08.11.07
12:07 Uhr

Youtube spricht deutsch

{lang: 'de'}

Gerade kam die PR-Meldung rein, dass Youtube künftig in mehreren Sprachen und damit auch auf Deutsch auftritt. An sich sicherlich nichts besonderes, schließlich dürften trotzdem viele Deutsche zuvor den Videodienst von Google genutzt haben. Auch der zum Deutschlandstart angesetzte Talentwettbewerb haut einen nicht wirklich um, sowas hat man als „Digital Native“ einfach schon viel zu oft gesehen und man ringt sich trotz zahlreicher C-Promis (Klitschko scheint der neue Axel Schulz zu werden) lediglich ein müdes Gähnen ab. Doch interessant wird es bei dieser Passage:

Das Angebot auf YouTube Deutschland wird zudem von über 60 deutschen Content-Partnern mit eigens eingerichteten Kanälen erweitert. Dazu gehören Rundfunkanstalten, Sportorganisationen, Verlage, Musiklabels, Parteien, Filmvertriebe und Künstler – unter anderem das ZDF Zweites Deutsches Fernsehen, FC Bayern München, VfB Stuttgart, Gruner + Jahr, Sportfive, FDP, Deutsche Welle, Universal Music, Sony BMG, NBC Universal Global Networks Germany, Kinowelt, Senator, Goethe-Institut, Greenpeace Deutschland, ohm:tv und das Deutsche Filminstitut.

Damit setzt man Akzente gegen das deutsche Videoportal Sevenload, dass sich selbst ja den USP der Qualitätskanäle gibt. Qualität ist jedoch immer relativ. Wenn man sich momentan auf Sevenload umschaut, springen einem zunächst Big Brother und diverse Bezahl-Gewinnspiele entgegen. Natürlich bedient auch Youtube diese Sparten, aber wenn man ein wenig der Phantasie – vor allem bei dem obigen Namedropping – freien Lauf lässt, so wird man sehr schnell erkennen können, wer den kulturellen Qualitätsaspekt in Zukunft für sich dauerhaft buchen könnte. Mit den beiden Musikgiganten sichert man sich jedenfalls schonmal jede Menge Material. Die großen Filmfirmen, Sportvereine und Fernsehsender, die mit an Bord sind, könnten jede Menge Premiumcontent dazuliefern (oder jedenfalls bestehenden Content des Raubkopiervorwurfes freisprechen). Fakt bleibt, Google schläft nicht und verfährt weiter erfolgreich nach der deutschen Redensart: „Der Teufel scheißt auf den größten Haufen.“ Die zweite Erkenntnis: Inhalt ist und bleibt König!

4 Kommentare

  1. lvgwinner

    Erstaunlich ist das all diese aufgezählten (Medien-)Marken offenbar nichts dagegen haben das YouTube ihre Stärke nutzt um zu einem unumgänglichen Player des Bewegtbildes im Web aufzusteigen. Denn wie Du schon sagst: Ohne den Inhalt wäre YouTube nix. Die werden sich alle noch mächtig ärgern, das sie YouTube erst zu der Macht gemacht haben die sie später bekämpfen müssen um selbst an Onlinewerbeerlöse zu kommen.

  2. Patrick Breitenbach

    @lvgwinner: Wir wissen ja nicht, welche Deals im Hintergrund abgeschlossen werden…

  3. PatRiot

    Intressant!
    Fristet die FDP schon so ein Nischendasein, dass sie nicht mehr unter dem Wort „Partei“ erschlagen werden kann oder ist das gar ein gewolltes Alleinstellungsmerkmal im Zuge einer Corporate Kampagne?

  4. MAZ ab! | Werbeblogger - Weblog über Marketing, Werbung und PR » Blog Archiv » MAZ ab!

    […] in den speziellen Interessengebieten der Verlage hausieren. Youtube als Video-Godfather macht sich zudem in Deutschland breit und findet u.a. in den öffentlich-rechtlichen Sendern einen Partner. Seien wir ehrlich: Alle […]

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop