03.04.09
10:59 Uhr

Karen Heumann auf der Kuschelkautsch (Teil 2)

{lang: 'de'}

heumann_werbeblogger

Die Werbeblogger Kuschelkautsch hat für dieses Gespräch mit Karen kurzfristig eine neue Heimat: Tim, Karen und ich befinden uns im Jung von Matt Wohnzimmer, welches fast idealtypische Voraussetzungen für „durchschnittliche“ aber kuschelige Sitzgelegenheiten mitbringt…
Ebenso inspirierte uns die gemütliche Umgebung zum ausgiebigen Plausch, so dass wir diese Ausgabe in zwei getrennten Episoden veröffentlichen. Der dritte Teil folgt dann in der kommenden Woche. Wie üblich, stellen wir zunächst den Audio-Podcast zur Verfügung, etwas später dann die Video-Variante.

In dieser Ausgabe nehmen wir auch gezielt eure Fragen und Kommentare auf, die ihr bereits vor einiger Zeit im Werbeblogger veröffentlicht hattet.

Die Themen im Einzelnen:

Der (Agentur-) Mensch als Marke
Sinn und Zweck von Awards & Agenturpreisen
Agentur-Benchmarking und Pitches in Krisenzeiten
Wie findet ein Kunde die „passende“ Agentur?

Update: Und hier nun das Video zum Podcast…


Karen Heumann auf der Kuschelkautsch (Teil2) from werbeblogger on Vimeo.

Muisk: Shy Boy von Robin Stine
ist lizensiert unter
Creative Commons (CC BY-NC)

(Teil 1 des Gespräches)

Schlagworte (Tags): , ,

9 Kommentare

  1. Alina

    bbdo mehr callcenter, als klassische werbung. das war mir neu. interessant.

    sonst wie immer: interessant, danke.

  2. Michael

    @Alina Das stimmt schon. Ein Großteil der BBDO Germany Belegschaft arbeitet für die Tochter Sellbytel, ein Outsourcing Dienstleister, der unter anderem Callcenter Services anbietet.

  3. Boris Noll

    Danke :) Freu mich wie immer über einen Podcast von euch besonders mit so interessanten Gastspielern :)

  4. Patrick

    Hallo, ich heiße Patrick Breitenbach und habe folgenden Gedanken (ich hoffe ich komme dadurch den Anforderungen von Frau Heumann nach, um nicht in einen Topf mit diesen koreanischen Internetmobbern geworfen zu werden):

    Mich überkommt ein Hauch von Fremdschämen, wenn Sie, Frau Heumann, über das „neue“ Phänomen des anonymen Internet-Mobbings referieren und dabei felsenfest davon überzeugt sind, dass es in der Vergangenheit und bei anderen Kulturen so etwas überhaupt nicht gegeben hätte oder dass solch anonyme Anfeindungen umgehend geahndet worden seien.

    Wie schade, dass „Hexenverbrennung“ und sämtliche andere vergangene anonyme Denunziationen und Aktionen des Mobs (daher das neuzeitliche Wort, vom altzeitlichen Mob = Pöbel) mit Todesfolge, in allen möglichen Herrschaftssystemen, so weit entfernt von ihrer Wirklichkeit liegen.

    Oder erhält ein gesellschaftlich anerkanntes Todesmobbing wieder einen Platz auf der Kuschelkautsch in ihrem Durchschnittswohnzimmer?

    Überspitze Grüße!

  5. till

    danke für das interview und insbesondere danke an alle für das hinterfragen solcher werbemethoden wie schleichwerbung und ambient media. es wäre wunderbar, wenn frau heumann ihre zweifel auch intern noch stärker einbringen könnte, denn mich als mensch/bürger finde diese ausprägungen von werbung (auch so methoden wie provokation oder den aufbau sozialen zugehörigkeitsdrucks) extrem widerlich.

  6. Alina

    und ich dacht schon, dass war eine überspitze anspielung auf das viele telefonieren, der wahrscheinlich auch sehr vielen berater bei der bbdo. das wäre ja sogar zitierwürdig gewesen. so ist es langweilig. schad.

  7. okgo

    bitte kümmert euch doch mal um besseren sound.

  8. Roland Kühl-v.Puttkamer

    @okgo
    ja, ds liegt mir auch wie ein Stein auf dem Herzen. Wir hatten ein externes Mikro-Setup dabei, das war allerdings nur „Statist“, denn die Cam hat das Signal nicht gefressen.
    Das nächste Mal aber…

  9. neustadt_rübenberge

    Vom Sound abgesehen: Sehenswert und Diskussionswürde.

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop