03.11.09
14:30 Uhr

Dem Handelsblatt geht ein Licht auf

{lang: 'de'}

Das Handelsblatt führt gerade nach eigenem Bekunden den größten Relaunch seiner Geschichte durch: von der Zeitung ins Tabloid-Format – inklusive Verlängerung des neuen Layouts in das Internet!

Heute stolperte ich über diese kleine Banner-Idee, die Handelsblatt und Siemens hier verwirklichten: Die Sonne geht auf über dem Handelsblatt und der Siemens-Solar-Anlage.

Wir haben den Ablauf in 3 Screenshots sequentiert:

HB_sun

Man weiß schon gar nicht mehr, was heller leuchtet: die Sonne oder die 3 Glühbirnen im Vordergrund!


Gelungen ist das Flirren im redaktionellen Layout-Teil der Site, auch wenn das Banner nicht sehr aufmerksamkeitsstark ist (ich habe es beim ersten ‚Aufgang‘ übersehen). Ist es jemandem schon auf anderen Sites aufgefallen?

Das Original kann man auf der Homepage des Handelsblattes sozusagen live erleben. Wenn man möchte, auch immer wieder (was nicht mal mich stört, da der erste Go schön kurz ist und man dann selbst entscheiden kann, ob man eine Wiederholung wünscht). Mal sehen, ob heute abend die Sonne auch wieder untergeht. Machbar wäre es ja!
Anläßlich des Relaunches haben wir die Zeit das Handelsblatt ein wenig zurückgedreht und zeigen hier im direkten Vergleich* den 09. November 2000 (links), den 07. Juni 2006 (mittig) und den 03. November 2009 (rechts).

HB_chrono

In der kompakten Gegenüberstellung erkennt man sofort die Verschiebung von Text- zu Bildlastigkeit und das Wachstum der Werbeflächen (2000 und 2006 die oberen weißen Flächen vs. 2009 die obere und rechte Siemens-Werbung).

Die Zeiten rufen zwar nach mehr Bild- und Video-Content, aber sie rufen auch nach mehr Information (und an mancher Stelle Hintergrund und Tiefe)! Wünschen wir dem Handelsblatt ein glückliches Händchen bei der Gratwanderung zwischen den beiden. Zumal auch Thomas Knüwer mit Indiskretion Ehrensache fehlen wird, der die kritische Online-Stimme des Handelsblattes in die Blogger/Journalisten-Szene hinein war.

*Die Screenshots sind der sehr spannenden Site archive.org entnommen, wo im Grunde jeder eine Website seiner Wahl aufrufen und ihre Entwicklung ’seit Beginn der Aufzeichnungen‘ verfolgen kann.

Schlagworte (Tags): ,

10 Kommentare

  1. dermachtdieworte

    Das Ganze war insofern sehr wirklichkeitsnah, als der Sonnenaufgang so lange wie ein echter dauerte…
    (– und ich höre schon die Nerds und Agenturhanseln, die mir mit strafendem Blick mitteilen, das läge an Rechner/Browser/DSL-Datenrate, ich wäer also quasi selbst schuld.)

  2. Andre

    Nett nett, wirklich eine schöne Idee!

  3. Siemens verschmilzt mit Handelsblatt | BANNERBLOGGER - Das Banner Blog

    […] (via) […]

  4. Heiko

    Der Header mit dem Sonnenaufgang ist ja ganz schick, aber dem Handelsblatt scheint es wahrlich schlecht zu gehen, bei diesen Unmengen an Werbung auf und neben der Seite.

    Außerdem ist die Startseite mal wieder mit viel zu vielen Informationen bestückt. Bei dieser Informationsflut verliert man gleich wieder die Lust etwas zu lesen.

  5. ralf schwartz

    Ja und mit einem alten/schlechtauflösenden Monitor/Screen will ich mir das gar nicht erst vorstellen …

  6. maertin

    I mag das neue Handelsblatt.

  7. Daniel

    Na die Werbung geht mal garnicht! Die ganze Startseite ist sowas von zugeknallt, da macht das Lesen keinen Spaß!

  8. Kobv OG Pöchlarn

    Und wo soll da ein Licht aufgehen ?, bei der Informationsflut

  9. juliane

    Ich finde das gut gelungen, übersichtlich und mit klarem Fokus auf die wichtigsten Themen.

  10. Jetzt übertreibt das Handelsblatt aber! | Werbeblogger – Weblog über Marketing, Werbung und PR » Blog Archiv » Jetzt übertreibt das Handelsblatt aber!

    […] kurzem hatten wir über den Relaunch des Handelsblattes berichtet, der die Gratwanderung zwischen Inhalt und Werbung wagt. Wir hatten dem Handelsblatt ein […]

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop