08.04.08
09:15 Uhr

Kein Jägermeister P(r)ost!

{lang: 'de'}

Kein Jägi
Vorab: Die Kampagne stammt aus dem Hause Philipp & Keuntje also der derzeitigen kreativen Heimat unseres Plannerboys Tim. Als er mir gestern ihre neue Jägermeister-Kampagne vorgstellt hat, war ich schon sehr verblüfft:

Medium: www.youtube.com
Link: www.youtube.com

Die Marke schlägt einen (wie immer) unkonventionellen und äußerst kreativen Weg ein. Sie macht sich selbst zum Nicht-Produkt, zur Unmarke. Das gefällt mir immens und auch die dazugehörige Website passt wie die Faust aufs Auge (mal abgesehen vom nervigen Dubidubiduu-Sound, da habe ich lange gebraucht, bis ich den Schalter zum abwürgen gefunden habe). Sehr geil finde ich auch die Kreation neuer Produkte (wenn auch nur ein Glas) und die Verbindung zu Dawanda. Wirkt alles ziemlich konvergent und konsequent. Tim lobte seinen Kunden und dem kann ich mich anschließen. Die Positionierung durch das völlige Gegenteil – be kind rewindbranding – finde ich mutig und aufmerksamkeitsstark. Allerdings: Es ist Jägermeister – die durften doch eh schon immer so ziemlich alles, oder?

94 Kommentare

  1. °flo

    Goil.

  2. Georg Krüger

    ja ist völlig wurscth was die machen. ich süffel das zeug trotzdem weg wie nichts. Nichtsdestotrotz tolle idee.

  3. Andreas

    Hallihallohallöle?

    Na, wenn das Hannilein aka Hape Kerkeling sieht, dann geht’ aber ab inn’ Kella … ;o)

  4. Björn

    Langweilig. Olle Mechanik. Werbung für Werber. Und natürlich für den ADC. Total an der Zielgruppe vorbei, die mit einem großen ? mal wieder in die Röhre guckt.

  5. Zuckermann

    äh, hallo? das ist noch nicht mal “nichtschwimmerbecken” (brand 1). also wenn man schon einen auf blogoptik macht, dann sollte man die user auch bloggen lassen. ich mein, da jägermeister sich “ja alles erlauben kann”…
    in summa: oldskool broadcastmarketing mit ner modern scheinenden “2.0″ (betonung auf “null”) mitmach-oberfläche.
    und das featuring von hier irgendwie beteiligten hat mindestens so ein geschmäckle wie der wurststrauss auf der “goilen” jägiseite….
    das habt ihr echt nicht nötig.

  6. Tim

    Finde die Idee frisch und Mutig.
    Wie jedoch schon Björn schrieb sehe ich diese kampagne ebenfalls als Werbung für Werber. ich versteh einfach nicht das Ziel dieser kampagne und zu wenig bezug auf die Marke Jägermeister.
    Videos find ich großartig. Aber ob das ganz wirklich fruchtet und Viralität entsteht wage ich zu bezweifeln. Aber Jägermeister kann sich ja leisten!;)
    Vielleicht kann mich ja auch einer eines besseren belehren.
    LG

    Tim

  7. chris

    is mir ebenso völlig wurst was die machen, kann hip sein wies will, für mich bleibts ekliger kräuterlikör.

  8. xenon

    de.youtube.com/watch...

    ist das ein erster Effekt? Oder nur ein Anheizversuch ?

    Prinzipiell dürfen die das – prinzipiell generiert das Aufmerksamkeit und prinzipiell kommuniziert es “Jägermeister=wild”.

    Da brauchts dann keine Mitmachgedöns….und wenn dann passiert das so wie oben (s.link).

    Das Involvement kommt ja mit dem Trinken und nicht mit dem lustig schreiben darüber, oder beim saufen filmen.

    Außerdem muß Jägermeister nun wirklich nicht mehr großartig Markenkernwerte kommunizieren…

    Mal sehen, wie die Stufe II von sowas aussieht, wenns die denn gibt.

  9. Steffen

    So eine Kampagne hat durchaus auch Impact auf das Employer Branding, um im “war for talents” die High-Professionals in die Pampa nach Wolfenbüttel zu locken ;-)

  10. Björn

    @Steffen:

    Don’t drink and write!

  11. Axel

    Geniale Idee. Typisch jägermeister.

  12. ramses101

    @Zuckermann: Wieso “Geschmäckle”? Es wird doch nun extra eingangs darauf hingewiesen. Versteh ich gerade nicht.

  13. GIZA

    Idee, Design, Text, Konzept, Umsetzung: TIP TOP!

    Nur will mir der Sinn noch nicht ganz klar werden. Gehts “nur” ums Image? Aber auf jeden Fall fühle ich mich sehr unterhalten. Das ist doch schon mal was. :)

  14. Alex

    Sorry – aber die Seite erzeugt bei mir “Augenkrebs” – die farben sind sooo widerlich und die fetten Konturen lassen die Schrift vollkommen unlerserlich erscheinen…

    und sowas finde ich weder lustig noch sonstwas…

    Mach Klickiklicki!
    Fragili der Woche:

  15. Zuckermann

    @ramses, vielleicht bin ich da mittlerweile etwas überempfindlich, aber der p(r)ost schien mir reichlich überenthusiastisch. vielleicht zuviel kräuterlikör auf die tastatur geschüttet beim schreiben…?

    @xenon, darum geht’s doch. marken sind gespräche usw usf. alles andere ist heute sowieso unrealistisch und pseudoselbstverarschung ist auch irgendwie durch. aber natürlich kann man bei jägermeister nicht viell über das kernprodukt reden. stimmt auch wieder. dennoch, das ist mal wieder typisch marketing und darum nicht wirklich lustig (okokok, bis auf die videos). “ich mach mich über mich selbst lustig” mag ja zum jägi markenkern gehören, darum wird die IDEE hier aber auch nicht besser. das röhrt einach nicht.

    anonsten ist don’t drink and write ein schönes motto… schöner ist nur noch: drink and write (klingt aber nicht so gut)

  16. GIZA

    @Zuckermann
    Sorry, aber gerade die Idee finde ich spitze. Einfach mal das eigene Produkt inhaltlich voll umdrehen und damit bewerben. Ich finde ich gut. :)

  17. Thomas

    Eine sehr ausgefallene, amüsante Arbeit für ein bekanntes, deutsches Markenunternehmen und nicht für einen Kinderzoo in Bochum. Was ja schon mal gut ist. Gekauft von einem Kunden, der sehr großes Vertrauen in seinen Dienstleister hat. Auch gut.

    Allerdings werde ich das Gefühl nicht los, dass hier der Agentur die eigene Reputation – “Wir müssen auch mal wieder nen fetten Case haben” – wichtiger war, als die Wirkung beim Wochenendalkoholiker an der Discotheke. Dem dürfte das hier so ziemlich egal sein.

    Aber so lange auf Werbeblogs diskutiert wird und die W&V eine “”Kampagne der Woche” draus macht, wurde die Zielgruppe ja erreicht – inklusive mir. Denn wenn man sich für Werbung interessiert, ist das ohne Zweifel eine tolle Arbeit.

  18. nilsn

    Das lustige finde ich, dass Jägermeister Medizin als Szenegetränk verkauft. Und das funktioniert auch noch, alleine dafür gebührt ihnen schon ne ordentliche Stange Respekt.

    Oder gibt’s tatsächlich Menschen denen das Zeug wirklich schmeckt? ;-)

  19. Vroni

    Die Site:
    Baby-Farben hellblau und rosa: How schrecklich can you get.
    dubiddudauzzi duzzi: Babysprache.
    “Stößchen”: angeschwult.

    Für welche Zielgruppe war das nochmal?
    Ich glaubs grad nicht.

    Der Film:
    Kapieren nur Werber.

    Hintergrundideen “Spießertapete” und Nippesfiguren a la Wackeldackel und steife Spießertypen beim sich zum Affen machen in komischen Klamotten, das ist sowas von 90er. Wenn nicht 80er. Ich kann das nicht mehr sehen.
    Thumbs down.

  20. Patrick Breitenbach

    Daher heisst das ja auch KEIN Jägermeister :-D

  21. Mullah Trullallah

    Vroni hat recht, die Nummer ist ziemlich durch und langweilt eher …

  22. René

    Sehr schön!
    Das es ausgefallen ist, muss ich ja wohl nicht mehr erwähnen. Mein moralisches Wesen (oder das, was doch gerne eins sein will aber nicht darf) sagt aber: “Das ist nicht gut! Das ist Werbung für Alkohol! Nanana!!”

    Auf der Website gibt es schöne Wallpaper! Total supi!

  23. Beginner

    Wer die sprechenden Hirschen lustig fand, wird sowas bestimmt auch zum schießen finden.

  24. Alex

    Noch schlimmer sind allerdings diese Jägermeister – Kneipentouren…

    Beim letzten mal dachten wir, “oh der öffentlich Dienst steht im Streik und warum nerven die hier im Restaurant”…. es war ein organges Blinklicht zu sehen, trillerpfeifen zu hören und dann kam ne gruppe in organge gekleidet, die allen Leuten so extrem lustige Girlanden umgehängt haben – 30 Minuten krach und getöse und wir wollten gemütlich ein Bier trinken und die Arbeit besprechen….

    Und ja ich mag Jägermeister – Eisgekühlt

  25. Vroni

    “Daher heisst das ja auch KEIN Jägermeister :-D”

    Ist durchaus begriffen worden, keine Angst.
    Dieses Rumgeschwule (sorry für echte Schwule) ist in sich dermaßen abgegriffen und langweilig, dass es nicht einmal mehr als Anti-Identifikation für den notorisch homophoben Mantafahrer taugt.

  26. bernard

    Wie die Postings zeigen, polarisiert die Kampagne – zumindest branchenintern. Ich weiß noch nicht so ganz, was ich davon halten soll. Es ist genial gemacht, keine Frage, trifft aber die Marke nicht. Dabei aber nicht genial daneben, sondern genial verkehrt. Quasi Schubumkehr. Oder: Die Story ist relativ zur Markenwelt verkehrt herum gepolt – das trifft es wohl eher, wenn auch im doppeldeutigen Sinne. Sehr eigenartig. Aber das ist halt Jägermeister… bzw. eben nicht.

  27. bernard

    Was, wenn es das “KEIN Jägermeister” tatsächlich im Handel gäbe? Ich wette, das Zeug würde sich kurzfristig wie irre verkaufen – um sodann von der Bildfläche zu verschwinden. Somit wäre es die Entwicklung nur bei angestrebtem “kein ROI” wert.

  28. sendseon

    finde den spot/die idee nicht besonders toll. gründe siehe vroni. beim adc hat der nichts verloren. ich mochte aber die verfickten hirschspots, die bisher liefen auch nicht. ich würde die ur-kampagne
    “ich trinke jägermeister weil” mit irren gründen neubeleben. das wäre “cool” und “kultig”, aber das verstehen kunden eben nicht. waren ja auch immer auf dem pausenhof alleine in der ecke. wie sollen sie da auch heute ahnung von haben?

  29. Patrick Breitenbach

    Ich persönlich stehe nicht auf dieses dudidudiduu. Ich zähle mich aber auch ganz bestimmt nicht mher zur Jägermeister-Zielgruppe. Vor 10 Jahren hab ich das Zeug weggekippt und ich bin mir sicher, die Kampagne hätte mich dann auch irgendwie erreicht.

    Das reizvolle ist das Antibranding, daher hat Bernanrd absolut Recht, richtig konsequent wäre diese Kampagne mit einem Verfallsdatum, aber eben mit entsprechender Etikettierung im Handel. Das könnte sogar kurzfristigen die POS-Käufer stärker einfangen.

    Neue Produkte lautet das Stichwort. Macht mehr mit neuen Produkten! (Vor allem wenn Märkte gesättigt sind) Wie hieß eigentlich jetzt nochmal das Wort für “nichtdurstig” übertragen auf “satt”?

  30. Ronja

    Der Fakt , dass hier wie wild diskutiert wird und die Werbekampagne von Jägermeister anscheinend total polarisiert……..erklärt auch schon den Zweck und denn Sinn des Ganzen :
    Auch vor der Kampagne gab es JM Gegner und JM Liebhaber…..durch den Spot und die Website aber ist JM wieder im Gespräch und die die sich mit JM identifizieren tun das jetzt sicherlich mehr denn je.

    GEILES KONZEPT-SUPER UMGESETZT……und als Nachwort :
    Natürlich sehen Spot und Website langweilig und Scheisse aus : Ist ja auch KEIN Jägermeister

  31. jochen

    hi.
    eine frage.
    was ich jetzt nicht ganz schnalle. ist das jetzt werbung für den eigentlichen jägermeister oder ist das ein NEUES getränk? ich werde da noch nicht ganz schlau draus was die mir jetzt genau andrehen wollen.

  32. Mullah Trullalah

    Sorry, aber das Ding ist weder “genial” noch “super umgesetzt”. Den Look hat man doch schon zigmal gesehen. Stimme mit sendseon überein: Eine Neuauflage von “Ich trinke JM weil …” wäre wirklich cool gewesen. Oder halt bei den Hirschen bleiben … die sind zwar prollig, aber gerade deswegen kommen sie ja bei den Ballermann-Prolls ganz gut an.

  33. Maurer

    Jägermeister ist mit 2 Mio. verkauften Flaschen in 2007 umsatzstärkste deutsche Spirituose. Weltweit sind die glaub ich unter den Top Ten. Also ich glaube nicht, dass die Werbekampagne denen schadet oder ähnliches. Im Gegenteil. Die Endverbraucher beschäftigen sich mit dem Markenauftritt und wissen genau was jägermeister nicht sein will: nämlich langweilig !

  34. Klabund

    > Wie hieß eigentlich jetzt nochmal das Wort für “nichtdurstig”

    sitt.

  35. dot tilde dot

    ich trink das zeug nur, wenn’s mir angeboten wird. und habe keinen fernseher. was will ich mehr.

    .~.

  36. eddi

    Wenn die Jungs tatsächlich straight sein würden, dann gäbe es GENAU diese Site MIT(!!) JÄGERMEISTER. So verbleibt alles bei platten: ….. und wer KEIN Spießer ist, der findet KEIN Jägermeister doof. (oder auch: Coole Typen wollen Jägermeister)- Bitte verschont mich mit Marketingleiter-Wunschdenken und BITTE: das ist beinahe cool (und beinahe cool ist…).

    PS: der Style ist echt großartig!! der Inhalt beinahe auch. Beinahe.

  37. I am Seb » Blog Archive » The meister found it’s master.

    [...] now there is a lot of talking going on about the new campaign for Jägermeister. There is a lot of clap, clap and hooray for what their agency has done and usually I am not writing so much about German [...]

  38. Jan der Foltergeist

    Hi Leute!

    Ich trinke so schon regelmäßig Jägermeister, da wird das neue Zeug auch gesoffen!

  39. adi

    mhh probieren kann man es aber ich bleibe zu 100 bei echtem Jägermeister :P

  40. scrib

    Ganz schlimme Geschichte. Schlecht getextet, moralisch bedenklich, inkonsequent umgesetzt, nicht zielgruppenaffin, außerdem so schlecht geplant, dass der virale Ansatz im Rohr krepiert. Was beim Rezipienten hängen bleibt, ist die Kernaussage: KEIN JÄGERMEISTER! Allerdings visuell sehr geil umgesetzt, ich stimme zu: eine Werbung für den ADC, nicht für den Kunden.

  41. crss

    Ich finde es vor allem Klasse wie die vereehrten Herren über diverse Musiforen herfallen und alles vollspammen mit den Links.

    Sowas ist absolut unter aller Sau was da abläuft.

  42. Boris Crecmar

    AN SCRIB :

    Mit Fremdwörtern und Insiderslang hier etwas zu kritisieren…hat ein wenig was von : gewollt und nicht gekonnt.

    Ich frage mich woran du deine These : Werbung für den ADC und nicht für den Kunden festmachst ??

    Anscheinend hast du noch nicht das öffentliche Feedback nachrecherchiert.

    Ich arbeite seit 20 Jahren in der Gastronomie und wir verbuchen in unseren 7 Diskotheken im Raum Bayern – Baden Württemberg-Hessen seit Start der Kampagne ein extremes Jägermeister Plus . Unbesritten muss dies mit dem neuen Spot zusammenhängen. Anders können wir uns das zumindest aus heiterem Himmel kaum erklären.

    In diesesm Sinne

    Ein Dank an Jägermeister und die geilen Ideen ….die uns in der Gastronomie immer nur zugute kommen.

  43. Lasse

    hier so ein typischer jägermeister-thread der in einem musikforum gestartet wurde: future-music.net/for...

  44. Vera

    also mich hat jägermeister erreicht, wenn ich mir der wirkung auch nicht ganz bewusst bin.
    ja, ich hab den spot gesehn und gedacht, was ist das?? dann wurde die URL genannt und da war ich auch drauf. das ist ja wohl auch der sinn., also voll und ganz erreicht.

    die message ist ja wohl auch klar- KEIN jägermeister und dann sone affige seite!

    ich glaube schon, dass die artikel gekauft werden und das getränk auch, wenns das gäbe. nur kurzzeitig, klar, aber jägermeister will ja auch kein neues produkt auf den markt bringen oder??

    also, das von mir
    bye

  45. stiffler

    in oben genannten musik-forum kam der spam wohl nicht so gut an. bei einigen wird es wohl genau das gegenteil der erwünschten wirkung erreichen (wie bei mir z.b.). ich hoffe, es sind ganz besonders viele die merken, dass das zeug weder cool ist, noch schmeckt.

  46. wenn ich nicht so verkatert wäre hätte ich glatt lust die tab taste zu benutzen um einen vernünftigen text zu schreiben der frei von rechtschreibfehelern, jägermiester und praktikanten ist die aber ich habe einen kaster miau « sieghai

    [...] jägermiester und praktikanten ist die aber ich habe einen kaster miau ihr seid alle doof. du und du. Offene Stellen 2 x Praktikant [...]

  47. Trabi

    ahoi!!!
    wir trinken das zeusch für unser lebe gern… ein dickes strabaahoi auf jägermeister… das könnte ich de ganze tach drinke!!!!
    ein lebe für de spaß und jägermeister…was soll ich ach sonst mache!!!
    gruß meine lieben mitdrinker aus de gude alde frankfurt (straba)

  48. Kein Jägermeister wohl Spam | Werbeblogger - Weblog über Marketing, Werbung und PR » Blog Archiv » Kein Jägermeister wohl Spam

    [...] Och Leute, dabei hat es doch mal ganz nett angefangen. Mal was anderes, nette Story – wenn auch nicht jedermanns Geschmack, aber eigentlich gutes Material um viele Menschen anzuziehen. Doch dann muss ich beim Don gerade das hier lesen. Ja, man nennt sowas Social Spamming und ich sehe das ganz genauso. Wenn eine Kampagne nicht von allein zündet, dann bringt dieses künstliche “Gepushe” in Foren und Blogs nix anderes als jede Menge aufgebrachter Leute und einen enormen Brechreiz. Das Internet ist ein wundervoller Ort um Kreationen jedweder Art abzubilden – sogar witzige Werbekampagnen finden da ihren Platz. Doch richtig ätzend wird es, wenn der Nutzer mit Werbung und Informationsmüll zugeballert wird, wenn sie nicht selbst entscheiden können ob sie sich dem Thema widmen oder nicht, wenn sie in die Irre geführt werden. Lasst doch die Leute freiwillig kommen, nur mit Transparenz , Offenheit und Freiheit kann auch Vertrauen und Symphatie aufgebaut werden oder glaubt ihr tatsächlich, dass ihr mit solch dummdreisten Tricks mehr Leute dazu bringt eure Kampagne und damit auch das zu bewerbende Produkt toll zu finden. Wohl kaum! [...]

  49. Matthias Wild

    Voll daneben!

    Die Kampagne ist erst am Anfang und der Handel ist schon am ausrasten. Viele Verkäufer sind wohl verärgert, daß Ihr Laden mit dem doofen Glas in ner riesen Geschenkverpackung blockiert wird und jeder der nach “kein Jägermeister” fragt geht enttäuscht “ohne” wieder raus. Schliesslich hat das “Produkt” (wenn es denn eins sein soll?) optisch aber auch gar nix gemeinsam mit den Spots. Ein Händler sagte mir, nach dem Abverkauf von Jägermeister schmeißt er die komplett aus dem Sortiment. Heute im Großhandel war der Abteilungsleiter auch ganz schön genervt deswegen. Die haben nen Umsatzrückgang. Insgesamt war das wohl ein Flop.
    Geile Bilder, klar, aber verärgert Kunden, das ist genau das was der Handel braucht.
    Insgesamt wird das ganze sein Ziel erreichen, es wird weniger Jägermeister verkauft werden.

  50. Conny Heinzmann

    Traurig, traurig wie wenig Leute hier einen Sinn für Ironie und Witz haben.

    natürlich gibt es das Produkt nicht.
    Kein Jägermeister steht für Alles andere ausser Jägermeister. und die Welt die in dem Werbespot dargestellt wird ist eine Welt wie sie aussieht wenn man keinen Jägermeister sondern was anderes trinkt .

    Was ist daran schwer zu verstehen. Die Firma Jägermeister nimmt sich aufs Korn und bringt sich dadurch ins Gespräch.
    Sehr gut umgesetzt und wie wir ja schon an Paris Hilton :-)
    gesehen haben ……..
    Auch negative Presse ist Werbung !!!!

  51. Kein Jägermeister » Hauptsache gespiegelt

    [...] ersten Beiträge in der Blogosphäre fördern einiges zu Tage. Der Werbeblogger verrät, daß hinter dieser Kampagne die Agentur Phillip & Keuntje aus Hamburg steckt [...]

  52. Alex

    hehe…. der Schrott – siehe Kommentar weiter oben von mir – geht ja jetzt richtig nach hinten los…. jaja… pseudo virales gekacke…

  53. M.

    @ Conny: Ist es nun eine Auszeichnung, heutzutage Sinn für Ironie und Witz der 90er zu haben? Wie Vroni weiter oben schon schrieb: der komplette “Kein Jägermeister”-Ansatz ist dermaßen ausgelutscht…

    Wundert mich sehr, dass jemand von sowas noch NICHT übersättigt ist.

  54. Conny

    @M
    Also da sieht man mal wie wenig mancher einer übern Tellerrand schaut.
    Man kann halt nicht immer von sich auf andre schliessen.
    Und ich für meinen Teil bin nunmal auch ein Endverbraucher so wie Millionen Andre.
    Und ich find die Werbung gelungen und ich habe sie auch auf Anhieb verstanden.

    ich glaube teilweise lässt sich die Kritik mancher Leute hier im Blog nur darauf zurückführen, dass sie sich nun da sie erkannt haben, dass das ganze nur eine Imagewerbung ist, dumm und verarscht vorkommen.

    Tja……aber das ist ja deren Problem. ich und auch viele meiner Bekannten sind da andrer Meinung. Und auch der Blog hier spiegelt das voll wieder.
    Es gibt halt Fürsprecher und Dagegensprecher.

  55. M.

    Natürlich hast du die Kampagne “auf Anhieb verstanden”, davon rede ich ja: sie ist eindimensional und platt. Dabei aber dermaßen auf “hach, was sind wir lustig” getrimmt, dass einem übel werden kann.

    Wenn du nun ausgerechnet darin deinen “Sinn für Ironie und Witz” bestätigt siehst: deine Sache. Aber ich würde mich dann an deiner Stelle mal fragen, ob nicht eher DU zu wenig über den “Tellerrand schaust”. Würdest du das nämlich etwas intensiver tun, käme dir im Jahre 2008 bei einer solchen Kampagne vermutlich auch eher das große Gähnen.

  56. Chris

    Also ich finde die Werbung gelungen!

    Ihr Ziel haben die Leute wohl auch erreicht, man spricht über diesen Spot.

    Lecker ist es obendrein, nicht immer, aber immer öfter! :-)

  57. kingbid

    sagt mal leute gibs die flasche im laden oder is danur einböder werbe streich

  58. Niko

    Fettestes Lob an Philipp & Keuntje! Ich bin von dem ganzen Ding (Spot, Flasche, Name) total begeistert. So schön schräg und undeutsch, das!

  59. Mach Stößchen » Beitrag » Pink Püppi

    [...] Herr Werbeblogger hat da, aufgrund seiner Berufung, schon etwas mehr den Durchblick. Und auch der Mixology Blog weist [...]

  60. Kein Kein Jägermeister ✭ Frank Helmschrott

    [...] Neben dem Werbeblogger, der aufgrund seines beruflichen Backgrounds schon vor einer Woche drüber gebloggt hat, haben auch Oliver Gerken, Quoos, Hisky und die Blogwiese mit “KeinJägermeister oder [...]

  61. StefanPR

    Gratulation Jägermeister und gleichzeitig mein Beileid!
    Finds für die Awareness echt super, aber der Sprung von dem “Ralph-und-Rudi-im-Gefrierschrank” zu so einer verzwickten Kampagne find ich höchst problematisch. Ich glaube nicht, dass der Standard-User von Jägermeister auf Anhieb denn Sinn versteht, und wie ich so mitbekommen hab, sind die geistig fittereren Trinker gelinde gesagt brüskiert darüber, dass sie mit dem neuen Spot “verarscht” wurden.

    Meine Meinung: Würde es das Pastell-Gesöff wirklich geben, wärs seit gestern ausverkauft – da geh ich jede Wette ein. Denn alle mit einem IQ über 50 hätten die Ironie des Spots verstanden, und das Gebräu trotzdem gekauft – grade weils einfach ne witzige Idee, und der Burner auf der nächsten Party gewesen wär. Ich seh bildlich irgendwelche Grey’s Anatomy oder Topmodel-Mädels vor mir, die sich in bester Laune mit dem potentiellen Erdbeer-Minz-Likör zuprosten. Jetzt fühlen sich allerdings einige vor den Kopf geprellt – ich glaube, Jägermeister hat sich keinen Gefallen damit getan…Chance verpasst, das Ding hätte ein Szenegetränk werden können, und Jägermeister hätte zumindest 2-3 Jahre diese Cash-Cow abschöpfen können. Jetzt leidet eigentlich nur noch die Glaubwürdigkeit – viel Spaß beim nächsten Versuch, ein neues Produkt einzuführen!

  62. Kein Jaegermeister oder Keinjaegermeister? » Funvideos

    [...] fährt gerade eine sehr interessante Marketing-Strategie. Hier also nochmal das Video und ich beantworte auch die Frage, die euch alle brennend [...]

  63. Atde

    HALLO LEUTEEEEEEEEEEEE:::::::::::::

    DAS GETRÄNK GIBT ES ÜBER HAUPT NICHT. DAS HEIßT KEIN JÄGERMEISTER………….

    ES GIBT LEDIGLICH NUR DAS GLAS!!!!!

    OHHH MAN…….

  64. melly

    ich will jetzt wissen ob es das gibt oda net!!!!!!!!!!!!!!

  65. Mel

    So ein Scheiß, war schon überall und habe nach diesem “KEIN JÄGERMEISTER” gesucht, leider nicht gefunden. Schade… Wäre genau das richtige Design für uns Mädels. (Wir lieben den ollen Hirsch) Und das Beste ist…das Glas ist auch nicht in den zarten Farben – wie dargestellt – Es ist einfach nur klar durchsichtig !!! Totale verarsche.

  66. langer

    Alle reden über “Kein Jägermeister”. Alle auf dieser Seite. Auch die, die die Kampagne schlecht finden, müssen zugeben: Es wird drüber geredet. Also: Sie wirkt, hat Erfolg. Werbung soll Aufmerksamkeit schaffen. Das ist gelungen. Haften bleibt: “Jägermeister” und der Überraschungseffekt. Das reicht und ist jetzt schon viel wert.

  67. Julie

    LooL ich glaub ich bin zu dumm für die webung xD
    1. ich dachte den gibts wirklich xD und wollt scho in den laden gehn und fragen wo der steht xD
    2. die werbung is mir voll ralle aber die flasche is geil xD
    3. ich bin blond wiso macht ihr sowas mit mir? ich will das getränk GEBT ES MIR ICH WILL “kein jägermeister” her damit sofort xD

  68. Kain Jägermeister - Die Seo-Klitsche

    [...] kurzem gibt es an vielen Stellen kein Jägermeister mehr, eine schreckliche Vorstellung, wenn man gerade wieder einen Bock geschossen hat und diesen [...]

  69. M.

    genau @ “langer”: geh in die kirche in deinem dorf, kack dort vor vollem haus auf den altar und sag allen anwesenden, sie sollen sich jetzt sofort nen porsche kaufen. na, was meinst du? genau, alle kriegen es mit, alle reden darüber, du hast aufmerksamkeit geschaffen, NIEMAND in deinem dorf wird sich noch freiwillig nen porsche kaufen. ist das wirklich SO schwer zu verstehen, dass man es alle nase lang neu erklären muss???

  70. Kein Jägermeister Streik | Quoos sein Blog

    [...] Werbeblogger.de 2 [...]

  71. Jägermeister-Ziegenmilch | USmith Blog

    [...] tritt hinter die Jägermeister-Ziegenmilch-Diskussion die aktuelle Kein-Jägermeister – Keinjägermeister – Diskussion eindeutig zurück. Tags: OGM, [...]

  72. kerl

    oh man,

    wie selten dämlich sind den manche menschen? nein, nicht die menschen die wirklich gedacht haben es gäbe das zart farbene getränk wirklich, nein, die menschen die hier zum 10 x fragen obs nun “kein jägermeister” wirklich gibt. zum teil steht die antwort nur einen post darüber. erst lesen, dann denken, dann schreiben.
    ansonsten, ja. man wird sehen ob sich die damen und herren damit einen gefallen getan haben. der geneigte jägermeistertrinker wird wahrscheinlich erbost sein darüber das es den stoff nicht wirklich gibt…

    nichts für ungut

  73. Manu

    Ich habe so ein Getränk gesehen. Auf der Homepage von so nem Delikatessen Markt in Lüneburg. Hörte sich ganz lecker an und sah auch nicht nach Fake aus… Ist aber nicht in dieser tollen Kein Jägermeister Flasche :-(

  74. Josy

    Ist ja witzig. Das gibt es wirklich. Habe mir jetzt gleich zwei Flaschen von dem rosa und hellblauen Gesöff bestellt… Bin schon sehr gespannt. Ist mir egal, ob da nun Kein Jägermeister draufsteht oder was anderes (Aber was? Kein kein Jägermeister???) ;-)

  75. Steffen

    Ich wohne in der Nähe von Lüneburg und will das Gesöff auch haben! Wo gibts das denn?

  76. katharina

    Ich studiere Markenmanagement und finde die Kampagne absolut gelungen da ich durchaus virales Potenzial sehe. In meinem Bekanntenkreis wurde der Clip zum Pausenklatsch, was will eine traditionelle Marke mehr? Jägermeister hats vom Opaschnapps zum absoluten Kultstatus gebracht und kein Jägermeister ist super aufmerksamkeitsstark. Sowohl für Werber als auch für die Zielgruppe. Es ist jung, frech, inkommerziell, schräg und somit perfekt. Erinnert mich ein bischen an Evonik…

  77. Patrick Breitenbach

    Eins fällt mir noch dazu ein: Ohne entsprechend voluminösen Media-Geldbeutel wäre die Kampagne rein aus dem Netz heraus nie so abgehoben. TV-Werbung bringt also doch noch was. Ist ein ganz klarer klassischer Agenturverdienst. Aber Online? Einfach nicht detailreich und liebevoll genug durchgeführt. Ist ja auch verständlich, dass nicht immer alles auch so umgesetzt wird, wie es die Kreativen sich vorstellen.

    Alles in allem eine sehr sehr gute klassische Kampagne mit leichten kreativen Online-Aussrutschern. Zeigt sich zum Beispiel daran, dass sich die Besucherzahlen im Werbeblogger durch “Kein Jägermeister” Suchworte kurzzeitig mehr als verdoppelt haben!!

    Jetzt muss Jähgermeister “kein Jägermeister” als Produkt auf den Markt bringen. Schnell! Und füllt das ganze verdammt noch mal mit gutem und bindenden Content. UNFASSBAR!

  78. Josy

    @ Steffen:
    Der Laden ist Am Sande. Laut Homepage ist das in der City. Habe gerade die beiden Flaschen bekommen und probiert. Schmeckt lecker. Gar nicht so zahm….

  79. Max

    Jetzt gibt es die zwei pastelligen Flaschen auch auf Ebay. Heißen Dubidu und Bidubi…

  80. Luemmel

    Ich freue mich schon auf die erste Kein-Jägermeister-Party – mit Gästen, die niemand sehen und Musik die niemand hören will… nicht schlecht!!!

  81. jenney

    also, hab nach anfrage von jägermeister eine offiziele antwort erhalten, demnächst gäbe es ein “kein jägermeister” getränk im handel und bereits jetzt wären wohl flaschen (mit inhalt!) in großstädten in ausgewählten läden (fraglich in welchen) zu kaufen…. kommt mir hier irgendwie alles spanisch vor…

  82. Holgi

    Moin zusammen,

    ich bin natürlich auch auf der Suche nach dem Zeug.
    Die Getränkehändler haben auch keine genauen Info´s.
    Der Einzelhandel leider auch nicht. War sogar in einem Laden der nen Schild gemacht hat das er kein “kein Jägermeister” hat.

    Also wer denn weiss wo es “kein Jägermeister” wirklich gibt soll das doch bitte mal posten. So mit Ort und so.

    Persönlich glaube ich ja nicht mehr das es das Zeug gibt.
    Geile PR Aktion;-)

  83. Mathias Siegmund » Kein Jägermeister

    [...] angesprochen wird. Zum Glück habe ich vorher schon was dazu in der Blogosphäre u.A. beim Werbeblogger [...]

  84. Sebastian Spreen

    Was ist eigentlich “kein Jägermeister”?…

    Wer oder was ist eigentlich kein Jägermeister? Das werden sich mit Sicherheit schon der ein oder andere von euch gefragt haben. Eigentlich ist es schlicht und ergreifend eine andere Form von Werbung FÜR Jägermeister. Irgendwie muss man sein Produkt …

  85. Hilde

    Ich finde diese Werbung pervers, sorry. Aber diese Menschen triggern total und ich finde es total perfide. Niemals würde ich dieses Getränk kaufen. WÜRG !!! So Typen die da abgelichtet werden sind in meinen Augen klassische Kinderschänder!

  86. Christian

    @all: Egal ob die Werbung gut oder schlecht gemacht ist, eins steht ja wohl fest: Unendlich viele Leute (auch ihr) reden mal wieder über Jägermeister…

    …und damit ist das Ziel erreicht.

  87. zahme werbestrategie

    was da abgeht … also bei mir und allen die ich kenne hat die werbung ihr Ziel verfehlt. den blöden Jägermeister können die werbestrategen sich in die Kehle schütten. dass werden die wohl auch gemacht haben sonst würde dabei nicht Strategie wie Napoleon vor waterloo rauskommen.

    Also nochma zusammengefasst die neue bidermeiergeneration will das zahme Zeug … den Hirsch können die jungs jetz schlafen legen. (am besten gleich mit ner schrotflinte)

  88. Pia

    Also…das ist jetzt kein richtiges Gesöff oder wat? Man kann das nicht kaufen? Nur ne Kampagne?
    Wat n’ dat für Dreck!?

  89. Haben Sie “Kein Jägermeister”? Was man aus der Kampagne lernen könnte | Werbeblogger - Weblog über Marketing, Werbung und PR » Blog Archiv » Haben Sie “Kein Jägermeister”? Was man aus der Kampagne lernen k

    [...] “Kein Jägermeister” ist ein schönes Lehrbeispiel der Werbung, die uns einige Dinge recht anschaulich [...]

  90. Christian

    @Josy Wo kann man diese Flaschen denn jetzt genau bestellen? hab bisher nix im net gefunden. bei ebay auch nicht. sind das denn original-flaschen? schöne grüße

  91. Michael

    Fette Werbung. Haben uns neulich auf einer Party ends lang drüber unterhalten, fanden sie alle cool. Sind allerdings auch irgendwie alle Jäger-Fans (also sogar die, die bekennen, dass es ihnen eigentlich gar nicht schmeckt ;-)
    Wie auch immer, hab mir jetzt von Jäger das Kein-Jäger-Logo geholt, weil einer der Leute die Tage Geburtstag hat… Erdbeer-, Minzlikör und Sahne gibts bei der Metro, lustige Flaschen beim Vom Fass. Do-it-yourself. Dann gibts Kein Jägermeister nämlich doch!
    Prösterli!

  92. Gila von Meissner

    Eigentlich sollte ich ja Zielgruppe sein – nur verstehe ich die Werbung trotzdem nicht.

    Und dann die Kombi mit Dawanda… als wären alle Handarbeitsclubs Spießer. Ertrage auch die Wortkreationilililis nicht.

    Imho an der Zielgruppe vorbei – aber bestimmt gut für ein paar Preise.

  93. MAGIX Blog

    Olympia 2008 Plan – Alle Termine, alle Wettkämpfe im Überblick…

    Tja! Was Yannick Eckl kann, kann ich schon lange. Das nutzen von sog. SEO-Trends ist eine Sache für sich. Der eine macht es leidenschaftlich gerne, der andere wiederum nennt es Prostitution. Naja im falle Yannick Eckl hat es 120€ eingebracht …

  94. remix09 - Agenda und feste Sessions | Werbeblogger - Weblog über Marketing, Werbung und PR » Blog Archiv » remix09 - Agenda und feste Sessions

    [...] die “Mobilisten” auf der remix ab und Tim, unser Agentur-Planman (formerly known as plannerboy), ist in seinen Kollegenkreisen auch für die Planner- und Strategiethemen bei der remix09 [...]

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop