21.07.09
12:29 Uhr

Drunken Ideas Man: Ein Tag im Leben einer Werbeagentur

{lang: 'de'}


Channel BeeTV—Drunken Ideas Man

Wo die Ideen herkommen, wenn niemand welche hat.

Language definitely NSFW!

Schlagworte (Tags):

13 Kommentare

  1. Roland

    Find ich ehrlich gesagt nich so witzig ?! Da fand ich den Spot mit dem Pärchen im Restaurant um Dimensionen besser!

  2. Der Drunken Ideas Man « Nummer 15

    […] youtube.com [via werbeblogger] […]

  3. nilsn

    Trackback und Kommentar sind hoffentlich erlaubt. ;-)

    @roland: Lustiger ist es m.E., wenn man den Spot auch gesehen hat.

  4. J. Martin

    @nilsn Exakt :-)

  5. PhilippS

    Jep, ohne den Spot zu kennen, hab ich das Video auch erst nicht verstanden.

  6. Adgency

    Es gab auch mal ein Video für eine Webdesign Agentur, kennt vielleicht jemand den Link ?
    Den fand ich aufjedenfall besser.
    Ansonsten finde ich das Video jetzt nicht so toll

  7. Jans

    Hm, wie wärs, wenn ihr mal sagt, wo die Links her sind? Schlechtes Benehmen sowas…

  8. J. Martin

    @Jans Lokaler Schwächeanfall im rechten Zeigefinger? Auf Tim Lovejoys Channel Bee TV — neben Onion News Network und College Humor eine der wichtigsten zeitgenössischen Quellen für Bewegtbild-Satire — führt sowohl der Link im YouTube-Video selbst als auch das zum Video-plus-Channel verlinkte “Channel BeeTV…” direkt darunter.

  9. Gast

    Drunk Ideas Man nicht Drunken!

  10. J. Martin

    Drunken Ad Man, Drunk Ideas Man—right, there’s a difference. By the way, we could need your help in another matter: what shall we do with the drunk sailor? :-)

  11. Gast

    Witzig!
    Volkslieder sind altmodisch, kein Mensch redet so. Als kleine Hilfe wird sogar ein Key-Visual (1:16) eingeblendet, für die, die in der 7. Klasse in Englisch nicht so gut aufgepasst haben.

  12. J. Martin

    I can assure you that “drunken” as an adjective is alive and well in American Standard, dependent on its intended use. And last time I checked it wasn’t missing from British English either. The first problem I see with your comment is that you didn’t understand what I meant by “right, there’s a difference.” The second problem might be corrected if you start following Language Log and pay special attention to especially Geoff Pullum’s favorite category “prescriptivist poppycock.”

  13. Dann suchen wir halt gemeinsam… #2 | TVSongs.de

    […] n coke light werbung sängerin duffy I’ve gotta be me! Dieser Werbespot, der nur von einem Besoffenem stammen kann, wurde übrigens nicht in Deutschland […]

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop