29.09.10
15:02 Uhr

Actions Speak Louder Than Words: 01 > vodafone

{lang: 'de'}

Immer wieder lehnen Markenartikler sich mit PR, Reklame und, ja, Blogs aus dem Markenführungsfenster und versprechen ‚das Blaue vom Himmel herunter‘. In den meisten Fällen kann das Produkt selbst, also die Markenrealität, da nicht mithalten. Das ist schade – und kontraproduktiv für das Unternehmen.

Lösungen sollten im Zentrum der Markenführung stehen, nicht Ablenkungen.

In unregelmäßigen Abständen möchte ich daher unter der Rubrik „Actions Speak Louder Than Words“ diese Aktivitäten, Marken und Unternehmen kurz beleuchten – und auch Euch nach Euren Erfahrungen befragen.
Hier geht es nicht um destruktive Kritik, sondern um konstruktive Anregungen, Fragen, die Denkanstöße sein sollen und Perspektivenwechsel.

So bin ich dieser Tage über das „Ideenmanagement von Vodafone“ gestolpert. Eigentlich eine wichtige, richtige und gute Einrichtung. Vielleicht die wichtigste Institution des Hauses, denn woher sonst sollen die Innovationen kommen? Wie wollen die Mitarbeiter zu Kreativität und Querdenken angeregt werden? Wie und wo sonst sollte man die Ideen der Menschen im Hause und im Markte sammeln?

Schade nur, daß dieses Ideenmanagement so schlecht wegkommt im vodafone-Blog. Ganze 3 Einträge findet man, wenn man nach „Ideenmanagement“ sucht (und einer ist auch noch als Scherz gemeint).

Es gibt nichteinmal eine eigene Kategorie ‚Ideenmanagement‘. Kein Wunder bei 2,5 Einträgen. Dennoch, ein Zeichen könnte die eigene Kategorie schon sein, hier mehr Zeit und Herzblut zu investieren.

Ein wenig wird die Verwaltung des Ideenmanagements beschrieben, nicht aber die wirklichen Leistungen, die Innovationen, das, was schließlich dem Kunden zugute kommt und ihn an die Marke bindet.

Was nutzt mir die Beschreibung des Preises „PROZCAR 2010“, wenn ich nicht erfahre, wofür er vergeben wurde. Ich glaube, es ist garnicht so einfach, alles wirkliche Interessante aus dem Post rauszulassen – oder wurde hier intern kurzerhand zensiert? (Und die Witze über den Namen des Preises spare ich mir an dieser Stelle, ist höchstwahrscheinlich nur ein unglückliches Akronym.)

Kein Wunder also, wenn der einzige Kommentar sich wünscht, daß etwas Besseres rumkomme bei der Ideensuche als 360.

Das hat Eufemia Pursche, die Leiterin des Innovationsmanagements bei vodafone, nicht verdient. Ja, auch ich habe den Namen zuerst nicht geglaubt, und gedacht, das ganze Ideenmanagement muß ein Fake sein – bei dem Namen und den wenigen (bzw. nicht vorhandenen, jedenfalls für den Kunden nicht erkennbaren) Ideen.

Schade, daß weder Marketing noch Market Research in den im Post genannten Innovation Circle integriert scheinen. Schade, daß wir nichts lernen, über die tatsächlichen Ideen und Innovationen, und nichts lernen, wie es das Unternehmen und Eufemia mit Crowdsourcing, Open Innovation, Cooperation, Collaboration und Co-Creation halten.

Platz, um all diese spannenden Dinge auszubreiten, zu diskutieren und gemeinsam mit den (potentiellen) Kunden weiterzuentwickeln, wäre ja genug im vodafone-Blog.

Was denkt Ihr? Lippenbekenntnisse eines innovationsscheuen Konzerns? Zaghafter Anfang einer großartigen Bewegung? Keine relevanten Themen im Blog bzw. Unternehmen verfügbar?

Habt Ihr Innovationen von vodafone wahrgenommen in den letzten Wochen und Monaten, die diesen Namen verdienen? Oder lehnt man sich nur aus dem Fenster, weil man tatsächlich nichts zu bieten hat?

Ich persönlich hörte nur die Worte, sah aber keine Taten.

Schlagworte (Tags): ,

9 Kommentare

  1. Christian

    Das habe ich auch gelesen, ich wollte aber keinen Kommentar da lassen, aber eigentlich ist so etwas eine sehr gute Idee, wenn man es denn auch richtig macht, vieleicht kommt da ja noch was.

  2. Karin

    Wenn es nur um einfache Information geht, wo die Firma keine Reaktionen erwartet oder wünscht, dann gibt es ja die Option zum Kommentarabschalten.

    Oft sind Artikel im Blog das arme Kind der Kommunikation, wenn es an Zeit und Koordination fehlt; denn der Verfasser des Artikels hat ihn wohl nicht selbst eingetragen und auch von oben für den Inhalt Anweisungen bekommen. In großen Firmen läuft halt alles schnell auseinander.

    Sind wir alle schon mit Informationen überfüttert und blocken ab? Dann ist das Ergebnis verständlich.
    Oder liegt es daran, dass die Kommunikation falsch gestaltet wurde? Vodafone müsste sich eigentlich richtige Spezialisten leisten können.

  3. Vroni

    … destruktive Kritik, sondern um konstruktive Anregungen

    Und was is mit konstruktiver… Kritik… ?

  4. ralf schwartz

    @vroni
    Kurz drüber hachgedacht hatte ich schon, aber dann dachte ich, wenn ich hier schreibe, es gehe „nur um konstruktive Kritik“, mit der gedachten Betonung auf ‚konstruktiv‘, dann betont doch wieder jemand auf ‚Kritik‘ und haut mir das als „nur … Kritik“ um die Ohren.
    Denn wir zwei wissen, daß Kritik eigentlich pos. und neg. beinhaltet, aber doch immer allein neg. verstanden wird.

  5. Vroni

    Kritik: „die Kunst der Beurteilung, des Auseinanderhaltens von Fakten…“
    hätte ich mir hier schon als bekannt vorstellen können. Lauter Stukkarierte hier…
    Das hier ist ja kein BILD.Blog :-)

  6. Eufemia Pursche

    hallo Ralf,

    jepp, that’s really me!
    Vielen Dank für die Anregungen zum VF Blog! Wie ihr richtig vermutet, wird es nach dem Startbeitrag künftig auch im Blog regelmäßig Stories aus dem Ideenmanagement geben. Die Innovation Tags werden sich also schnell füllen.

    Das VF Blog ist by the way nicht die einzige Vodafone Social Media Community.

    Das Kundenforum, die Facebooker und Twitterer sind weitere Möglichkeiten um Austausch.

    facebook.com/vodafon...

    https://www.vodafone...

    twitter.com/vodafone...

    Der Hauptfokus meines Jobs liegt im internen Ideenmanagement, das wir mit einem kleinen quirligen Team für über 15000 interne und externe Kollegen steuern. Den „Vodafonern“ bieten wir neben einem Web-Tool auch interne Blogs / Foren sowie Aktionen zu unterschiedlichen Themen an. Im Innovation Circle haben wir uns mit den Innovation Freaks der Technik und des New Business Developments zusammengeschlossen, die auch Ausrichter des ersten Vodafone Company Camps waren. blog.vodafone.de/201...

    Der „Prozcar 2010“ ging übrigens an einen Kollegen, der ein automatisiertes Tool für die Vertriebsbeauftragten entwickelt hat.

    Wir lesen uns. Versprochen.

    Femi

  7. ralf schwartz

    @Eufemia
    Thx für den knackigen Einblick.

    „Vielen Dank für die Anregungen zum VF Blog!“
    :) Gerne.

    „Wie ihr richtig vermutet, wird es nach dem Startbeitrag künftig auch im Blog regelmäßig Stories aus dem Ideenmanagement geben.“
    Bin in gespannter Erwartung. Viel Erfolg.

  8. mikel

    ich dachte beim ersten Mal auch, Femi’s Name ein Fake sei.
    Aber bloggen kann sie, doch..

  9. Actions Speak Louder Than Words: 02 > American Express | Werbeblogger – Weblog über Marketing, Werbung und PR » Blog Archiv

    […] schnell kann es gehen, hier kommt schon der 2. Teil meiner vorgestern gestarteten, unregelmäßigen Serie “Actions Speak Louder Than […]

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop