12.08.09
18:17 Uhr

Social Media Art

{lang: 'de'}

Vielleicht ist Social Media noch nicht alt genug, um aufsehenerregende mediale Kunst hervorgebracht zu haben — als konzeptioneller Nachfolger zu Interactive Art, die wiederum ein Nachfolger war von Videoinstallationen und anderer Installationskunst des Fernsehzeitalters. Künstlerisch gestaltete und thematisch durchkonzipierte Twitter-Installationen fände ich schon mal nicht schlecht für den Anfang als Social Media bzw. Social Network Art … und hey, die gibt es schon! CreativeApplications.Net hat eine ganze Reihe von Twitter-Kunst-Installationen gesammelt, die ich alle ziemlich klasse finde.

Einer meiner Favoriten ist Murmur Study #1 von Christopher Baker in Kollaboration mit Márton András Juhász and Kitchen Budapest:

Die Installation besteht aus 30 Thermodruckern, die Twitter fortlaufend nach Variationen von „verbreiteten emotionalen Äußerungen“ überwachen: “Messages containing hundreds of variations on words such as argh, meh, grrrr, oooo, ewww, and hmph, are printed as an endless waterfall of text accumulating in tangled piles below.”

Das Konzept:

Murmur Study is an installation that examines the rise of micro-messaging technologies such as Twitter and Facebook’s status update. One might describe these messages as a kind of digital small talk. But unlike water-cooler conversations, these fleeting thoughts are accumulated, archived and digitally-indexed by corporations. While the future of these archives remains to be seen, the sheer volume of publicly accessible personal—often emotional—expression should give us pause.

Und greift auch die Werbung für Social Media/Social Networks künstlerische Elemente auf? Oh ja. Über Freddy Samuel von AdGoodness stieß ich zum Beispiel auf diese beiden phantastischen Werbeclips für das neue Soziale Netzwerk “Ruumz” in Malaysia, von der Agentur Creative Juice\Sil, Kuala Lumpur (deren Website noch in Arbeit ist):


ruumz—Bird


ruumz—Elephant

Leider löst bereits die Startseite von “ruuumz” die Erwartungen, die diese Frank-Miller-Hitchcock-Amityville-Horror-Cross-Over-Animationen geweckt haben mögen, nicht vollständig ein, um es milde auszudrücken. Was mich wieder an den in einem anderen Zusammenhang bereits zitierten Satz aus William Gibsons Pattern Recognition erinnert über einen Markt, “where marketing campaigns are the ‘product’—economically more important, more intelligently designed, and more artistically accomplished than the products they supposedly promote”.

Schlagworte (Tags): , ,

3 Kommentare

  1. Rainer

    Joseph Beuys hätte seine Freude an Murmur Study, wo Fett, Dreck und Filz der Tweets zur Kunst erhoben werden. Bezeichnend auch, dass die Banalität des Alltags die Kunst prägt.

  2. Ludwig

    Da Twitter gerade so in Mode ist, bietet es sich an es in eine künstlerische Installatin einzubinden.

  3. Stuff of the week. : Web Jungle

    [...] German Werbeblogger features some fascinating Social Media Art. [...]

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop