20.11.09
16:03 Uhr

Jetzt übertreibt das Handelsblatt aber!

{lang: 'de'}

Vor kurzem hatten wir über den Relaunch des Handelsblattes berichtet, der die Gratwanderung zwischen Inhalt und Werbung wagt. Wir hatten dem Handelsblatt ein glückliches Händchen dabei gewünscht.

Hier nun ein offensichtlicher Ausrutscher* zum Wochenende:

HB2

Screenshot courtesy Handelsblatt.

* Also wir hoffen jedenfalls, daß diese 3 Zeilen nur ein Ausrutscher und nicht als Artikel ernstgemeint sind. Die bis dato 14 15 Bewertungen sprechen zumindest eine deutliche Sprache: 1 Stern.

Dabei steht doch im zentralen Banner: „Fahren Sie die Kosten runter, nicht Ihre Möglichkeiten!“. Vielleicht sollte das HB da mal draufclicken. ;-)

Update

Das HB hat es gemerkt und ein Update gefahren. Wir sehen nun eine 9-teilige (10 ist der Link zu allen Galerien) Clickstrecke, mit jeweils 1-2,5 Zeilen Bildunterschrift. Inzwischen sind es 30 Bewertungen – immer noch 1 Stern.

Der Informationsgehalt ist noch gering, aber es sieht zumindest wieder viel besser aus.

HB3
Screenshot courtesy Handelsblatt.

Schlagworte (Tags): ,

8 Kommentare

  1. Enrico

    Tja, Paid-Content eben. Entweder zahle ich für die Inhalte oder ich muss die Werbung ertragen. Wobei man wohl getrost davon ausgehen kann das diese Art der Monetarisierung der Inhalte nicht lange funktionieren wird. Auf Dauer werden bei solch einer enormen Penetration einfach die Leser ausbleiben.

  2. Tim

    Also jetzt wieder alles prima aus.

  3. o. bama

    zumal paid content auch nur eine anzeige ist und als anzeige gekennzeichnet werden muss. egal wie gut der inhalt ist.

  4. o. bama

    äh… damit meinte ich natürlich advitorials, wie’s heuer so schön heißt.

  5. Enrico

    @ o. bama

    ich meinte mit paid-content eigentlich das du, als leser, dafür zahlst den inhalt zu lesen :)

  6. o. bama

    @enrico: ja, hab ich auch gemerkt, als ich schon mist geschrieben hatte ;-)

  7. Übertriebende Werbung in Online-Medien | Werbe-Blogger

    […] und Links zu anderen Anbietern enthielt. Weitere Infomationen diesbezüglich gibt es hier. Aber das „Handelsblatt“ ist keinesfalls das einzige Newsportal mit einer großen Auswahl […]

  8. Thomas

    Ich war an dem Tag auf der Seite. Das ist mir aber gar nicht aufgefallen :(

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop