08.05.07
22:18 Uhr

Rainer “Calli” Calmund betritt Second Life

{lang: 'de'}

Ein Grund warum die Pressemitteilung von Rainer Calmunds Eintritt in Second Life noch nicht im Internet veröffentlicht wurde liegt womöglich an der derzeitigen negativen PR rund um die virtuelle Welt. Kinderpornografie und Communityaktivität einer Prominenz gehen nicht unbedingt konform. Euch möchte ich die Pressemeldung jedoch trotzdem nicht vorenthalten, zumal sie wieder einige Schmankerl aus der hohen Kunst des PR-Sprechs enthalten:

Für Reiner Calmund galt Fußball – zusammen mit leckerem Essen – bislang als seine größte Leidenschaft. Doch nun kommt eine neue hinzu: Reiner Calmund hat das Internet für sich entdeckt.

Das verdient drei Böllerschüsse. Herr Calmund hat nach 14 Jahren endlich das Internet gefunden. Gratulation!

Er wird als erster Prominenter, den man hautnah erleben kann, mit einer dauerhaften Präsenz im weltweiten Online-Spiel “Second Life” vertreten sein.

Ich dachte zwar immer Second Life sei kein Spiel, aber egal. Dauerhafte Präsenz? Uih! Bedeutet das etwa, Herr Calmund kann sich momentan nur noch virtuell fortbewegen? (Ich darf das, bin selbst übergewichtig – noch)

Auf seiner Insel „Calli Island“, die der unverwechselbaren Silhouette des XXL-Managers nachempfunden ist, wird viel Spaß und Unterhaltung für die Besucher geboten, wobei das Thema Fußball natürlich immer eine große Rolle spielt.

Und so wird das dann aussehen.

Ob in seinem Privathaus, der „Calli Arena“, einem Vereinsheim mit Biergarten für alle Fans, in seiner original nachgebauten „Calli kocht“-Studioküche des digitalen Kochsenders tv.gusto oder am „Callifornia Beach“, für Reiner Calmund steht die Kommunikation mit den Besuchern im Vordergrund. Er lässt Raum für die Kreativität jedes Einzelnen und fordert seine Gäste regelmäßig bei Gewinnspielen und Wettbewerben heraus.

Mächtig viel Platz für maximal 100 Avatare gleichzeitig, denn mehr passen zur Zeit nicht simultan (wahrscheinlich auch nicht auf Callis wuchtigem Inselkörper) auf einen Sim – also einer Insel in Second Life.

Gemeinsam mit der ausführenden Kölner Agentur Breitbandevent GmbH lädt “Calli” ein, mit ihm über Fußball, Politik, Wirtschaft, Gott und die Welt zu diskutieren. „Second Life ist eine großartige Plattform, um mich mit den Leuten auszutauschen. Das Kommunizieren in dieser virtuellen 3-D Realität macht mehr Spaß als nur zu telefonieren oder in Fanforen zu schreiben, weil man sich dem Gegenüber näher fühlt und gleichzeitig mehrere Personen erreichen kann.“

Ach so, in Blogs, Foren oder Chats erreicht man weniger Personen als in Second Life? Das wusste ja selbst ich nicht. Danke Calli!

Natürlich wird Reiner Calmund nicht rund um die Uhr anwesend sein, denn er ist nach wie vor in viele weitere Projekte eingebunden. Gelegentlich wird sein Avatar (Bezeichnung der Spielfiguren in Second Life) von einem engen Verwandten oder Freund gesteuert werden, dies wird aber für alle deutlich erkennbar sein.

Natürlich nicht. Wie kämen wir auch auf die Idee? Wieviele Minuten im Jahr sind es denn? Spätestens wenn Calli merkt, dass kein Schwein auf seine Insel kommt, weil die User von Second Life Mitte 30 sind und sich hauptsächlich für Gadgets, Cybersex und Glücksspiel interessieren, dürfte ihm der Spaß am neu entdeckten Internet wieder sehr schnell abhanden kommen.

Seit Ende 2006 erfährt „Second Life“ eine große Aufmerksamkeit in den Medien. Mit nunmehr über sechs Millionen Usern rund um den Globus

Bitte, bitte, bitte: 6 Mio Accounts nicht User – Ob Calli das weiß?

und einem ständig wachsenden Markt an “ortsansässigen” Unternehmen (IBM, Daimler-Chrysler, Adidas, Deutsche Post, u.v.m.) sowie Hochschulen wie die Harvard Universität und die Rheinische Fachhochschule Köln, sehen Experten in “Second Life” einen nachhaltigen Trend, der das Medium Internet in der Zukunft stark beeinflussen wird.

Ich wusste gar nicht, dass die beschriebenen Unternehmen in Second Life einen Markt betreiben. Soweit ich weiß, nehmen die da drin kaum einen Cent ein. Von einem echten Markt zu sprechen ist schon sehr weit aus dem Fenster gelehnt. Es mag vielleicht ein nachhaltiger Trend sein, der aber momentan den Erwartungen von Unternehmen einfach nicht gerecht wird. Schon gar nicht als Community Plattform für nationale Prominente.

Mehr zum Thema berichtet Reiner Calmund am Mittwoch live bei „stern TV“ mit Günther Jauch, 22.15 Uhr auf RTL. Nach der Sendung wird Calli Island für alle Besucher geöffnet.

Au ja! Endlich mal etwas mit Substanz bei stern TV. Ich gebe den Zuschauern schon jetzt den Tipp sich vor Callis Insel mit virtuellen Schlafsäcken zu platzieren, denn wenn Tausende RTL-Zuschauer auf Callis Insel wollen, ist sehr schnell Feierabend am Einlass. Ich schätze für den Abend konnte man kurzfristige Serverpower für um die 500 Leute klarmachen.

Notiz an mich: Es sollte mal jemand Calli unbedingt die Community Management Möglichkeiten des 2D-Webs erklären.

22 Kommentare

  1. peter

    was soll denn die gehässigkeit? ich bin auch kein großer calmund-fan (wobei mir der eigentlich relativ egal ist). aber irgendwie klingt da mal wieder das typische blog-gegockel durch …

  2. Roland

    Also ic habe gerade mal wieder Oliver Kalkofe gesehen. Dagegen ist das “Blog Gegockel” hier ein Gefälligkeitsgutachten ;-)

  3. Val Noel

    Ich versteh die Stichelei auch nicht, bevor du die Insel überhaupt gesehen hast (oder warst du schon drauf?). Vielleicht überrascht er ja…

  4. Name

    Zumindest sollte man seine Zahlen korrekt hinbekommen. Ja, ich weiß, Werber, was interessieren da Fakten? Trotzdem, das Internet ist “etwas” älter als 14 Jahre. Sogar das klicki-klicki-bunti-bunti WWW, mit dem auch die geistig etwas einfacher gestrickten (so wie Werber) Teile des Internet nutzen können, ist ein paar Jahre älter.

  5. Patrick Breitenbach

    Ich stichel nicht gegen Calli oder seine Insel, die habe ich nicht live gesehen, nur auf den Bildern und das macht für mich schon einen guten Eindruck, wie gesagt darum geht es nicht. Ich habe mich viel mehr über die Pressemitteilung köstlich amüsiert, in der man Second Life als Massenmedium verkaufen möchte, was es im Moment aber definitiv nicht ist. Die Begründung man könne mit SL breiter und besser mit der eigenen Community kommunizieren, betrachte ich schon allein aufgrund der technischen Barrieren (max. 100 Avatare auf einer Insel) für puren Unsinn. Calli ist dabei einfach nur auf Kreuz gelegt worden. Der SL Auftritt bringt ihm nicht wirklich was er verspricht. Meine Meinung.

  6. Patrick Breitenbach

    @Name: Wie gut dass du gesitig engmaschig gestrickt wurdest! Wie alt isses denn nun, deiner Meinung nach?

  7. MP:Ole

    Nett zerlegt :)

    Auf die dicke Insel passen übrigens max 400 Avatare 4 SIMS, je nach Performance werden wir das aber runter schrauben.

    @Patrick waren auf deinem Blog schon mal 400 Besucher gleichzeitig? Und wie lange bleibt ein Besucher im Schnitt 1-2-5-10 min? Würde man das auf Calli Island übertragen wäre ein Tages Peak von über 50.000 Usern möglich. !!!Milchmännchen Rechnung!!! lol !!!aber möglich!!! Von solchen Besucherzahlen würde selbst unser Top1 Bild Blog von träumen ;-)

    Eine Community ist im SL, wie auch im RL nicht ausschließlich an einen Ort gebunden – wieso auch – ein Kommunikation ist jeder Zeit über alle 10.000 SIMs hinweg möglich.

    Calli entdeckt auch nicht nach 15 Jahren das Internet, denn seine Webseite hat er ja schon etwas länger, er entdeckt viel mehr das Web.3D. Wo Calli mit seiner Insel in der Community landen wird – können Schlußendlich nur seine Fans entscheiden.

    Den Tipp vom Patrick kann ich aber Unterstreichen, besucht Calli Island besser nicht nach Stern.TV sondern schaut besser in einer ruhigen Minute vorbei.

  8. Patrick Breitenbach

    MP:Ole: Kann gut sein, dass schonmal so viele gleichzeitig da waren. Aber Dauerzustand ist das natürlich nicht, danke für den Hinweis. So habe ich das auch noch nicht gesehen. Allerdings die Gegenfrage: hat Calli vielleicht auf seiner Website so viel Traffic?

    Das mit dem Internet hab ich so nicht geschrieben! ;-)

  9. MP:Blog - Mediaprojekte

    Calli kommt ins Second Life…

    Mehr dazu erzählt Reiner Calmund euch heute Abend bei Stern.TV selber und wenn ich mal wieder weniger arbeiten darf schreibe ich auch gerne mehr über das Making of der Insel. (Es soll noch einiges dort passieren also seit gespannt)
    Kritik un…

  10. tobi

    1. meinen Infos nach ist eine PM dafür gedacht, Medien auf eine Sache aufmerksam zu machen, was ja mit dem Besuch bei stern.tv wohl gelungen ist.

    2. Der Auftritt bei sl wird im Vergleich zu anderen Medienauftritten preislich wohl nicht in die Extremen gehen. Die Unterhaltungskosten werden sich auch in einem übersichtlichen Rahmen halten. Alles in allem wird bei der ganzen Sache nen guter tkp rauskommen was der Marke Calmund sicher gut tut … ganz zu schweigen vom Image, welches durch persönlichen Kontakt zur Person enorm gesteigert wird.

    3. nette Glosse ;-)

  11. Patrick Breitenbach

    Wenigstens gibt es noch Leute wie Ole und tobi, die wissen was eine Glosse ist! Danke, you made my day! ;-)

  12. fliegerhorst

    Wenn SecondLife kein Online-Spiel (Simulation einer perfekten Welt) ist, was ist es dann?

    1. Eine ernstzunehmende Anwendung für den täglichen Gebrauch?
    2. Eine Handelsplattform?
    3. Eine Community?

    Für mich ist SecondLife nichts weiter als ein Online-Game ähnlich “SimCity”.

  13. baernt

    geil. das making of der insel würde mich brennent interrassieren

  14. Tim

    Aktuell scheinen 19 Personen auf Calli Island zu sein.

  15. Simon

    Begrüßt einen an der EIngangspforte dann eigentlich auch stilecht ein XXL-Calli-Avatar?

  16. RazR Hax

    Hier wird ja sehr viel Müll geschreiben.

    Der Vergleich von Second Life zu SimCity ist ja wohl mehr als hinkend. Die definiton für mich von einem Spiel ist das es einen gewinner gibt wenn das spiel zu ende ist. SL endet soweit ich weiß nicht. des weiteren sind jetzt 2 wochen nach eröffnung in der Calli Community mehr als 2200 Leute angemeldet. Also ein absolutes zeichen für die ganzen schwarzmaler.

    Greez Der

    RazR Hax

  17. Warum das First Life doch besser ist - Second Life Hype | Österreicher Blog

    [...] investiert. Auch Promis möchten an diesem neuen Hype teilnehmen, so ist zum Beispiel Reiner Calmund mit einer eigenen Insel in SC “verewigt”. Aber warum gehen die Firmen in diese virtuelle [...]

  18. Warum das First Life doch besser ist - Second Life Hype | Österreich News

    [...] investiert. Auch Promis möchten an diesem neuen Hype teilnehmen, so ist zum Beispiel Reiner Calmund mit einer eigenen Insel in SC “verewigt”. Aber warum gehen die Firmen in diese virtuelle [...]

  19. trends

    Wok-WM 2008, das Qualifying…

    Zeitgleich zur ersten Liveshow von DSDS starten am heutigen Samstag die Teilnehmer des Schüsselrennens Wok-WM bei Stefan Raabs TV-Total. Die Meisterschaft findet in Altenberg im Erzgebirge statt und bereits die Qualifikation war ein optisches un…

  20. Timur

    Unglaublich wieviel in Second Life investiert wurde, weiss eigentlich jemand was aus Callis Second Life Präsenz passiert ist?

  21. Dildo

    Nun ich bin nicht wirklich ein Fan der WOK-WM konnte mich noch nicht richtig damit zurecht finden finde die Show ein bisschen lahm und wirklich bringen tuts auch keinem was…

  22. Xanadina

    Second Life? Was war das noch mal? Typische Calli-Aktion, sich für die Totgeburt SL zu begeistern. Hat der Mann sich auf RTL nicht schon genug erniedrigt?

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop