16.11.10
11:00 Uhr

Wenn Werbung sich mit Werbung zumüllt

{lang: 'de'}


VW Polo—Last Tango In Compton

Angucken und genießen: Ich finde dieses Musikvideo hervorragend gemacht.

Zwar weiß ich nicht, was es mit dem Produkt zu tun hat oder was Setting, Charaktere und Atmosphäre mit dem Ereignishorizont von Polo-Zielgruppen gemein haben, aber ich will mal nicht so sein. Zigaretten haben ja auch mit Wildpferdeherden nicht so richtig viel zu tun, bei Licht betrachtet, und Fachangestellte auch nicht so viel mit Sättelschleppern.

Das Video, das oben zu sehen ist, stammt aus dem YouTube Channel von DDB UK, London, die diesen Spot für Volkswagen UK gemacht haben (ca. 2K Views bisher). Wer sich statt dessen den identischen Spot auf dem YouTube Channel von Volkswagen UK ansieht (ca. 50K Views), darf außer dem Clip selbst drei zusätzlich eingeblendete Werbebotschafen genießen:

VW UK

[Nachtrag: : Einige scheinen die Einblendungen auf dem VW UK-Channel nicht zu sehen, siehe Kommentare. Das System dahinter ist mir aber noch nicht klar.]

Wer bei VW kommt eigentlich auf die Idee, daß der Spot, das Auto oder die Marke an Wert gewinnen, wenn alle zwanzig Sekunden Werbung für die eigenen Medienkanäle auf diesen Sechzigsekünder geklatscht werden wie ein Hamburger auf da Vincis Abendmahl? Ich bin ja nicht zimperlich mit Kritik, wenn Werbung das agenturseitige Schielen auf Kreativpreise statt der Fokussierung auf das beworbene Produkt erkennen läßt. Aber diese Werbung auf der Werbung ist für mich symptomatisch für zwei parallele Probleme, an denen das klassische Werbegeschäft nicht leidet, sondern siecht:

1) Es symbolisiert sehr schön die Wertschätzung, die Unternehmen für die Arbeit ihrer Agenturen haben.
2) Es symbolisiert sehr schön die zunehmende Weißraumverknappung für klassisches Advertising, wenn bereits damit begonnen wird, Werbemittel rekursiv mit Werbung zuzumüllen.

Das soll Zukunft haben? Ich denke nicht. Ich denke vielmehr, The Age of Advertising, wie wir es kennen, ist vorbei.

Schlagworte (Tags): , ,

17 Kommentare

  1. Gerald

    Ich sehe da auch bei Volkswagen UK keine Popup-Einblendungen… da hat wohl jemand ein Einsehen gehabt.

  2. J. Martin

    @Gerald Seltsam, bei mir sind sie nach wie vor da. Woran liegt das? An meinen Browser-Einstellungen? Meiner IP??

    Ich denke, ich mache vorsichtshalber mal ein paar Screenshots.

  3. Tocki

    Bei mir auch keine Einblendungen bei der UK Version.

    Aber alles bis zum Auto ist echt super gemacht – der Zusammenhang ergibt sich für mich auch nicht, kommt ja vielleicht bald noch in einem weiteren Clip?

  4. Roland Kühl-v.Puttkamer

    Bei mir erscheinen die Einblendungen. Strange.

  5. J. Martin

    Strange, in der Tat.

    Die Werbung wird bei mir in allen Browsern eingeblendet sowohl auf meinem Mac, unter Windows XP und auf meinem Linux-Netbook, jedoch nicht auf meinem Palm Pre! Alle Geräte einschließlich Pre haben nach außen hin dieselbe IP und auf allen Geräten laufen englische Betriebssysteme entweder nativ (XP, Fedora) oder per Einstellung bei Multi-Language-Systemen (OS X, WebOS).

    Das soll einer verstehen …

  6. 1

    ääh, vielleicht jetzt total doof – kann es vielleicht an installierten ad-blockern liegen?

  7. Roland Kühl-v.Puttkamer

    @1 Nein, auch mit aktiviertem Werbeblocker bleiben bei mir die Einblendungen ;-)

  8. ramses101

    @J.: Vielleicht redet ihr aneinander vorbei? Einblendungen erscheinen bei mir zwar auch, aber nicht ganz wie ein Burger auf Da Vinci, sondern einfach wie eine Webadresse am unteren Rand eines Werbespots. Und natürlich am Ende oben links das Subscribe-Dings.

    Meinst du wirklich Pop-Ups, wie Gerold sie meint? Wirklich störende Einblendungen hab ich jedenfalls auch nicht gesehen. Nur eben der Hinweis auf die Facebookseite. Und das finde ich jetzt nicht sonderlich dramatisch.

  9. J. Martin

    @ramses101 Viele bezeichnen diese Einblendungen auf YouTube als Popups. Ich finde sie extrem störend aus einer ganzen Reihe von Gründen, die z. B. auch mit der Dramaturgie eines Spots zu tun haben. Wer häufiger fernsieht, mag Einblendungen vielleicht besser ignorieren können — der beste Fall von der Sorte war bislang dieser. Ich kann es jedenfalls nicht.

  10. ramses101

    Den Hinweis auf ein anderes Programm im laufenden Bild finde ich auch nervig – aber das gab es eigentlich immer (zumindest seit ich TV sehe) schon.

    Aber bei einem Spot, der online läuft die Einblendung der Facebookseite? Das passt für mich schon noch zusammen. Wobei die finale Subscribe-Einblendung natürlich pottenhässlich ist, zugegeben.

  11. Martin Knepper

    Ich hab rausgefunden, woran es liegt. Unterhalb des angezeigten Clips ist die Playerleiste mit Funktionen wie play/mute/Bildqualität (360p/240p etc)/Fullscreen usw. Darunter ist auch ein Symbol, das wie eine Comic-Sprechblase aussieht. Die ist für eingebettete Kommentare im Video. Anklicken, die Blase wird rot, die Inserts werden gezeigt. Nochmal anklicken, die Blase wird grau – die Kommentare werden nicht angezeigt.

  12. J. Martin

    @Martin Genial.

    Und noch mehr, wenn man’s einmal weiß: Die Einblendungen und auch die Wahlmöglichkeit, sie abzuschalten, erscheinen nur für eingeloggte User — das erklärt auch das Verhalten auf meinem Pre, auf dem Gerät war ich bei YouTube nämlich nicht eingeloggt.

    Meine Fragen:

    – Seit wann gibt es diesen An- und Ausschalter für Popups auf YouTube? Oder gibt es ihn schon, seitdem es Popups gibt?
    – Kann ich beim Einstellen verpopupter Videos auf YouTube darüber verfügen, ob es diesen Schalter gibt oder nicht?

    Das würde mich interessieren für einen Folgeartikel.

  13. Martin Knepper

    Diese Popup-Funktion gibt es mindestens schon ein Jahr – damals habe ich die ersten Videos reingestellt, und bekam die Möglichkeit offeriert, solche ‚hidden comments‘ zu erzeugen – die kann man ganz unterschiedlich programmieren, dass sie in jedem Fall gezeigt werden, oder nur, wenn man mit dem Cursor über das Bild geht etc. Und angezeigt wird diese Funktion nur, wenn das Video auch solche Popups enthält, im anderen Fall taucht das Sprechblasen-Symbol gar nicht erst in der Player-Leiste auf; also siehst du an deren Erscheinen schon, dass es sich bei dem Video um eins mit Bildkommentaren handelt.

  14. Martin Knepper

    Eigentlich war Deine Frage bezüglich der Popup-Einstellungen ja anders gemeint, merke ich gerade – vielleicht ist diese Youtube-Seite aus der ‚Creator’s Corner‘ hilfreich: google.com/support/y...

  15. J. Martin

    @Martin Super, danke!

  16. J. Martin

    @Martin Ah Sekunde, die entscheidende Frage: Kann ich bei eingebauten Popups verhindern, daß die Sprechblase angezeigt wird? Das heißt, kann ich erzwingen, daß meine Popups in jedem Fall angezeigt werden?

  17. Perry

    Mal jenseits von der üblichen Angsthasenmarketingabsenderrationalbetextung des Spots: Finde ihn klasse. Hispanic Gangmembers, die ja in Städten wie LA auf jeden Fall mal berüchtigt sind, tanzen hier einen modernen klassischen Tanz. Die Aussage finde ich grandios für den Polo. 1A mit Stern.

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop