25.02.08
11:07 Uhr

Youtube, König der Widgets

{lang: 'de'}

Ohne Widgets wären der Verbreitungserfolg von Youtube und Co. im Web 2.0 nicht möglich gewesen. Die kleinen Code-Schnipsel sind das mobile Inhalte-, Aufmerksamkeits, Traffic- und Markenpflegeinstrument Nr. 1 im Netz. Wer als webzwonulliger Dienst also etwas auf sich hält, stellt der Nutzergemeinde einen entsprechenden „Container“ zur Verfügung und öffnet sich damit den Verbreitungsmechanismen des Web, die auch durch Blogs beflügelt werden.

Noch nie war es für auch technisch unerfahrene User so einfach, dynamische Webseiten zu erstellen und im Web zu publizieren. Die einfach Übernahme von Widgets erweitert ggf. schnell und einfach das eigene Informationsangebot; manche stellen gar fast ausschließlich Video-Sammlungen aus externen Quellen zusammen und der eigene redaktionelle Anteil ist vergleichweise klein – aber das ist ein anderes Thema…

Für den Widget-Anbieter ist dieser Verbreitungsmechanismus aber auch ein Weg, kostenlose „Werbeplätze“ für den eigenen Dienst zu erhalten. Widgets sind dabei die perfekte grafische Link-Werbung, die auch von Google nicht wirklich verhindert werden kann. Wo andere teuer mit Banner-Werbung planen, können erfolgreiche Widget-Container den kostenlosen Durchzug durch die Internet-Gemeinde antreten. Virale Effekte, die auf Mundpropaganda und Empfehlungsmarketing im Web setzen, werden erst durch die Widget-Mechanismen richtig „beflügelt“.

So erfolgreich also das Widget-Prinzip für das Internet-Marketing sein kann, so wichtig ist aber auch der Inhalt bzw. der Mehrwert, der in diesen Widgets transportiert wird. Angesichts von Abermillionen Videoclips bei Youtube ist klar, dass nicht alles alle interessieren kann und wird. Das ist auch gar nicht das Ziel: Es „reicht“ aus Sicht des Videoportalbetreibers, für alle Interessenbereiche Angebote bereitzustellen, wofür in der Regel schon der User selbst durch seine aktive Beteiligung an den Inhalten sorgt (user generated contents). Die Bedienung der Summe aller Nischen stellt dann wiederum sicher, dass z.B. Youtube wieder überall mitmischen kann.
Ein Problem kann diese Entwicklung allerdings mit sich führen: Wenn der Widget Anbieter z.B. aus technischen Gründen gerade nicht „ausliefern“ kann, dann bleiben auch im Widget auf den Millionen von Einzelseiten die Lichter aus.
Das passiert auch gelegentlich Youtube. Wir empfehlen dann das gute alte Standbild.

[inspic=140,,,0]

Schlagworte (Tags): , , ,

5 Kommentare

  1. Tobi

    Endlich weiss auch ich was Widgets sind … Warum so komplizierte Namen für so einfache Dinge?

  2. ingo

    und warum jetzt gerade der eintrag? dem kann ich nicht folgen.

    wenn man das ganze noch etwas ausgeführt hätte.. aber so.. mmh.

  3. Roland Kühl-v.Puttkamer

    Warum nicht?! dpa ist woanders… ;-)

  4. Meine Ecke

    Sehr sehr Hilfreich! danke!

  5. Widget-Show | Werbeblogger - Weblog über Marketing, Werbung und PR » Blog Archiv » Widget-Show

    […] gibt im Web eine schier unüberschaubare Anzahl an Widgets, die zum Einbau in die eigene Website angeboten werden. Aktuelles, Unterhaltsames, Kurioses oder […]

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop