14.05.07
14:07 Uhr

Counterstrike: „Killerspiel“ wirbt für „Killer-DVD“

{lang: 'de'}

Wofür wirbt man wohl in Spielen, die hierzulande unter Federführung des zukünftigen, bajuwarischen Landesfürsten am liebsten verboten werden sollten. Wofür wirbt ein „Killerspiel“? Sicherlich nicht für die Big Brands da draußen – also die Weichspüler, Hohes C und sonstige familienkompatible Marken. Aber das Branchensegment „Gewalt“ dürfte genug Produkte hervorbringen, die als Plakate und Poster in der virtuellen Counterstrike-Umgebung bestens platziert werden könnten. So wie dieses Pilotprojekt hier, das für eine Action-DVD mit kontextbezogenem Inhalt wirbt:

Counterstrike

Wenn man denn tatsächlich an die allgemein vorherrschende Gewaltlust der CS-Gamer glaubt. Denn die Community sollte aufpassen, dass das altbekannte Vorurteil nicht noch schärfere Konturen annimmt. Denn gerade durch solche Marketing-Aktionen beschränkt man die Gamer in punkto Zielgruppenbeschreibung auf das typische Amokläuferprofil. Gewalt trifft Gewalt sozusagen. Wer will da schon freiwillig mit in den großen Topf geschmissen werden?

6 Kommentare

  1. Tim

    Ähm, Smokin‘ Aces ist ein ganz gewöhnlicher Actionfilm. Nicht mehr und nicht weniger. Wer sich daran aufhängt, dem ist in Bezug auf die Thematik eh nicht mehr zu helfen.

  2. Patrick Breitenbach

    @Tim: Und Counterstrike ist ein Strategie-Action-Game. Where is the problem? ;-)

  3. Xenon

    Es ist übrigens usus bei CS, dass die Spieler eine Funktion „Spraydose“ haben, bei der Sie ein selbst definiertes „Tag“ an die Wand sprühen können…welche Fantasien sich darin üblichweise abzeichnen, sollte sich jeder vorstellen können – nämlich die eines jeden 15-jährigen pubertierenden Jungen…nackte weibliche Haut.

    Man kann also davon ausgehen, dass spätestens in der 2ten Runde die Werbung zehnfach übersprüht wäre – wie an jeder guten deutschen Großstadt-Wand in der Realität auch :-)

  4. Xenon

    übrigens: auf der Map (de_dust2) an der Stelle überlebt man keine 10Sekunden wenn man blöd rumsteht und Werbung guckt :p

  5. Patrick Breitenbach

    @Xenon: Tja wenn man sprüht hat man auch Zeit sich die Werbung anzugucken! :-)

    Wer steht auch sonst im Real Life 10 Sekunden vorm Plakat? ;-)

  6. Xenon

    hmmm…punkt für dich :-)

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop