16.06.09
17:00 Uhr

Werben und Verkaufen im neuen Gewand

{lang: 'de'}

wuv

Das neue Layout des Online-Ablegers der W&V wirkt in der Tat etwas frischer, immer berücksichtigend, welche Informationswüste uns über die Jahre zuvor visuell überrollte. Ich möchte hier auch weniger auf rein ästethische und gestalterische Fragen eingehen; das können die Arter und Layouter von uns sicher besser. Vielmehr fiel mir beim Überprüfen der alten URLs, die auf W&V verweisen, auf, dass scheinbar alle alten Links tot sind und bei Klick auf die Startseite zurückleiten wie beispielhaft dieser Link, der am 09.06.2009 erzeugt wurde:

http://www.wuv.de/news/agenturen/meldungen/2009/06/130186/index.php

Sämtliche Google-Ergebnisse sind somit für die interessierten Leser nicht mehr auffindbar, Besucher werden sich schwer wundern.

Ich kann es wirklich nicht verstehen, warum solche Fehler bei Veröffentlichung immer wieder passieren. Die Links sind zugleich Saft, Motor und Getriebe einer funktionierenden Online-Publikation; daher ist es wohl sehr ratsam, hier noch einmal genau die Datenbanken und Referenzen zu prüfen. Aber vielleicht hat mein kleiner Twitter-Hinweis ja schon einen entsprechenden Testlauf der alten Link-Referenzen ausgelöst…

Im Vergleich zu den oben genannten Fehlern halte ich es hingegen für ganz normal, dass die eine oder andere aktuelle Headline falsch gesetzt wird, wenn der Echtzeitbetrieb kommt…

Schlagworte (Tags): ,

7 Kommentare

  1. W&V Relaunch erntet Lob der Branche… « q48.de

    […] werbeblogger drauf gekommen, aber nach dem scrollen… (no comment) Social Tags: Diese Icons verlinken auf […]

  2. couch

    Sehe nur ICH dieses … ähhh…. im unteren Seitenbereich?
    img200.imageshack.us...

  3. ralf schwartz

    Ich habe meine mal ausprobiert: funktionieren auch nicht mehr.
    Da kann man der w&v nur gratulieren. Eindrucksvoller kann man seine Web-Inkompetenz nicht unter Beweis stellen.

    Vielleicht aber ist das Internet eh ein Auslaufmodell und wir selbst haben es bloß noch nicht bemerkt, und die w&v ist uns wiedermal weit voraus.

    Mal sehen, ob der Spießer drüber schreibt!? Aber wie war das mit den Krähen …?

  4. Axel

    RSS haben sie auch nicht so ganz verstanden. Ich werd jedenfalls nicht drei-fünf einzelne Feeds abonnieren.

    Nagut, früher hieß der Feed ‚Schlagzeilen‘, als wäre dieses Blatt das einzige, das welche produziert.

  5. J. Martin

    Im Lichte des Herald Tribune-Falles, über den ich bislang nur twitterte, aber hier im Werbeblogger noch schreiben wollte, befindet w&v sich mit dieser katastrophal inakzeptablen Nichtachtung von Informationsfluß im Web, verlinkter Berichterstattung sowie Wertschätzung der Arbeit der eigenen Online-Journalistinnen und -Journalisten leider in allerbester Gesellschaft.

  6. mediaclinique | ralf schwartz

    Liebe w&v, was an Web2.0 habt Ihr nicht verstanden?…

    … meldet Euch doch einfach, wenn die Links zu Euch nach Eurem (in der Branche gefeierten) Relaunch wieder funktionieren! Danke. (Ihr werdet verstehen, daß es so lange keinen Sinn macht, zu Euch zu verlinken.) In diesem Sinne: Get well soon!…

  7. Mario

    Folge:
    RSS Abos Mai (5)
    RSS Abos Juni (0)

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop