10.01.08
16:22 Uhr

Heute fällt heute aus

{lang: 'de'}

[inspic=100,leftclear,,0]Wer gerne die nimmer enden wollende Diskussion um Blogger vs. Qualitätsmedien und Online-Journalismus verfolgen will, bekommt heute abend möglicherweise vorgeführt, welche Klimmzüge am Brotkasten von der jeweiligen Fraktion vorgeführt werden. Als polarisierende Einstimmung empfehle ich ein Interview des Bundesvorsitzenden des Deutschen Journalisten-Verbands, Herrn Michael Konken, der vermutlich mit Don Alphonso und Thomas Knüwer eine etwas härtere Nuss zu knacken hat.
Das Thema hat jedenfalls Sprengstoff. Für eine breite mediale Diskussion empfehle ich außerdem das spontane Verlassen mindestens eines Teilnehmers der Diskussion, nicht ohne auf eigene Publikationen zu verweisen.

11 Kommentare

  1. Chris

    *lol*

    4 Journalisten reden da übers Bloggen. Da höre ich mir lieber den Vortrag „Eunuchen philosophieren übers Kamasutra“ an… :D

  2. Gewagt? - Ein Experiment « Egomania // Weblog von C.R.

    […] Hauptsächlich aber wird es mir dazu dienen, meiner Diplomarbeit (neue Formen des Journalismus, Print vs. Online, bla) einen kleinen Aspekt in einem winzigen interessanten Unterpunkt hinzufügen zu […]

  3. Roland Kühl-v.Puttkamer

    Schade. Die irrelevanten Blogmedien und die Linkverweise einiger Blogs haben wohl mit ihren 3 Besuchern dafür gesorgt, den Server des Journalistenverbandes in die Knie zu zwingen. Kein Liv-Stream. Heute fällt also doch aus ;-)

  4. Roland Kühl-v.Puttkamer

    Muss mich kurz selbst korrigieren, bis eben durfte ich 90 min einer ziemlich unterhaltenden Diskussion live folgen. Beitrag folgt…

  5. Chris

    Ich habs mir auch angetan. Fazit: Der Journalismus ist tot – solange diese Leute da an den Schalthebeln der „Macht“ sitzen… :)

  6. Martin

    Manchmal frage ich mich echt, ob man überhaupt noch Printmedien lesen kann. Wenn ich mir den Verbalmüll von Herrn Jörges anhören muss (er will nicht über Blogs reden, geht doch schließlich um Journalismus), der immerhin Stellvertretender Chefredakteur des Stern und Leiter deren Hauptstadtbüros ist, ist der Stern für mich endgültig gestorben. (Hab ich eh nie wirklich gelesen…) Gibt es eigentlich noch wirklich gute Zeitschriften, bzw. Zeitungen (außer Economist und TIME)?

    Und Konken war auch irgendwie „witzig“ unterwegs. Hab irgendwie kein Wort von dem was er gesagt hat (oder gebrüllt) verstanden. Irgendwas mit Anonym und so…keine Ahnung was er damit jetzt letztendlich aussagen wollte. Thomas Knüwer und DonalPhonso waren die einzigen Lichtblicke in dieser Runde. Und das Rumgefuchtel und die Gesten von Knüwer hatten auch ihren speziellen Charme. :o)

  7. Patrick Breitenbach

    Jedweden Journalismus automatisch mit Qualitätspublikation gleichzusetzen finde ich extrem amüsant und völlig an der Realität vorbeigelebt. (Übrigens ebenso wie jedem Journalisten guten Blogstil abzusprechen).

    Die Diskussion ermüdet mich einfach, denn sie hat nicht wirklich eine Zielführung. Blogger bloggen so oder so – egal ob gut oder schlecht, einfach weil sie persönlich was zu sagen haben aber vor allem extrem Lust darauf haben und die (ewig nörgelnden) Vertreter der klassischen Publikationen verlieren im Netz weiterhin Stück für Stück an Boden, weil sie das Prinzip Internet immer noch nicht verstanden haben bzw. überhaupt verstehen wollen. Sie haben so viel Angst vor dem Medium, dass sie natürlich auch keinen selbstverständlichen Umgang damit praktizieren können.

    Sie sind es, die den Club der toten Dichter am Leben erhalten.

    PS: Ich habe die Diskussion noch nicht gesehen.

  8. Roland Kühl-v.Puttkamer

    Pedde, das ist heut mein Thema im Late Night Podcast….
    We´re ready on the ball…

  9. Werbeblogger Late Night Podcast #005 | Werbeblogger - Weblog über Marketing, Werbung und PR » Blog Archiv » Werbeblogger Late Night Podcast #005

    […] kind rewind“, mit herrlichen Trailern und irrer Story -die kleine und frische Nachlese zum surrealen Treffen der Old- und Newschool-Journalisten, -und last- but not least- eine Einschätzung des Kaisers über die Entlassungswelle bei […]

  10. Alexander

    Ich fand es total spannend als Don Alfonso loslegte! ;-)

  11. Ogilvys Pharmaklogriff und Blogrecherchenetz | Werbeblogger - Weblog über Marketing, Werbung und PR » Blog Archiv » Ogilvys Pharmaklogriff und Blogrecherchenetz

    […] Journalisten und PRler aufgepasst. Erkennt ihr langsam was da in Blogs passiert und warum ihr so viel Angst davor habt und daher Gift & Galle spuckt?! Genau, es machen gearde “Amateure” euren Job. Besser, spannender, gründlicher und […]

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop