09.07.08
14:37 Uhr

Hereingeschnuppert

{lang: 'de'}

Die beiden Autoren und Heiko Burrack und Ralf Nöcker haben kürzlich ein Buch über „unser aller Branche“ herausgegeben, in welches wir ab sofort auszugsweise und in loser Abfolge hier auf dem Werbeblogger „hineinblättern“ können. „Vom Pitch zum Award“ heißt der Titel, der Verlag ist das FAZ-Institut, das als Goodie für die ersten acht Kommentatoren dieses Beitrages ein Gratis-Exemplar zur Verfügung stellt (sofern eine gültige Email-Adresse vorliegt).
Die Autoren wünschen sich natürlich einen regen und gerne auch kritischen Austausch sowie vermutlich auch ein paar interessierte Leser mehr…
Jedenfalls werden wir in den nächsten Tagen und Wochen immer mal wieder einen Auszug des Buches hier veröffentlichen. Ich bin gerade dabei, mit Heiko möglichst spannende Themenbereiche zu sichten und auszuwählen. Zum Einstieg gibt es heute das Thema „Selbstvermarktung von Agenturen“, welches ich vor einiger Zeit selbst thematisiert hatte.

Der Beitrag folgt umgehend in einem gesonderten Post.

20 Kommentare

  1. Werber in eigener Sache (Vom Pitch zum Award) | Werbeblogger - Weblog über Marketing, Werbung und PR » Blog Archiv » Werber in eigener Sache (Vom Pitch zum Award)

    […] der Redaktion: Dieser Beitrag ist ein Auszug aus dem Buch “Vom Pitch zum Award” von den Autoren Heiko Burrack und Ralf Nöcker. „Zwei von drei Agenturen verstoßen […]

  2. Max

    Klingt ja interessant!

  3. Roland Kühl-v.Puttkamer

    Bitte am besten beim Artikel direkt kommentieren, wer ein Gratis-Exemplar bekommen möchte.

    werbeblogger.de/2008...

    @ Max: Ich zähl dich aber auch dazu :-)

  4. Ich

    Find ich auch.

  5. Christian

    Die Schwierigkeit der Selbstvermarktung zeigt sich vor allem an den Versuchen, die eigene Website, Agenturbroschüre oder Credential zu konzipieren. Oft werden dann mit dieser Aufgabe kleinere Agenturen beauftragt, die dann neutraler an die Sachen gehen.

  6. Martin

    Klingt ja sehr interessant.

  7. Bjørn

    Hier bitte!

  8. Ingo

    Ein interessantes Thema. Da bin ich sowohl aufs Buch, als auch auf die Auszüge gespannt…

  9. Roland Kühl-v.Puttkamer

    Gezählt werden natürlich nach Uhrzeit-Eingang auch die Comments in diesem Beitrag, sofern sie nicht doppelt sind ;-)

  10. Tobias Knapp

    Zähle ich noch zu den acht? Versuch macht klug.

  11. Juliane

    Ich bin sehr gespannt! Das hört sich interessant an!

  12. DER GIZA

    Juhuuu! Ich bin die Nummer 8! Oder? :)

  13. Lucas von Gwinner

    Und ich dann die Neun, oder wie?

  14. Alex

    Verdammt, knapp daneben :)

    Trotzdem: Interessantes Thema, bin gespannt!

  15. Steffi

    Sinnfreie Kommentare, um ein Gratis-Exemplar abzustauben… Na wunderschön. :/

    Also das Thema des Buches klingt sehr interessant. Die wenigen Infos auf der Seite auch. Ob es wirklich das verspricht, was es hält ist dann wieder fraglich. Leider werden ja oft Bücher angepriesen bis zum Get-No und dann steht doch bloß drin, was man eh schon weiß. Aber Versuch macht klug – ich werde also auch mal reinschnuppern, da ich schon ein paar Bücher vom FAZ-Institut habe und die auch recht informativ sind.

  16. Arne

    Komme gerade von Ikea und habe aus der FUndgrupe zwei neue Billys mitgebracht :D Ich hätte also Platz.

  17. Frederic

    Gibt es noch ein Exemplar zur internationalen Verbreitung des Wissens? Die Schweiz hat auch Interesse.

  18. Pitch (Vom Pitch zum Award) | Werbeblogger - Weblog über Marketing, Werbung und PR » Blog Archiv » Pitch (Vom Pitch zum Award)

    […] der Redaktion: Dieser Beitrag ist ein Auszug aus dem Buch “Vom Pitch zum Award” von den Autoren Heiko Burrack und Ralf […]

  19. Von der Unmöglichkeit, vernünftige Zahlen zu kommunizieren (Teil1) | Werbeblogger - Weblog über Marketing, Werbung und PR » Blog Archiv » Von der Unmöglichkeit, vernünftige Zahlen zu kommunizieren (Teil1)

    […] der Redaktion: Dieser Beitrag ist ein Auszug aus dem Buch “Vom Pitch zum Award” von den Autoren Heiko Burrack und Ralf […]

  20. Von der Unmöglichkeit, vernünftige Zahlen zu kommunizieren (Teil2) | Werbeblogger - Weblog über Marketing, Werbung und PR » Blog Archiv » Von der Unmöglichkeit, vernünftige Zahlen zu kommunizieren (Teil2)

    […] der Redaktion: Dieser Beitrag ist ein Auszug aus dem Buch “Vom Pitch zum Award” von den Autoren Heiko Burrack und Ralf […]

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop