27.12.06
14:33 Uhr

Da schau‘ her! Die CSU und Blogs

{lang: 'de'}

Politik bzw. Wahlentscheide durch Blogs beeinflusst, ist ja schon länger ein Thema. Jetzt, nach ein paar amateurhaften Versuchen, hat offenbar endlich auch in Deutschland jemand die volle Wahrheit von Joe Trippis Slogan: „The Revolution Will Not Be Televised“ erkannt.
Es ist eine Frau. Sie kommt aus Bayern und, das hatte man so nicht erwartet: Frau Pauli ist CSU-Landrätin.

Die Welt schreibt dazu unter der griffigen Schlagzeile Die „schöne Landrätin“ will den Kopf von Stoiber:

„Die Fürther Landrätin und Stoiber-Kritikerin Gabriele Pauli (CSU) plant .. einen Vorstoß in Sachen Mitgliederbefragung. .. sie werde .. Anfang Januar einen entsprechenden Antragstext auf ihre private Internetseite (gpauli.blogya.de/gpauli/) stellen; CSU-Mitglieder, die mit ihrem Vorschlag sympathisierten, könnten dort ihre Unterstützung signalisieren. Sie hoffe auf breiten Rückhalt an der CSU-Basis für eine Mitgliederbefragung. Das Ergebnis eines solchen Stimmungstests sollte dann Orientierung für den Landesparteitag sein, ..“

Ein Blog, das man auch außerhalb der CSU und außerhalb Bayerns unbedingt im Radar behalten sollte.

Schlagworte (Tags): ,

14 Kommentare

  1. Patrick Breitenbach

    Schade, dass Frau Pauli im Blog nicht selbst schreibt. Ich wünsche Frau Pauli viel Erfolg im Kampf gegen den bayrischen Spitzel-Filz. Auch wenn ihre Chancen in dem alteingesessenen Bierzeltmuff frischen Wind reinzubringen überaus gering sind.

    Mich würde übrigens noch interessieren inwieweit Beckstein mit am Sessel sägt, auch wenn er ja nach außen Frau Pauli verleugnet.

  2. Gerold Braun

    Das mit dem selber schreiben muss ja spätestens mit ihrem Antragstext anfangen. Dann müssen auch – spätestens – die Kommentare funktionieren, damit’s mit dem CSU-Volkeswille auch was werden kann. (Im Moment würde ich an ihrer Stelle die Kommentare abgeschaltet lassen ;-)

    Ahh, und ein etwas ansprechenderes Blog, so vom Layout und der Blogosphären-Bildung (Trackbacks?) her gesehen, das würde Frau Pauli auch gut stehen. Vielleicht passend zur Ducati?

    Tja, wer könnte da helfen? Vielleicht denkst Du mal drüber nach, Patrick, als Franke und Stoiber-weg-haben-woller .. ;-)

  3. Der Ede und Muschi mag aber Acker gewählt hat

    Na, ich glaub ja, da hat jemand der Gabi gesacht, dass so ne Blog ne ganz prima Sache ist und auch unheimlich jugendlich daherkommt, dass sie mit dem Bild aufer Ducati nich nur den Moni-Lierhaus-Lookalike-Contest sondern auch Stimmanteile beim Jungvolk gewinnen kann.
    Und was den Antragstext angeht: Gerold… Den schreibt doch der persönliche Referent (Jurist oder BWLer im 27sten Semester), sofern sich im Hinblick auf eine Eventualkarriere nicht doch noch eine akkute Atychiphobie einstellt.

  4. butterfly X Webdesign blog

    mehr Politik zum Jahresende?…

    zum Ende des Jahres nehmen die Meldungen zum Thema Politik in meinem RSS-Reader zu: zuerst lese ich über den abgeordnetenwatch.de bei Heise dann über ein Blog der CSU-Landrätin Pauli beim Werbeblogger. Haben plötzlich alle zum Jahresende mehr Zeit …

  5. herby

    es wäre zu hoffen, dass sich die skepsis der frau landrätin in bayern breit macht, aber da bin ich selbst sehr skeptisch.
    ich denke, es bleibt alles, wie es ist.
    leider

  6. Sebastian Jung

    Na ob das gut geht, schon alleine Der Stereotyp „Frau auf dem Motorrad“ dürfte alten hinterland CDUlern aufstossen (aber ich möchte damit niemanden Sexismus unterstellen…).
    Wünschen tuhe ichs ihr das sie den Haufen mal aufgemischt bekommt…

  7. Gerold Braun

    Ahh, die „Rote Ducati“ – damit fällt sie auf, die Frau CSU-Landrätin, gelle ;-)) Natürlich weiß sie das und kennt auch die Wirkung. Frau Pauli hat schließlich einen Doktor in PR.

    Man(n) sollte solche Äußerlichkeiten, die auf Wirkung zielen, nicht zu hoch hängen. Was zählt ist, die Frau hat wirklich Mut und tritt einfach zurück, wenn sie gefoult wird. (Schönes Bild, nicht wahr, so einem wie Stoiber mal in die ..)

    Ich guck wirklich ganz genau hin, was sie tut. Sie könnte ein Beispiel werden, auf das man zukünftig immer hinweisen kann, wenn wieder mal ein Politiker von „nicht durchsetzbar“, von „Sachzwängen“, von „Hackordnungen“ usw. spricht, weil er zu faul ist oder sich nicht traut, was zu unternehmen.

    Frau Pauli, ich fieber mit Ihnen .. (und wenn die Pfalz noch bayrisch wär, würde ich jetzt wegen dieser Sache ernsthaft drüber nachdenken, in die CSU einzutreten).

  8. Kondom-Shopblogger

    Na wenn man bloggt sollte es doch frei vom kommerziellen (oder politischen) Hintergründen sein, sonst verliert man sehr schnell die Glaubwürdigkeit und das ganze wird peinlich.
    Ein Politblog ist generell interessant, allerdings sollte es wertungsneutral gehalten werden.

  9. Roland

    Wenn man Politblogs mit Corporate Blogs vergleichen will – alle wollen am Ende eines: Aufmerksamkeit. Die Politiker benötigen sie, um Meinung zu bilden und Wähler zu ziehen, die Unternehmen brauchen den Traffic und das Interesse, um am Ende neue Kunden und Aufträge zu erhalten. Das ist nicht verwerflich und Subjektivität gehört dazu. Den Dolchstoß setzten sich aber diejenigen, die ihre Leserschaft manipulieren wollen, egal ob über platte PR, Fakes oder aufdringliche und unauthentische werbliche Kommunikation.

  10. Mein Parteibuch

    Showdown in Bayern: Gabriele Pauli vs Edmund Stoiber…

    Etwas kommt es mir so vor, als ob Revolution sei und die deutsche Blogosphäre sie verpennt. Nachdem ich mit dem fiktiven Gespräch schon mal einen Beitrag geschrieben hatte, der ganz sicher nichts mit der schönen Fürther Landrätin Gabriele Pauli u…

  11. Susanna Künzl

    Na klasse! Wann gewöhnt sich die Presse endlich daran, dass Frauen nicht nur „schöne Landrätin“ sind oder ggf. (wie unsere Kanzlerin immer wieder mal lt. den Medien) schlecht frisiert, sondern schlicht Ihre Meinung äußern? Auch wenn ES eine Frau ist und – im Fall von Frau Pauli von mir nicht nachgeprüft – promoviert.
    Ich schüttele hier mal irritiert den Kopf.

  12. Seibert Andreas

    Ob es nun CDU gegen SPD oder Grün gegen FDP heißt ist mir im Grunde Egal.
    Kaum hat man Gewählt schon wird man Gemolken.
    Ich möchte endlich lesen CDU, SPD, GRÜN, FDP egal wie Sie auch heißen treten gegen die Armut an.
    Stattdessen mit dem Wissen der vorhandenen Armut erhöhen diese Herren die Mehrwertsteuer.
    Auch in Sachen Diätenerhöhung ist man sich immer einig.
    Wann hat man uns den schon Ernsthaft zu irgendeiner Entscheidung Gefragt?
    Bei der Einführung des Euros zum Beispiel traute man uns nicht zu, über unsere Währung
    Selbst zu Entscheiden.
    Wenn es um solche wichtigen Entscheidungen geht, werden wir einfach Entmündigt.
    Wann kommt endlich der Volksentscheid?
    In Japan gibt es einen wunderbaren Brauch, zum Beispiel das Jahr des Drachens oder das Jahr der Schlange.
    Warum führen wir diesen brauch nicht auch bei uns ein?
    Hätte da direkt einen Vorschlag.
    Für 2007 das Jahr des großen Melkens

  13. Werbeblogger - Weblog über Marketing, Werbung und PR » Blog Archiv » Stoiber will-kann-darf nicht mehr.

    […] Viele Parteigenossen an der Basis wollten es schon lange, wenn man der Kommunalpolitikerin aus Fürth glauben will. Zum 30. September geht dann wohl auch die kultige “Äh-Rhetorik” des Problembär-Urvaters zu Ende. Nachfolger im Amt des Pateivorsitzenden soll dann Seehofer Erwin Huber werden, Ministerpräsident des Freistaates wird Günther Beckstein, obwohl dieser noch vor kurzem in einem TV-Interview (über Tank-Tourismus und PKW-Maut) mit dem Bundesverkehrsminister so oder ähnlich gesagt hat: “Ich bin zu alt dafür.” Macht ist eben ein wahrer Jungbrunnen. Tags: Bayern, csu, Politik, stoiber […]

  14. Freie statt CSU

    Der Komiker Söder kommt langsam auch wieder aus seinem Loch gekrochen, um nun bei den potentiellen Erben von Äh Edmund rumzuschleimen – schließlich wird er bald ein neues Pöstchen brauchen.
    Denn als CSU-Generalsekretär muss er mit seinem Ede Stoiber abdanken. Und für einen popeligen CSU-MdL ist er sich zu schade.

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop