03.01.07
15:27 Uhr

100 Millionen für StudiVZ.

{lang: 'de'}

Da schau her! Fehler sind also erlaubt. Aber bevor die Community zerbröselt, gibt Holtzbrinck nun den ganzen Ton an. Na dann. Fröhliches Gruscheln.
Nachtrag: Die Kaufsumme wurde von offizieller Seite noch nicht bestätigt…
Nachtrag II:
Nach Informationen von Financial Times Deutschland wurde StudiVZ mit 85 Mio € bewertet, also mit rund 85€ je registriertem Nutzer. 50 Mio. € seien von Holtzbrinck direkt an die Gründer geflossen, das restliche Kapital soll erfolgsabhängig fließen. Den negativen Fall werden die Gründer dann wohl verschmerzen können.

Schlagworte (Tags): ,

6 Kommentare

  1. björn

    wurde von thilo bonow mit deutlich unter 100 mio. eur angegeben. war wohl ein typischer spon schnellschuss :)

  2. Spamschlucker

    Egal wie hoch die tatsächliche Kaufsumme sein mag: Der Traum vom schnellen Geld im Internet ist offensichtlich noch nicht ausgeträumt. YouTube und StudiVZ sind die aktuellsten Beispiele dafür.

  3. WebZweiPunktNull.de

    Bloggerstimmen zum StudiVZ Kauf durch Holtzbrinck…

    Hier laufend geupdatet, interessante Stimmen von Bloggern zum Verkauf von StudiVZ. Ich hatte mir eigentlich geschworen nichts über das Saddam Exekutions Video zu posten, das hier jedoch kann ich mir nicht verkneifen:

    “Endlich hat die Web-2…

  4. Michael

    Mein erster Gedanke: Glückwunsch an die Gründer von StudiVZ. Schließlich zeigt das Beispiel, dass man mit einer guten Idee trotz geklauter und schlampiger Umsetzung immer noch gute Geschäfte machen kann. Das macht Mut!

  5. Roland

    „StudiVZ-die akademische Volksaktie…Wie wär´s bald mit einer zweiten Runde, liebe Investoren?“
    Wenn das Beispiel wieder Schule macht, dann sollten die Kleinanleger bei sehr klassischen Sparanlagen wie Kopfkissen oder Strumpf bleiben. Da wächst das Geld zwar nicht, aber ein „Negativ-Wachstum“ ist zumindest ausgeschlossen.

  6. ads' corner

    So sollte eine Community nicht funktionieren…

    Dieser Blogeintrag wird eine ungeordnete Zusammenstellung aller möglichen Links, die ich rund um die Probleme bei StudiVZ finde:
    Was war. Was wird (1)
    Was war. Was wird (2)
    Was war. Was wird (3)
    (Heise) Datenleck beim StudiVZ?
    (Heise) Weiter Wi…

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop