisiert haben :(

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop