19.11.06
16:03 Uhr

Des Kaisers Xing neue Kleider

{lang: 'de'}

Mit einem Wort: Furchtbar.

Nicht umsonst gibt es diese Allgemeinplätze wie “Never touch a running system” oder “Marken und ihr Design fasst man wenn überhaupt dann allerhöchstens mit Samtschuhen an”. OpenBC pardon Xing hat sich noch nicht mal die Mühe gemacht sich die Hände vorher zu waschen. Das neue Erscheinungsbild ist seit kurzem online und sogar ich als Internetmensch, der sich durch alles bisher erfolgreich durchbeißen konnte war erschrocken. Nichts ist mehr so wie es vorher war. Jeder muss die Bedienung von Xing neu erlernen und dabei ist es noch nicht einmal sinnvoll. Als ich vom 08/15 MP3-Player zum iPod wechselte musste ich mich auch umgewöhnen, was die Bedienung angeht. Doch da spürte ich sehr schnell, dass ein Sinn dahinter steckte. Diese Sinnhaftigkeit bleibt mir das neue Auftreten von Xing noch schuldig. Bisher habe ich wirklich keine Vorteile entdecken können. Aber was solls. Jammern hilft da eh nicht, sie werden kaum – trotz zahlreicher Proteste der Community – das alte Design wieder überstülpen. Und da es derzeit nicht wirklich eine deutschsprachige Alternative gibt, werden wir wohl alle diese Kröte schlucken und schön bei Xing bleiben. Der Mensch ist halt das Gewohnheitstier schlechthin, von daher kann man das so oder eben anders bewerten.

Trotzdem bleiben die Fragen: Musste das wirklich sein? Und wenn ja – wieso?

Schlagworte (Tags): , , , ,

29 Kommentare

  1. om.

    Ja, seh’ ich auch so. Kompletter Schuß in den Ofen.
    Wenn sie ja dem user wenigstens die Wahl liessen… is’ ja nicht so, daß die Implementation dieser Funktionalität wirklich schwer wäre, so denn das Xing sauber und ordentlich aufgebaut ist (keine Ahnung und zu faul, nachzuschauen, befürchte aber, dass nein).
    Ich mochte es noch nie so richtig aber jetzt mag ich’s noch viel weniger. Is’ aber die einzige Möglichkeit, einige Leute im Auge zu behalten und mit ihnen trotz häufiger Wechsel in Kontakt zu bleiben. :(

    om.

  2. Sebastian

    Also ich muss Euch auch Recht geben, das neue Design ist weder funktional noch intuitiv eine Verbesserung.

    Hinzukommt das ich das Xing – Design nichteinmal besser bzw. schöner als das OpenBC – Design finde.

    Schade das man sich nur ein Beispiel an bestehenden Web 2.0 – Projekten orientiert hat, anstatt sich in Punkto Usability und Design selbst Gedanken zu machen.

  3. Ivo

    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Ich bin sehr enttäuscht und finde mich auch nicht wirklich zurecht dort momentan. Da ich schon zu openBC-Zeiten überlegt habe, mich dort abzumelden, werde ich dies wohl nun tatsächlich diesen Schritt gehen. Zumal der wirkliche Benefit nach über zwei Jahren Mitgliedschaft immer noch auf sich warten lässt …

  4. Julian

    Schaut ja wild aus… Aber ich geb ihnen gern eine Chance. Denn als Apple OS X rausgebracht hat, hab ich mich auch über die vielen Änderungen gegenüber OS 9 geärgert. Nun bin ich aber eifrigster Verfechter dieser Neuerungen. Also schau ich mal in Ruhe, wie Xing so ist…

  5. iStammtisch

    OpenBC ist nun XING!…

    Gerade beim Werbeblogger entdeckt: Die Umstellung von OpenBC auf XING ist abgeschlossen. Das neue Design ist für Bestandskunden noch gewöhnungsbedürftig, sobald ich mich mal durchgeklickt habe, erzähle ich mehr – Kommentare oder Gastbeiträge sind …

  6. Sascha

    Tja mir gehts auch so… habe mich am WE durch das Layout gekämpft.. sieht zwar “luftiger” aus, macht aber alles komplizierter und irgendwie zerstreuter… vereinfachung habe ich mir anders vorgestellt :-)

  7. Martin Mühl

    Mir ist auch erst der Schreck in die Glieder gefahren, aber ich denke mal man sollte dem Design eine Chance geben. Schließlich ist es nie so einfach sich an ein komplett neues Design zu gewöhnen…

  8. Wissenswert

    Tja… auch ich bin erschrocken. Aber, da der Mensch ein Gewohnheitstier ist, gebe ich mir und Xing (was für ein Name… :P ) eine Chance. Ansonsten glaubte ich irgendwo den button für das alte Design gesehen zu haben.

    Gruss
    Christian

  9. marktpraxis_blog

    openBC ist XING…

    Wie hier und hier bereits angekündigt, hat der Wechsel von openBC zu XING nun am vergangenen Samstag endgültig stattgefunden.
    Die neue Plattform erscheint nun in einem völlig neuen Design. Der Seitenaufbau hat sich im Gegensatz zu den F…

  10. problematik.net

    openbc ist jetzt web2.0 xing…

    nach “wartungsarbeiten” ist der offene bussinessclub jetzt wieder online, mit dem neuen namen ning xing, kommt auch ein relaunch des designs. muss kann man sich dran gewöhnen… vielleicht ist es ja wirklich so: xing. can do
    auch …

  11. Thies

    Nun gut, das Redesign ist es nicht.
    Der neue Name ist es auch nicht.
    Und spätestens mit dem angekündigten Börsengang
    wird mir der ganze Laden vollends suspekt.
    Herr Hinrichs kommt mir vor wie die Panzerknacker, wenn sie singen:
    “Wir sind die Panzerknacker
    und tun, was uns gefällt.
    Heute gehört uns die Kohldampfinsel
    und morgen die ganze Welt.”
    Neenee, allmählich kann mich das Ganze x-wise.

  12. Der Blogbote

    Xing-Design durchgefallen…

    Werbeblogger Patrick Breitenbach hat sich mit den neuen Kleidern der Netzwerk-Plattform OpenBC / Xing beschäftigt. Sein Fazit:
    “Sogar ich als Internetmensch, der sich durch alles bisher erfolgreich durchbeißen konnte, war erschrocken. […]…

  13. Martin

    Xing – oder wie ruiniere ich eine erfolgreiche Marke

    openBC war eine innovative, erfolgreiche und vorallem etablierte Web-Plattform, bis man sich ohne Not dazu aufmachte den kapitalsten Fehler der Markenführung zu begehen: “Ändere niemals denn etablierten Namen eines erfolgreichen Produkts!”

    Wenn eine Marke aus welchen Gründen auch immer ihren Namen ändern muss (siehe “Raider” => “Twix”) so sollte sie auf gar keinen Fall gleichzeitig ihr Erscheinungsbild ändern und schon gar nicht ihr Produkt. ( Eine Person, die ihren Namen und ihr Aussehen gleichzeitig ändert, verliert in der Regel den größten Teil ihrer sozialen Kontakte. )

    Leider ist bei openBC all das geschehen, da es sich beim Design dieser Internetplattform nicht nur um einen bliebigen Skin handelt, sondern um ein wichtiges Feature des Produkts “Businesskontaktbörse”.

    Sicher war auch das alte Design nicht perfekt, aber es vereinte in sich zwei für openBC grundlegende Eigenschaften “Seriösität” und “Übersichtlichkeit”. Über den Seriösitätsgrad dieses web2.0igen Designs kann man nun streiten, übersichtlich ist es jedenfalls nicht.

    Statt die einzelnen Funktionsbereiche durch verschiedene Farbflächen klar von einander abzugrenzen, wird hier alles mit gleicher Größe und optischer Gewichtung auf einen weisen Hintergrund gestreut. Das Auge des Nutzers wir so nicht geführt sondern verwirrt. Die überall verwendeten starken Kontraste strengen beim Lesen unnötig an und die kalte, eher medizinisch wirkende Farbkombination aus dunkelmint- und gift-grün ist auch nicht gerade einladend.

  14. Simon

    Ich sehe das genauso wie unser Werbeblogger!

    Das Design ist gewöhnungsbedürftig, ziemlich – wie soll ich sagen – weiß! Und die Usability? Gibt es erst gar nicht.

    Naja, man wird sehen wieviel Erfolg es bringt.. oder eben nicht

  15. Thies

    @Martin: Xing perfekt und passend zerrissen! Chapaeu!

  16. Christof Hintze

    (Xing) Gesprochen “Crossing”, wie wenige sogar der eingeweihten OpenBC-Profis wissen ist ein weiterer Beweis, dass auch großer Erfolg nicht vor ebenso großen Marketingfehlern schützt. Ein schönes Überbleibsel der New-Economy Haltung. Sind da auch nicht die meisten wegen dem falschen Marketing vor die Webwand gelaufen? Ich glaube mich gut daran zu erinnern. Das mich ein Kunde den es gerade mal 6 Monate gab, beauftragte eine Imagebroschüre zu erstellen. Darauf hin entgegnete ich: Das ist ja so als ob 1 Jähriger seine Memoiren schreibt.

  17. Marketing

    Übelst.

  18. Netzfischer.EU

    OpenBC heisst jetzt Xing, aber das ist nicht das Ding….

    Das OpenBC jetzt Xing heisst, daran konnten wir uns ja schon eine Weile gewöhnen. Und auch mit dem Design wird man sich langfristig vertraut machen können. Aber dass ich jetzt auf einer mir bisher im Schlaf vertrauten Website wieder die einfachsten F…

  19. Erik

    Ich hasse Webseiten, die auf irgendwelchen 16:9 Notebooks entstanden sind. Irgendwann können wir uns die Seiten nur noch fullscreen anschauen. :-(

  20. Streuverluste Aktuell

    Markenwechsel gelungen? Wie es Xing´t und klingt!…

    Wie ist so etwas zu erklären? Eine gut eingeführte Marke (OpenBC) wird, wie in einem Crash-Kurs, radikal verschlimmbessert. Dabei ist es eher das Gesamtkonzept, das überhaupt nicht mehr überzeugt. Kann man Xing noch empfehlen? Markenwechsel gelunge…

  21. thorstenulmer.twoday.net

    XING – Das neue Design…

    Ist so eine Sache mit den Vorschusslorbeeren. Da habe ich doch vor einigen Tagen OpenBC/XING noch gelobt, wie behutsam sie auf ihren grafischen Relaunch hingewiesen haben. Und nun hauen mir die Jungs diesen Super-GAU der Benutzerführung um die Ohr…

  22. datenschmutz.net

    openBC wurde Xing……

    …und behauptet zumindest dem Namen nach nicht mehr, “open” zu sein. In diversen Blogs wurde disktuiert über Prös und Cöns des neuen Designs; soweit ich bei rascher Durchsicht sehen konnte, sind die Funktionalit&#228…

  23. pixelsebi's repository

    Ist XING wirklich so schlecht?…

    Ich muss sagen, dass ich glaube eine der wenigen bin, die von Xing positiv überrascht sind. Hört hört … und das liegt nich nur an der Tatsache, dass wir jetzt endlich eine Microformats Implementation haben, sondern dass es mir wirklich wesentl…

  24. lvgwinner

    Warum dieses Design?
    Ich hab gefragt und Xing hat geantwortet:
    blog.xing.com/2006/1...

    Falls es noch jmd. interessiert.
    Gruß, lvgwinner

  25. DANIEL RÜD - Aus OpenBC ist XING geworden

    [...] Es gab ja in den letzten Wochen schon heiße Diskussionen, ob der neue Name denn wirklich sinnvoll ist oder nicht. Auch das neue Design scheint nicht unbedingt alle Mitglieder glücklich zu machen, wie ein Blick in das OpenBC Xing-Forum zeigt. Patrick bezeichnet es sogar als furchtbar. [...]

  26. datenschmutz.net » openBC wurde Xing… - ritchie pettauer schreibt über web 2.0, medien.kultur.technik und objects trouvés im www

    [...] Edit, 22.11.: Der Werbeblogger findet die doch recht gravierende Veränderung der Benutzerführung bei des Kaisers Xing neuen Kleidern minder gelungen, Bloglevel 21 zeigt ebenfalls wenig Freude über das neue Design. [...]

  27. Werbeblogger - Weblog über Marketing, Werbung und PR » Blog Archiv » Ksing, Ksang, Ksong

    [...] Dank für den Tipp von Ute Moritz, die auf eine erstaunliche Metamorphose von Xing aufmerksam macht. Wir bleiben dran und recherchieren weiter. Tags: domain, grabbing, hitchhiker, [...]

  28. Dirk Hammer

    Bin auch Premiummitglied bei Xing. Grundsätzlich ja ganz ok. Was mich stört ist das ich für Grundfunktionen bezahlen muss! Wenn kein Premiummitglied bin wird mein Profil für Werbung missbraucht. Ich denke es ist mein Privateigentum auf dem Werbung nichts zu suchen hat. Deshalb habe ich mit freunden jetzt einen Alternative programmiert. Sie ist aber erst online gegangen und ist auch noch in der Beta. Bietet alles was Xing auch hat nur kostenlos und zusätzlich kann man seine Firma in einer Firmendatenbank eintragen. Aber keine Werbung auf den Profilen. Ihr findet das Angebot unter your-mesh.de Zu einem späteren Zeitpunkt soll es noch Premiumangbote geben mit zusätzlichen Funktionen Kalender oder eine Projektplanung.

  29. openBC ist XING | Marktpraxis | Agentur für Marketing

    [...] nach der Änderung des Layouts zunächst mal wieder neu erkundet werden, was u. a. auch vom Werbeblogger kritisiert wird. Wie auch Cappellmeister schon angemerkt hatte, bezieht sich mein Kritikpunkt auf [...]

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop