01.09.08
13:17 Uhr

Werbeblogger Late Night Podcast #09

{lang: 'de'}

Late Night Podcast

Nach kleiner Pause melden wir uns mit der neunten Ausgabe unseres Late Night Podcast zurück. Wir (Patrick, Tim, The Kaiser und ich) sprechen -wie gehabt- spontan und in plauderiger Runde über dies und das aus der Welt der Werbung und darüber hinaus.
Themen in dieser Ausgabe u.a.:

Nils von Ikea und warum geht der Kerl nicht ans Telefon?!! Wir hätten ihn gern live im Podcast eingebunden…

Horizont – unser liebstes Branchenfachblatt- wird 25 und lässt die Puppen tanzen, pardon, die Engelein singen, die Jung v. Matt bereits bei Daimler akustisch in Szene setzte.

Blip.fm und warum Musik eben die schönste Sprache des Microblogging ist…

Abspannmusik: Shy Boy von Robin Stine
ist lizensiert unter
Creative Commons (CC BY-NC)

Schlagworte (Tags): , , , , ,

24 Kommentare

  1. Peate

    Ich habe keine Zweifel das sich die 6 Monate warten gelohnt haben.

  2. Wo das Mercedes Soundlogo wirklich herkommt… | Werbeblogger - Weblog über Marketing, Werbung und PR » Blog Archiv » Wo das Mercedes Soundlogo wirklich herkommt…

    […] wir anlässlich des Jubiläums der Fachzeitschrift “Horizont” erfahren dürfen, sind die “Huh hu hu”-Klänge von Daimler tatsächlich […]

  3. Joggah

    ha.. kreativ-pause a la harald schmidt? war wohl eher eine „technik-pause“. ich finds ja schon lustig, dass die werbeblogger offenbar technische probleme habt, eine gemeinsame skype-runde hinzubekommen. aber schön dass es wieder klappt

    ### Zum wartenden Nils:
    ich finde, dass es zu leise ist. Die anfägnliche Freude verstrich bei mir alsbald, weil nix geschieht. Wieder ein Ding, dass zu werbisch ist. Und davon abgesehen: wieviele da draussen wussten vor der kampagne und bis heute noch nicht was im September passiert – sprich, dass der Katalog dann raus kommt. Da nicht viele das mit diesem Auftritt direkt verstehen, kommt die Message einfach nicht an. Das sah man auch im Gästebuch: Scheinbar glaubten/glauben viele, dass die Page nix mit Kommunikation/Werbung oder gar IKEA zu tun hat. Ja, mistery ist bestimmt nicht verkehrt – aber das kleine IKEA-Logo ist ja selbst euch vieren nicht 100% aufgefallen.

    tja tim welch freude du an nils hast.. „ER GEHT RAN, ER GEHT RAN, er geht zur carrera bahn“

    „möbel sie durch“ hat ja noch ein bissel sinn gegenüber dem restlichen shiet der dort geschrieben wurde. Die sonstigen Beiträge müssen echt von zeitgesegneten Studenten gewesen sein.

    Der Banner macht wirklich sinn – also gehts richtung integrated.

    ### blip.fm
    „nerdmasse“ – schönes wort

    ### interview mit karen
    „ha haha ha haa“ – den MB-soundlogo schön rezitiert, kaiser!

    so, ansonsten:

    warten-bis-zum-n...

  4. Patrick Breitenbach

    Kaum reden wir über blip – schon isses down! ;-)

  5. The Kaiser

    Nett Down. Slow.

  6. Patrick Breitenbach

    Korinthenkacker.

  7. The Kaiser

    das stimmt.

  8. Patrick Breitenbach

    slow ist das neue down

  9. The Kaiser

    you should be in advertising.

  10. Sebastian

    Also die Nils-Kampagne ist doch vom Gedanken und vor allem von der Umsetzung her ein alter Hut.

    Wesentlich besser und vor allem interaktiver hat Mentos das mit Hilfe von Bartle Bogle Hegarty mit einer Online- und Offlinekampagne rund um Trevor den Praktikanten umgesetzt.

    mentosintern.ichamel...

  11. Links liegen gelassen (#1) « Nummer 15

    […] Late Night Podcast #9 beim werbeblogger geht es unter anderem noch mal um NilsSeptember. Aber auch rund um das Jubiläum des […]

  12. AndreasN

    Ja is denn heut scho Weihnachten? Endlich mal wieder Futter für die Ohren.

  13. mehr froide leude

    ich steh‘ ja ein wenig auf eure podcasts! ;o)
    bitte wieder mehr davon!

    große grüße aus hamburg

  14. Tim Keil

    @joggah im prinzip hast du recht, wenn du sagst, dass das eigentlich langweilig ist. aber es ein ähnliches phänomen wie mit big brother. auch wenn es eigentlich langweilig ist andere leute beim wohnen zu beobachten, schauen wir trotzdem gerne hin. durch die interaktion wird es noch spannender.

    und meine aufregung war eher podcast bedingt. ich dachte wir kriegen ihn noch ans telefon. eigentlich schau ich mir nur nils ihm seine tweets an.

  15. Dieter Schneider

    Schöne Grüße zurück Roland! Danke für die Schleichwerbung.

  16. Roland Kühl-v.Puttkamer

    @Alex: Manche sagen, nur so seien wir zu ertragen ;-)

  17. Seb

    Lieber Sebastian, es war nicht Bartle Bogle Hegarty sondern, wie dein Link schon verrät, von iChameleon. Sorry, Korinthenkacker.
    Sonst hast du aber absolut recht. Die Idee für IKEA ist gut, aber einfach mal verdammt langweilig umgesetzt. Sehr schade.

  18. pully5

    Also

    Euer Podcast ist wirklich super ich höre ihn während der Arbeit. wenn ihr Feedback per Telefon möchtet, dann solltet ihr vielleicht eine konkrete Frage an die Hörer stellen, oder so .-)

    Grüsse E.

  19. Stefan

    Das war eine der lustigsten Late-Night-Episoden überhaupt. Habe mich heute früh bei der Fahrt ins Büro halb kaputt gelacht. Danke und weiter so!

    Grüße aus Österreich vom Projektmanagement-Blogger :-)

  20. The Kaiser Mix - Live Blip in Munich

    […] may have noticed I’m completely nuts about blip.fm. I went on about it for ages on the “late night podcast“. I love it. I’m not quite sure why I love it (which is why I know that it is love), […]

  21. Sebastian

    Ein großes Dankeschön für die Podcast, ich habe wiedermal herzlichst gelacht im Auto. Bitte Bitte mehr davon :) !

    Gruß aus Berlin

  22. AndreasN

    Eine Stunde war mal wieder viel zu kurz. Freue mich auf den nächsten Podcast. Hoffentlich müssen wir nicht wieder so lange warten!

  23. sina

    Danke für diesen sehr unterhaltsamen Podcast!

    Was Nils‘ Interaktivität angeht, ich denke mehr Interaktivität wäre mehr als ein Full-Time-Job.
    Nils hat sich am 2. Tag für den E-Mail Autoresponder entschuldigt, mit dem Hinweis es seien bereits über 10 000 E-Mails eingetrudelt!

    Wie ich Nordpol einschätze haben die sich vermutlich bewusst für Authentizität und eben keine Antworten von Praktikanten entschieden.
    Das erklärt wohl auch die „unkonventionelle Art zu Twittern“…

  24. Turulcsirip - Stefan Erschwendner

    […] to the latest werbeblogger podcast, werbeblogger.de/2008... « előző | következő » Stefan Erschwendner — 2008. 09. 23. […]

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop