13.07.08
23:33 Uhr

Schmucke Brummis

{lang: 'de'}

07-186-big2.jpg

Der Rhino-Award, Kreativwettbewerb für mobile Außenwerbung, hat seine Sieger gekürt. Alle Motive machen sich den Effekt nutzbar, dass viele, wenn nicht fast alle PKW-Fahrer die Trucks links überholen und daher ein perspektivisches Werbemotiv auf den LKWs interessante Effekte erzielen kann. Mögen die Motive nicht noch besser werden, denn schließlich soll der Überholvorgang zügig passieren.
Außerdem kenne ich jetzt endlich den wirklichen Grund, warum Verkehrsminister Tiefensee ein Überholverbot für Brummis plant.
Wer ist euer persönlicher Gewinner?

Schlagworte (Tags): ,

22 Kommentare

  1. Fabian Silberer

    Also mein Favorit ist der Vans Truck… Ich glaube wenn ich mal einen von Denen überholen würde, würde ich gegen die Leitplanke fahren.

  2. marie

    meine favoriten sind sixt (finde ich echt witzig, wenn auch nicht sehr pc) und dann der AvD.

  3. Steffi

    Irgendwie gibt es bei den Einreichung aber bessere als manche der gekürten… Der KitKat-Entwurf ist trotzdem schick!

  4. David

    Warum lassen eigentlich alle Leute außer Acht, das diese Photoshop-Spielereien im echten Leben alle nicht funktionieren?

    Alle „Ideen“ funktionieren immer nur aus genau der Perspektive in diesem Motiv, welche beim normalen Autofahren nie erreicht wird.

    Ich fand den Rhino-Award immer schon lächerlich, und jetzt wurde er sogar in den Kreativindex aufgenommen … sehr lächerlich, wie ich finde.

    Und: ich habe nichts gegen die kreative Nutzung von LKWs, nur dann bitte in echt und praktikabel

  5. icke

    @david

    für einen moment funktionieren sie ;).
    zudem gibts es ja auch genug einreichungen, bei denen es nicht um perspektivische partys geht.

    „die bahn kommt“ ist mein favorit (als ehemals gebeutelter kunde).

  6. Damian

    @David
    Danke, David, ich dachte schon, ich sei der einzige…

    @icke
    Das funktioniert zu keinem Moment. Die Kameraposition ist viel zu weit weg vom LKW. So überholt niemand…!

  7. joern

    Das stimmt, so überholen kann man nur auf einer dreispurigen Autobahn, wobei der Mittelstreifen meist auch befahren ist und einem somit die Sicht auf ein solches Kunstwerk nimmt. Man bekommt es vielleicht aus dem Augenwinkel mit, wundert sich, was man grad gesehen hat und ist aber auch schon vorbei, um es wirklich zur Kenntnis zu nehmen. Wenn man „Glück“ hat, gerät man in stockenden Verkehr oder gar in einen Stau, dann kann man ein solches Bild natürlich längere Zeit anschauen, aber wollen sich die Werbemacher auf einen Stau verlassen?

  8. jochen

    finde das viagra-motiv am besten, weils so einfach funktioniert und sich keiner photoshop-effekthascherei bedient. (und weils von mir ist.)

  9. marie

    zur funktioniert-funktioniert nicht-diskussion:

    spätestens wenn man als beifahrer unterwegs ist (und dank der benzin-preise gibt’s ja auch immer mehr fahrgemeinschaften :) funtioniert’s, denk ich. denn da hat man dann genug zeit, sich den hals zu verrenken, sollte man etwas interessantes entdeckt haben. und ein eye-catcher sind die meisten einreichungen auf jeden fall, wenn man sie mal mit den regulären lkw-planen vergleicht, oder?!

  10. ramses101

    Mir gefallen die Typolösungen am besten (Viagra und umgedreht: Weight-Watchers), weil sie wirklich eine Brücke schlagen zwischen Produkt und Medium. Bei dem Skateboard-Motiv wird das zwar auch gemacht, aber das hab ich erst beim zweiten Draufgucken gerafft. Kann natürlich an mir liegen. Die meisten Arbeiten bedienen sich doch wirklich nur der ganz banalen Mechanik: Machen wir die Karre einfach transparent und zeigen drinnen eine Überraschung. Was ja völlig ok ist, wenn es wenigstens gut gemacht ist.

    Der Gewinner allerdings ist aber doch wohl eher müde: Gesagt wird: Have a break (klar, was sonst) und gezeigt wird jemand, der eine Pause macht. Hut ab, Super-Idee. Früher hat man das als Neger-vor-Hütte abgetan, heute gewinnt man damit Preise.

  11. Roland Kühl-v.Puttkamer

    @ramses101: Jo. alle aufgeführten Motive bedienen sich dieser Mechanik. Auch für mich ist der Gewinner nicht „der Beste“, aber dann doch nicht ganz so banal, wie du beschreibst: Der Gag ist natürlich die „offene Tür zum Führerhaus während der Fahrt“, die dem einen oder anderen überholenden PKW auffallen könnte. Allerdings klappt das nur beim langsamen Überholen und nichts mehr ohne Tempolimit und einem 0,4539 Sekunden dauernden Überholvorgang mit 80 km/h Differenz. Ich sag ja, Überholverbot für LKW, generelles Tempolimit und 3spurige Autobahnen, dann klappt´s auch mit der Wahrnehmung ;-)

  12. ramses101

    OK, hab nicht geschnallt, dass das der Fahrer sein soll. Dann ist es in der Tat ganz lustig.

  13. Eke

    Jetzt versteh ichs endlich. Und ich habe mich immer gefragt, warum ich, wenn ich ein Mars-Riegel esse meine Energie nicht zurückbekomme, warum mich bei meiner Handyflat nicht die ganzen geilen Mädels anrufen, warum trotz eines Kastens Becks Sun bei mir nicht jeden Abend die Hütte voll ist und warum das Essen mit der Knorr Sosse nicht geil sondern scheisse schmeckt.

    Ihr habt es mir gezeigt: Werbung LÜGT. Und das fängt schon mal bei der Perspektive an! Jawoll. Ein Killerkriterium.

    Mal ganz ehrlich Burschis – stellt euch mal am Samstag bei Lidl in die Kassenschlange. Das ist die Zielgruppe. Alles andere bewegt sich im Promillbereich. Und mit denen braucht man nicht über die Perspektive zu streiten. Die sehen es, grinsen oder auch nicht und das wars.

    Aber, ich will hier niemanden beleidigen, wenn man nichts ausser Photoshop kann, dann ist einem das schon wichtig.

    Eine Sache interessiert mich aber doch. Bei dem einen VW Polo Motiv. Wo die ganzen Cops hinter der Eierfeile in Deckung gehen. Ist das auch gelogen? Ich hab mir jetzt gerade diesen ultrastabilen Polo gekauft. Sagt mir nicht, da kann man durchschiessen. Ich wohne in einem Problemstadtteil, da wollte ich keine Kompromisse machen.

  14. Mullah Trullalah

    Der Wettbewerb ist eine schöne Spielwiese für Junioren. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
    Das Sieger-Motiv macht jedenfalls mehr Spaß als so manches bemühte Fake, das bei den „großen“ Wettbewerben ausgezeichnet wird.

  15. David

    Es geht hier doch nicht nur um die Perspektive. Stellt Euch doch mal die Motive auch mit einer noch so guten Drucktechnik auf einer LKW-Plane vor. Da wird kein Mensch auch nur eine Sekunde denken, ah cool, das sieht ja wie transparent aus.

    Früher hat der Rhino-Award wenigstens die Top3 auch in echt mal produzieren lassen, aber die werden eingesehen haben, dass sie sich damit nur schaden.

    Und klar lügt Werbung, bzw sie übetreibt und spielt mit uns. Aber hier geht es doch um Werbung-für-Werber und das da wichtige Entscheider nicht auf Umsetzbarkeit achten, zeigt doch nur, dass sie auch froh sind wenn so eine Jurysitzung rum ist.

  16. Schocker Blogger

    Das ist die bester LKW Werbung die ich je gesehen habe. Aber ich hoffe dadurch werden die anderen Verkehrsteilnehmer nicht zusehr abgelenkt

  17. derherold

    Mir gefällt die *Hängematten-Idee* am besten.

    Wer war von Euch in letzter zeit mal auf der Autobahn ?
    Schon mal mit 130-180 überholt und sich die Lkw von der Seite angesehen ? Kann man sich vorstellen, wie die Planen aussehen, was von den Effekten übrigbleibt, nachdem sie wochen-/monatelang in Betrieb genommen wurden?

  18. icke

    es gibt ja immer noch stahlhänger ;).

  19. Thies

    Habe ich was nicht verstanden? Wenn das KitKat Motiv so wie abgebildet auf die Seitenfläche gedruckt ist, sieht es aus minimal andrer Perspektive nur noch bescheuert und falsch aus. (Ich habs ausprobiert und schicke gern die Beweise.)
    Hat da wer was für einen Wettbewerb gefaked, was in Wahrheit nie „on the road“ war?

  20. Thies

    Achgott, ich seh gerade, das haben andere auch schon angemerkt. Danke… (was nichts an meinem Ärger über derartigees Blendwerek ändert.)

  21. Buenalog » Blog Archiv » Geradeaus um die Ecke gedacht

    […] beim Werbeblogger, der auch nach Eurem persönlichen Gewinner fragt. Stichworte: idee, kreation, rhino, um die ecke […]

  22. Igor Schwarzmann

    Also ich muss sagen, meinen Lieblings-Truck haben die Jungs bei der BBDO gemacht: koormann.de/files/pa...

    ,)

    (Disclaimer: Ich arbeite fuer Pleon/BBDO Network.)

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop