30.10.07
16:20 Uhr

Herr Kaiser lebt.

{lang: 'de'}

Die Hamburg-Mannheimer hat ihn vor über 30 Jahren geboren und dennoch ist er kaum älter geworden. Herr Kaiser ist gewissermaßen die inszenierte menschliche Glaubwürdigkeit, welche die Versicherungsbranche (und unsere Branche auch) wohl gerne hätte, aber faktisch weit davon entfernt ist. Zuviele „Vertreter“ haben sich im Nachkriegsdeutschland auf die „harte Tour “ durch die Haustüren geklingelt, zuviele Werbeversprechen wurden mittlerweile vom Verbraucher abgestraft.

Herr Günter Kaiser, der „Meister Proper“ der Versicherungsbranche, wird aber konsequent „weiterentwickelt“ und auch im Internet auf der eigenen Page ikonisiert. Die Blogbemühungen des Konzerns sollten allerdings noch etwas vitalisiert werden, angesichts der vier mageren Artikel innerhalb eines halben Jahres. Vielleicht kommt ja auch dort bald Herr Kaiser zu uns, und wir sagen: „Gut Herr Kaiser, dass wir Sie hier im Web 2.0 treffen. Was wir Ihnen schon immer mal sagen wollten…“


10 Kommentare

  1. Patrick Breitenbach

    Das riecht nach einer WB-Battle! :-)

    „Welcher Kaiser war der Beste?“

    Allerdings ob wir alle Kaisers auf einen Blick zusammenbringen?

  2. Thies

    – „Hallo, Herr Kaiser, ich habe Ihren Blog besucht.“
    – „Ach, Sie waren das.“

    (Wobei: Euer Beitrag dürfte den Traffic explodiert sein lassen.)

  3. The Kaiser

    Sauerei!

  4. Roland Kühl-v.Puttkamer

    Oh, the Kaiser himself. :-)

  5. Patrick Breitenbach

    Siehe oben! Gleich verklagen! ;-)

  6. kacper

    ich finde sowas imemr absolut nervig, weil alles erst ewig lädt und dann ist der text meistens so ewig lahm eingesprochen, dass ich das bedienen des rechners und den gesamten inhalt der seite in der zeit, wo er ihn erklärt, schon hätte zehn mal aufnehmen können.

  7. markus

    Habe den Spot neulich auch gesehen… ist irgendwie ausgelutscht :-)

  8. Marcel Winterhoff

    Hamburg-Mannheiemr und Blogs ;-)

    „Auch Dirk Schallhorn, Leiter Internetmarketing bei der Versicherung Hamburg-Mannheimer, hält eine Unternehmenscommunity für wichtig, um die eigene Zielgruppe näher kennen zu lernen. Die Angst vor in Blogs geäußerter Kritik müssten Entscheider lernen zu überwinden. „Über uns reden die Leute sowieso. Dann ist es doch besser, sie tun es mit uns als ohne uns“, bringt es Schallhorn auf den Punkt. Auf seinem konzerneigenen Portal können Kunden ihre Erfahrungen mit Versicherungen beschreiben, sich aber auch über ein virtuelles Programm, durch das ein Schauspieler in der Rolle der Unternehmensfigur „Herr Kaiser“ führt, ein passendes Produkt zusammenstellen lassen.“

  9. Marcel Winterhoff

    Gestern hat auch das PR-Kloster das Thema aufgegriffen und perfekt beurteilt: pr-kloster.de/2007/1...

  10. Curt Eisenriegler

    Wenn nur alle immer so vernünftige Ansichten hätten.

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop