19.08.07
13:40 Uhr

Barcamp Cologne II (und NGO-Camp I?)

{lang: 'de'}

Barcamp Cologne
Nein, diesmal habe ich tatsächlich mal nichts zu meckern. Auch wenn ich nur den Samstag anwesend war, so empfand ich das zweite Barcamp in Köln als durchweg gelungen. Die Sessions waren zahlreich und sehr vielfältig, auch wenn ich leider viel zu wenig besuchen konnte, allein weil ich schon drei Sessions gehalten habe. Aber die Themenübersicht an sich war schon sehr vielversprechend und diesmal dürfte wirklich für jeden etwas dabei gewesen sein. Von Techie über Start-Up bis zu Politik und Bloggen abseits des Mainstreams war das Programm extrem ausgewogen. Ein herzliches Dankeschön geht auch in Richtung der Organisatoren (insbesondere an Franz), die Location war perfekt, die Verpflegung optimal und die Werbebelästigung war überhaupt nicht vorhanden. Eine große Tafel mit Sponsoren, die obligatorischen Saftboxen und in einer Ecke lag Info- und Aufklebermaterial. Hat also alles gepasst und mir einmal mehr gezeigt wie unterschiedlich Barcamps tatsächlich sind und wie sehr die Räumlichkeiten den Ausschlag geben.

Doch was habe ich nun mitgenommen? Zunächst hoffe ich, dass ich einigen Menschen ein bißchen was mitgeben konnte. In insgesamt drei Sessions habe ich über “Community Management” (siehe dazu Community Fibel), “Marketing für NGOs und Webunternehmen” und “Kreativitätstechniken” gesprochen. Würde mich sehr über das eine oder andere ehrliche Feedback freuen, zumal ich die Sessions recht kurzfristig auf mein A4-Blatt vorbereitet habe. Die anschließenden Diskussionen sind für mich sowieso immer am spannendsten, ganz einfach weil mir die Beantwortung von Fragen sehr viel mehr Spaß macht. Dabei geht es weniger darum, dass ich alle Fragen beantworten kann oder muss, sondern dass dadurch selbst für mich Impulse entstehen, die ich mit nach Hause nehmen kann. Besonders Burkhard, hat mich in unserem Dialog mit frischen Ideen gefüttert. Überhaupt waren die persönlichen Gespräche mit Abstand wieder einmal das interessanteste auf dem Barcamp und es formiert sich daraus auch langsam ein neues Projekt, das NGO-Camp.

Mit Achim, der im Studentennetz von Amnesty International aktiv ist, planen wir (Stefan hat auch Interesse bekundet) demnächst eine Art WineCamp bzw. NGO-Camp, welche speziell für Non-Profit-Organisationen ausgerichtet sind. Ziel ist es Kommunikatoren, Web-Techies, Verantwortliche von NGOs etc. zu einem freien Austausch einzuladen, allerdings mit vorab skizzierten Aufgabenstellungen. So könnte man beispielsweise über ein zentrales Social Network für NGOs nachdenken oder andere Formen erarbeiten, wie man NGOs bzw. gemeinnützige Vereine und Verbände besser im Web 2.0 positionieren kann. Sicherlich eine ganz spannende Veranstaltung, wobei mir es wichtig ist, dass dort weniger schwadroniert, sondern tatsächlich viel mehr zielorientiert gearbeitet wird. Wer Interesse daran hat, kann sich gerne vorab bei uns per Mail melden. Insbesondere suchen wir Leute in Berlin (da sitzen wohl die meisten NGOs), die uns bei der Organisation vor Ort helfen würden oder vielleicht sogar schon passende Räumlichkeiten wüssten.

Update: Für Sonntags-Leser: Wer heute noch bis 18 Uhr reinschauen will ins Barcamp. Hier gibts den Videostream von Sevenload.

12 Kommentare

  1. Alex Flockau

    Verdammt! Schon wieder das Barcamp in meiner Region verpasst. Ich verstehe auch die Homepage vom barcamp nicht. Gibt es da einen einheitliche Site?
    Gruß, Alex

  2. Patrick Breitenbach

    @Alex: Ja gibt es: http://barcamp.org/

    Das nächste drüfte dann Stuttgart bzw. Berlin sein, wobei die noch nicht eingetragen sind.

  3. Stefan Evertz

    @Alex Flockau: Berlin dürfte das nächste sein (3.-4. November, vorläufige Anlaufstelle: wevent.org/events/67...); Stuttgart wird wohl irgendwann 2008 stattfinden (siehe auch hiegl.net/archives/8...)

  4. www.best-practice-business.de/blog » Barcamp (7): Rückblick

    [...] So ist z.B. ein Barcamp für NGO´s geplant. Patrick Breitenbach, einer der Initiatoren, erläutert die Idee beim werbeblogger wie folgt: “Mit Achim, der im Studentennetz von Amnesty International aktiv [...]

  5. Alex Flockau

    Düsseldorf statt Köln bitte! ^^

  6. BarCamps in Deutschland - 15 anstehende Termine at kriegs-recht.de

    [...] >> NGO-BarCamp: Termin bislang unbestimmt And now to something completely different: Patrick Breitenbach, Achim Barczok und Stefan Evertz denken über ein NGO-Camp nach, das speziell auf Non-Profit-Organisationen ausgerichtet sein soll. “Ziel ist es Kommunikatoren, Web-Techies, Verantwortliche von NGOs etc. zu einem freien Austausch einzuladen, allerdings mit vorab skizzierten Aufgabenstellungen. So könnte man beispielsweise über ein zentrales Social Network für NGOs nachdenken oder andere Formen erarbeiten, wie man NGOs bzw. gemeinnützige Vereine und Verbände besser im Web 2.0 positionieren kann” (Quelle). [...]

  7. Leichtfertige Versprechungen « PFANDTASSE

    [...] · Gespeichert unter barcampcologne2, Downtime, CRM, Barcamp, WordPress Werbeblogger Patrick Breitenbach hat uns beim Barcamp Cologne einen simplen, aber effektiven Tip gegeben: Wenn etwas im Argen liegt, [...]

  8. Cedric Weber

    Hallo Patrick, gibt es schon weitere News zum WineCamp?

  9. Patrick Breitenbach

    @Cedric: Ich bin gerade dabei im Hintergrund die richtigen Leute zusammenzubringen. Was wir vor allen Dingen bräcuhten, wären ein paar Leute in Berlin, die das vor Ort organisieren könnten (Raumsuche z.B.). Wenn du jemanden kennst, bitte melden.

  10. SocialCamp - ein zweiter Stein [hirnrinde.de]

    [...] die Idee eines “NGO-Camps” entstanden, wie Patrick damals im Werbeblogger berichtete (www.werbeblogger.de): Überhaupt waren die persönlichen Gespräche mit Abstand wieder einmal das [...]

  11. zungu | Corporate Wiki Consulting - SocialCamp - Das BarCamp für Nonprofit -

    [...] ich schon in der Session von Patrick Breitenbach auf dem BarCamp Köln 2 war, hat Stefan Everts die Idee um ein spezielles BarCamp für [...]

  12. Helpedia - Blog » Blog Archive » Socialcamp Berlin 14.-15. Juni 2008

    [...] So, nun ist es endlich soweit! Nach zahlreichen Emails, diversen Treffen und einer Menge Diskussion steht nun endgültig fest, dass es im Sommer 2008 ein erstes Socialcamp in Berlin geben wird. Hier noch mal besten Dank an die ursprünglichen Ideengeber Stefan Evertz und Patrick Breitenbach. [...]

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop