07.11.07
17:37 Uhr

User generated advertising reloaded

{lang: 'de'}

Red Bull macht gar keinen Hehl daraus, wie innerhalb der neuen “Mitmach-Kampagne” mit den Teilnehmern umgegangen werden soll. In den “Terms und Conditions” dokumentiert Red Bull schwarz auf weiß, wie man jeglichen Anstand verloren hat, Verwertungsrechte nach Gutsherrenart einbehält und auf die schöpferische Leistung seiner Markenfans einen feuchten Kehricht gibt.

“Each entrant agrees that upon submission of each entry all rights in any creation, artwork, designs contained therein including without limitation any rights in property, copyrights, design rights and other intellectual property rights are transferred to and shall vest solely with the Promoter who shall have the exclusive right to use, display and modify said entry at its sole discretion.”

Lieber Energie-Drink Hersteller, kann es sein, dass ihr euch vollständig vom gesunden Rechtsempfinden und gängiger Rechtslage bezüglich des Urheberrechtes verabschiedet habt? Wollt ihr tatsächlich eure Fans mit einem billigen “Preis” abspeisen und hoffen, dass diese Praxis der Marke gut tut?

Offensichtlich:

“Whilst having your Tall Story made into a Red Bull advert and broadcast on British television for all to see may seem like reward enough…we thought we’d go that little bit further and throw a party for you and your mates where you’ll get a private screening of your winning advert followed by one of the latest film releases. There will also be some other goodies but we thought we’d keep that hush hush for the time being.”

7 Kommentare

  1. Jan

    Die Methode scheint Mode zu sein. Mich hat das an diese Aktion erinnert: workhorsevisuals.com...

  2. Geben - Nehmen - Nehmen - Nehmen … | Werbeblogger - Weblog über Marketing, Werbung und PR » Blog Archiv » Geben - Nehmen - Nehmen - Nehmen …

    [...] ist es immer noch, wenn man Studenten für die Innovation des eigenen Unternehmens in Form von unterbezahlten Ideenpreisausschreiben gewinnen [...]

  3. Moritz

    Hm. Im Prinzip hätte mich alles andere überrascht…
    [Stumpfe ich ab?]

  4. Jürgen Mayer

    Und das Ganze bei einem Jahresumsatz der so um die 5 Mrd. liegt!?

    Naja, wenn es so auch geht :-(

    Wenn das Alle so machen kann die Werbe-Branche ja gleich zusperren.

  5. Jan

    Wenn ich mich nicht irre ist eine solche Vereinbarung mit dem deutschen Gesetz ohnehin nicht vereinbar. Das Urheberpersönlichkeitsrecht kann nicht ausgeschlossen oder abgetreten werden. Wenigstens daran könnte man sich bei der Ausarbeitung solcher Ideen ja halten.

  6. Puntila 2.0 – die neuen Gutsherren des WWW at viralmythen

    [...] Statt 150 Euro pro aufwändig recherchierten und gut geschriebenen Blogbeitrag gibt’s ein paar freundliche Dankesworte und vielleicht ab und zu einmal eine symbolische Prämie oder ein T-Shirt mit Logo. Und in [...]

  7. Red Bull stutzt Kreativen die rechtlichen Flügel | Werbeblogger – Weblog über Marketing, Werbung und PR » Blog Archiv

    [...] Wettbeweberbe, die eine Marke ausruft, sind eigentlich eine schöne Sache. Man kann sich messen, darf auf schöne Preise hoffen und erhält [...]

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop