02.09.08
06:14 Uhr

Schnellschuss-Links vom 02.09.2008

{lang: 'de'}

Diese Seite will das Facebook für Haustiere werden.

Sony will dem Kindle von Amazon Konkurrenz machen. E-Book-Reader werden boomen und damit auch der entsprechende digitale Markt dazu. (Endlich auch Werbung in allen Büchern!)

Die Spieleschmiede EA verschenkt zum 13. Geburtstag von Command & Conquer die Vollversion von „Command & Conquer: Alarmstufe Rot“. Nette PR-Aktion. Hier gehts zum Download der 1GB.

Keine Tags vorhanden

10 Kommentare

  1. Julian

    Wenn’s echt bald Werbung in Büchern gibt (auch elektronischen), dreh ich durch!

  2. jochen

    echt coole aktion von EA.
    jetzt muss lucasarts mit der indiana jones reihe nachziehen – und mir gehts gut =)

  3. ramses101

    Werbung in Büchern gab es früher (soger mittendrin: Mike Hammer macht mal Pause – mit 5-Minutenterrine) und heute ebenso, anders als Werbung kann man die „Empfehlungen“ auf den letzten Seiten eigentlich nicht nennen. Und wenn das Produkt zum Buch passt, warum nicht?

  4. Herzlichen Glückwunsch, C&C wird 13 Jahre alt - Fun - iBlog

    […] via Werbeblogger […]

  5. Stimme

    An die Werbung mit der 5 Minutenterrine kann ich mich auch noch erinnern, war in vielen Jugendbüchern drin, auch schon relativ unaufällig vom Textfluss. Halt so eingebaut das man denken soll „das gehört dazu“. Und was Roman-Hefte wie Perry Rhodan angeht, da wimmelte es ja früher von Werbung, und nicht unbedingt passend.

    Danke für den RA Link, das weckt ja Erinnerungen an durchzockte Nächte *g*…

  6. Curaitis

    Hehe, jaja, die Perry-Werbung – Mr. Chinees Kung-Fu hat unter Einsatz seines Lebens ein einfaches Buch herausgebracht, mit dessen Hilfe man sich und seine Familie verteidigen kann ;) …

  7. Red Alert - Früher war der Rote noch gefährlich! | IT guerilla

    […] (via dem Werbeblogger) Tags: Freebies, Red Alert […]

  8. AndreasN

    Gibt es einen so großen Markt für E-Books? Also ich kann mir durchaus vorstellen Nachrichtenmagazine , Groschenromane etc. an so einem Teil zu lesen. Oder auch RSS Feeds.

    Aber sobald es doch an richtige Bücher geht, dann verstehe ich das nicht mehr. Ein Buch, egal ob gut oder schlecht, hat man doch gerne in der Hand und legt es nach dem Lesen ins das große Bücherregal.

  9. Julian

    Stimmt, in ein paar Büchern habe ich diese Werbung auch erlebt. Die fing meist mit Text an, der sich las, als wirkte er der vorigen Seite zugehörig.

    Aber mal ehrlich: Das waren doch die billigsten der billigsten Bücher, die Werbung nötig hatten, um den Druck zu refinanzieren. Das hab ich zum Glück nie wieder gesehen. Hinten am Buch die Ausschnitte anderer Bücher desselben Autors oder aus dem Verlagsprogramm sind streng genommen tatsächlich Werbung, ich lese die nur einfach nicht (wie manche Danksagung). Allerdings muß ich zugeben, dass ich mit Werbung grafische Motive assoziiert hatte, nicht Texte.

    Und:

    @ ramses 101: Für ganz gefährlich halte ich diesen Satz von Dir:

    „Und wenn das Produkt zum Buch passt, warum nicht?“

    Naja, weil a) jeder Werbetreibende plötzlich meint, sein Produkt passe zu einem Buch und müsse unbedingt dort beworben werden, weil b) ich gar keine Lust habe, mir Produktempfehlungen anzuhören. Seit ich einmal die Inhaltsangabe von „Feuchtgebiete“ bei Amazon.de gelesen habe, kriege ich immer wieder „Das könnte Sie auch interessieren“-Empfehlungen für verstörende, pseudoerotische Werke spätpubertierender Egozentriker. c) weil in dem Moment, wo Produkte wegen des Passens mit anderen Produkten verknüpft werden können, eine unzählige Zahl von Möglichkeiten entsteht, was natürlich das Werbemekka schlechthin darstellt, ich aber nicht durchleben will. Ein Stift passt zu Papier, natürlich. Aber ein Stift passt auch zu einem PDA, nämlich als „steigen Sie doch um“-Botschaft, oder zu einem Selbstverteidigungskurs, weil man ihn einem Angreifer ins Auge stechen kann. Ich habe keine Lust, mein restliches Leben lang diese Flut von möglichen Werbebotschaften auszusitzen.

  10. Heavy Metal Grinder

    Command & Conquer 2 umsonst downloaden…

    Command & Conquer wird 13 Jahre alt. Nun kann man den 2. Teil der Serie (Red Alert) umsonst direkt bei EA downloaden.
    ……

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop