06.11.08
17:20 Uhr

Schnellschuss-Links vom 06.11.2008

{lang: 'de'}

Es geht um die Sache, nicht um die Farbe – findet Grey, die damit auch ihrem Firmennamen irgendwie eine tiefere Bedeutung geben….

Mit dem Kaugummi abstimmen. Who sucks the most?

Gruner & Jahr fürchtet die Werbekrise und plant die Streichung von „schwachen Titeln“.

My.barackobama.com. Community-Profis geholt und gewonnen. Für Deutschland wohl ein ferner Traum.

Was für Flaschen! Victoria Bitter bitten zum Konzert.
Medium: www.youtube.com
Link: www.youtube.com

8 Kommentare

  1. stohl.de

    Barackobama…

    An dieser Stelle noch kleine Nachwehen zur US-Präsidentschaftswahl. Also nur, weil es so gut gelungen ist:

    Na, was gemerkt?
    Gefunden via Werbeblogger.

    ……

  2. Carolin

    Echt gut gemacht die Gegenüberstellung.

  3. harald

    seit wann geht es in der politik um sachlichkeit?

  4. marie

    seit die bevölkerung über unsachlichkeiten in kenntnis gesetzt wird oder sich selbst gedanken macht? schön wär s.

    … es ist doch schon nervig, dass alle jubeln, dass obama als halber afro-amerikaner präsident geworden ist. die sendezeit könnte man auch sinnvoller nutzen. oder? er hat keine weiße haut. so what?! man kann die diskriminierung auch am leben halten indem man immer wieder von der hautfarbe anfängt. ich find die kampagne von grey echt gut.

  5. marie

    ps: ich frage mich warum mein link zum vattenfall spoof von greenpeace im obigen kommentar nicht erscheint? mein fehler?… ich finde die greenpeace-seite ist ein witziges beispiel für die versachlichung von politisch relevanten themen im internet.

  6. Internetagentur München

    Klasse Gegenüberstellung! Ja in der Politik sucht man die Sachlichkeit vergebens :-)

  7. ObamaniacOne

    „gindet grey“ klingt mir fast zu schwach, als ob das nur eine meinung von vielen wäre, dabei ist genau das eigentlich doch die selbstverständlichkeit, die leider etwas in den hintergrund gerückt ist. bezüglich einer ausführlichen analyse von obamas werbestrategien empfehle ich übrigens diesen artikel (bzw. auch das Buch dahinter, wenn es tiefgehender sein darf): welt.de/politik/arti... – werbestrategen könnten verdammt viel lernen von obama.

  8. Mund-zu-Mund Beatmung oder Mundpropaganda? | Werbeblogger - Weblog über Marketing, Werbung und PR » Blog Archiv » Mund-zu-Mund Beatmung oder Mundpropaganda?

    […] den Hinweis eines Kommentators durfte ich diesen fürchterlichen Begriff wieder einmal lesen: Mund-zu-Mund Propaganda, zu […]

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop