26.08.08
19:14 Uhr

Ich versteh nur Mundgeruch

{lang: 'de'}

Nette Spots, die BBDO da für Wrigleys produziert haben. Was mich allerdings etwas irritiert, ist die leichte B-Hollywoodoptik mit den A-Synchronstimmen der Hauptdarsteller. Aber wer weiß, Irritation ist bei diesen Spots ja sowieso gewünscht:

Medium: www.youtube.com
Link: www.youtube.com

Medium: www.youtube.com
Link: www.youtube.com

Update: Hier die Spots im Original.

Schlagworte (Tags): , , , ,

11 Kommentare

  1. HerrK

    Ich finde sie genial! :D

  2. Dennis

    Die Spots sind ganz ok, aber nichts besonderes. Ich finde sie nicht wirklich kreativ, weil man genau sowas von einer Kaugummiwerbung erwartet. Aber auf jeden Fall besser, als das, was man sonst sieht.

  3. Simon

    im Original: adverbox.com/wrigley...

  4. critter

    Der zweite Clip ist schon langweilig, weil der Gag nicht viel Wiederholungs- oder Aufbereitungspotential hat, find ich.

  5. Julian

    Also ganz ehrlich ist es mir egal, ob einer nach Schweineschnitzel, Brokkolisuppe, Knoblauch oder dann halt nach Pfefferminz riecht.

    Was anderes ist es, wenn jemand aus dem Mund stinkt. Da gibt es Gerüche, die einem die Zehennägel aufstellen und die Haare versengen. Doch diese Kandidaten sollten lieber zum Arzt, als sich ’nen Kaugummi reinzupfeifen.

    Ein sauberer Mund mit intakten Zähnen und intaktem Magen hinten dran stinkt nicht, sondern riecht ganz neutral, da brauch’s nicht schon wieder ein Produkt und eine von der Werbung geschürte Angst dazu.

  6. Julian

    PS: Welcome back, Patrick!

  7. Zuckermann

    @julian: die meisten produkte und „services“ für die wir so werben, braucht so gesehen kein mensch…

    ansonsten kann ich mich critter nur anschliessen: nicht gut genug durchdekliniert um „kultpotenzial“ zu generieren (man verzeihe mir meinen powerpointsprech), ergo die wiederholung geniessbar zu machen

  8. Ex M

    Saustarke Idee. Ich finde auch nicht, dass der zweite Spot langweilig wird. Die Idee ist nun mal ganz simpel: Die Gesprächsinhalte werden durch das ersetzt, was die Leute gegessen haben. Das allein finde ich aber schon so gut, dass ich mir das auch noch beim fünften Spot gern ansehen würde.

  9. tom

    erinnert mich irgendwie an die africolaspots von Charles Wilp … evtl wg der relativ geradlinigen darstellung von bild u text … hm

  10. Czarto!

    Ich finde die Spots – gelinde gesagt – schlecht. Unispiriert, langweilig und bähh umgesetzt. Wirkt alles konstruiert, holprig und konzipiert.

  11. Florian

    Also wirklich toll finde ich die Spots auch nicht, aber sie erfüllen auf jeden Fall den Zweck das sie jedem in Erinnerung bleiben werden. Ich sehe schon die kleinen Kinder vor mir in der Bahn irgendwelche Gerichte aufzählen *kopfschüttel*.

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop