07.03.07
11:16 Uhr

Werben und orakeln.

{lang: 'de'}

Zugegeben, die neuen Arbeitsfelder in Marketing und Werbung sind gespickt mit Buzzwords und setzen sich damit der Gefahr aus, entweder falsch oder gar nicht vom Markt verstanden zu werden. Da kommt doch Aufklärung in Form einer FAQ gerade richtig, dachte sich die Vogel Mediengruppe aus Würzburg. Mensch Patrick, bei euch tobt ja das Leben

werbeorkael.jpg

Der Ansatz ist grundsätzlich nicht schlecht aber unter dem Aspekt der reinen Informationsvermittlung viel zu träge umgesetzt. Wer will sich schon durch animierte Tag-Wolken wühlen?! Da kommt man bei Wikipedia deutlich schneller zum Ziel. Alternativ fehlen mir die „semantischen Spielelemente“, die als Potenzial in einer dynamisch visualisierten Verschlagwortung stecken.
Oder hat diese Microsite nur den Anspruch, über Umwege auf den bevorstehenden Event in Würzburg hinzuweisen?

Schlagworte (Tags): , , , , ,

3 Kommentare

  1. Patrick Breitenbach

    Auch hier halte ich mich dezent zurück, da ich bereits zu einem anderen Webprojekt der gleichen Mediengruppe persönlich face-to-face Kritik geäußert habe. Ging bereits in die gleiche Richtung. Man sieht dort einfach keinen Bedarf an konstruktiver Kritik, um es mal charmant auszudrücken. Man kann aber niemanden zu seinem Glück zwingen und solange solche Projekte im eigenen Haus als erfolgreich gewertet werden, warum sollte man etwas verändern?

  2. David Eicher

    Da bin ich. Also, wo ist das Problem?

    1. Das Werbeorakel ist natürlich dazu da, um indirekt auf die Werbefachgespräche hinzuweisen. Dass aber nicht allein. Wir wollten mit dieser Seite auch herausfinden, wofür sich potenzielle Besucher der Werbetage interessieren, um darauf dann das Themen- und Referentenkonzept abzustimmen.

    2. „… kommt man bei Wikipedia deutlich schneller …“:
    Hier geht’s nicht um reine Informationsvermittlung à la Wikipedia. Wikipedia liefert eine historische Ableitung, eine Definition und vielleicht auch noch einen Anriss des Themenumfeldes: aber keinen Ausblick. Und genau das ist ja der Sinn dieses Tools. – Aber man sollte s auch nicht zu ernst nehmen. Wir wissen doch alle, dass niemand die Zukunft verbindlich voraussagen kann. Also: Es ist ein Spielzeug, vielleicht ein nettes und mehr nicht.

    3. „… persönlich face-to-face Kritik geäußert …“:
    Patrick, ich kenn Dich ja gar nicht persönlich (oder bin ich jetzt schon restlos vergreist?) und kann mich auch an keine Kritik Deinerseits erinnern, der ich mich nicht gestellt hätte. Aber sinnvoller ist es wohl, Du schreib’s mir eventuelle Kritk direkt und nicht – etwas versteckt – in irgendeinem Kommentar. Können wir uns darauf in Zukunft einigen?

  3. Patrick Breitenbach

    @David Eichner: Um es mit dem großen Bellheim auszudrücken: Warum mit Hänschen sprechen wenn ich mit Hans sprechen kann?

    Die Kritik ging an ein anderes Projekt der Vogel Medien, also in diesem Fall eurem Auftraggeber. Ich weiß gar nicht, ob ihr da überhaupt involviert ward. Also bitte ich um Nachsicht, denn man muss schon tief im Impressum graben um an euch zu kommen, daher macht ihr es mir auch nicht ganz so einfach mit der face-to-face-Kritik.

    Im Übrigen schreibe ich meine Kritik da rein wo ich sie für sinnvoll erachte, vor allem auf meinem eigenen Blog. Und sie ist ja wohl auch angekommen. Können wir uns darauf einigen?

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop