18.08.06
14:32 Uhr

i am cheap!

{lang: 'de'}

Wie ich bereits sagte, Spielen wird Mainstream. Umso heftiger wird natürlich auch der „Next-Gen“ Konsolenkrieg zwischen Microsoft (xbox360), Sony (PS3) und Nintendo (Wii) ausfallen (Terrorwarnung vor Weihnachten). Während Sony mit immer neuen, technischen Aufrüstungen und überdimensionalen Preisangaben jenseits der Schmerzgrenze ihr Image ruiniert und die Zielgruppe vergrault, sitzt Big N lächelnd da und hat alle Sympathien mit ihrer kleinen, rein auf Spaß orientierten Wii Konsole gebunkert.

In Anlehnung an die unterhaltsamen „Mac vs. PC“ Spots (hatten wir hier) hier nun eine „Sony PS3 vs. Nintendo Wii“ Version.

EDIT: Zur Klarheit: Dies ist natürlich keine echte Werbung von Nintendo sondern ein „spoof“ der Apple Kampagne.

Medium: www.youtube.com
Link: www.youtube.com

Schlagworte (Tags): , , , , , , ,

35 Kommentare

  1. Alphager

    Es sollte angemerkt werden, dass der „Apple vs. PC“-Spot ein offizieller Werbe-Spot ist, und der „PS3 vs Wee“-Spot fan-made ist.

  2. Patrick Breitenbach

    Ich hab mich schon gewundert. Das erklärt einiges!

  3. Manu

    sorry, ich dachte das wär klar. hab ja auch „spoof“ als tag ;)

  4. jovelblog

    Wii vs. PS3…

    Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft wird wieder der Kampf um Kunden eröffnet, traditionell dabei: Sony und Nintendo mit Ihren Konsolen. In diesem Jahr stehen jeweils neue Generationen in den Startlöchern: Sony bringt die mit aktueller …

  5. Willshort: Das Weblog von Willscheck.de » Blog Archive » Digitale Rotoskopie mit Adobe-Produkten

    […] (Via werbeblogger.de) Netz: Illustration (20. März 2006) […]

  6. Rhetorischer Hürdenlauf - Herr Stoiber spricht … - SEO Marketing Blog

    […] Nur für den Fall, daß jemand dieses bemerkenswerte Tondokument des bayrischen Ministerpräsidenten Stoiber noch nicht gehört hat – beim Werbeblogger gibts den Download-Link der unvergleichlichen Rede von Anfang diesen Jahres … […]

  7. Stromberg wirbt für Film- und Surf-Vergnügen [hirnrinde.de]

    […] Und zur Überbrückung der Wartezeit bis zur dritten Staffel von Stromberg (Sendetermin wohl irgendwann in 2007) kann man sich ja die mittlerweile vier Werbespots gönnen, in denen Stromberg die Vorzüge des DSL-Anbieters Tele2 auf seine Weise herausstellt (siehe auch werbeblogger.de). Die vier Spots (und ein “Making Of”) kann man sich als MPEG-Datei unter tele2.de herunterladen. […]

  8. Ideenflucht.biz » Hi, I’m a PC.

    […] Gefunden beim Werbeblogger. […]

  9. MacTVs Blog » Blogs mit Markenproblemen

    […] Der Werbeblogger bekam derweil Ärger mit Heid Klxx bzw. mit ihrem Vater. Auch hier wurde ein Titel einer Meldung in die URL aufgenommen (Also umgewandelt). Nun fordert “Heidi Klxx Dad” den Namen der Tochter aus der URL zur entfernen “und die Werbung mit dem Namen Heidi Klxx einzustellen” ?!?!?  siehe Quelle >  werbeblogger.de […]

  10. Blog Spam mal anders? Postkarte vom Marketing Blog … - SEO Marketing Blog

    […] Witzige Idee sowas wie “netten Offline-Spam” als Marketing-Gag zur Generierung von Backlinks für einen Blog einzusetzen. Nicht mein Ding, aber anscheinend innovativ genug, um die Blogosphäre controvers diskutieren zu lassen. Die Betreiber des marketing-blog.biz (scheint ein OpenBC Fanclub zu sein ;-)) hatten die Idee, Offline-Blog-Marketing per Postkarte umzusetzen. Als ich es gestern in meinem Feedreader gelesen hatte, fand ich die Idee theoretisch ganz interessant, da das Ganze vielversprechend (und neugierig machend) unter dem Themen-Motto: “DIE ENTHÜLLUNG DES GEHEIMNISSES DES DIALOGMARKETING (PHASE I: KUNDENAKQUISE; INITIUM)” angekündigt war. Mein erster Gedanke war: “o.k., ein Grüppchen OpenBC-ler, die ihre anstudierten amerikanischen Marketing-Strategien austesten wollen oder ihrem Guerillia-Guru versprechen mussten, europäisches Blog-Marketing zu revolutionieren – mal schauen, was sie draus machen”. Die Spannung stieg und heute morgen kam das erwartete Blogosphären-Echo über meinen Reader aus allen Ecken … Habe selber keine der Postkarten bekommen (Danke ;-)), war aber schon etwas “verwirrt”, als ich dann bei Anke Gröner (deren Blog gerade nicht erreichbar ist – spricht für den Marketing-Effekt der Aktion, wobei in diesem Fall eher negativ ;-)) den Inhalt der Karte gelesen habe. Habe selten so einen lieblos hingeklatschten und sinnfreien Quatsch gelesen! Ich war enttäuscht, da ich mir nach der ersten Neugier, auch aufgrund des Blog-Mottos “Besserwerben”, in irgendeiner Form entweder etwas witziges oder tatsächlich Informatives als Postkarten-Inhalt vorgestellt hatte … :-( Schade um die Phase 1 der Kundenakquise, so wird das glaub nix Langristiges mit der Nachbarin … Sobald bloggen in “good old europe” den Mainstream erreicht, und auch große Firmen aus dem Blog-Winterschlaf erwachen, wird es leider wohl sowieso “Normalzustand” werden, auch offline per Briefpost von denen mit “Marketing Maßnahmen” und anderen “Nettigkeiten” zugeballert zu werden. Scheint leider unausweichlich – hoffe daher aber auch, daß bald sowas wie ein Blog Mainstream-Business und eine Blog Underground-Szene entsteht. Sobald aus “Klein-Bloggersdorf” die geschäftlich orientierte “Groß-Bloggersstadt” wird, beginnt die Stadtflucht – hoffentlich bleibt Klein-Bloggersdorf ähnlich wehrhaft wie die das “Dorf der Verrückten” und unbeugsamen Gallier … ;-) Aus genau der Überlegung heraus habe ich mir letzte Woche ne neue Domain angemietet, um auch mal “unbelastet” von meinem (zugegeben, aus Suchmaschinen-Marketing Gründen gewähltem) Blog-Namen auch querbeet privat bloggen zu können, ohne einen virtuellen “Marketing-Makel” mit mir rumschleppen zu müssen. Ist momentan allerdings noch ne WP-Dreispalter Bastel-Baustelle … Ob die momentane Zielgruppe für die Marketing-Idee überhaupt geeignet ist, möchte ich etwas bezweifeln, da das ursprüngliche “Klein-Bloggersdorf” auf Marketing- und Business-Blogs allgemein nicht gut zu sprechen ist und meist “eher zurückhaltend” bis “verschreckt” darauf reagiert. Die Aktion scheint aber tatsächlich noch (zumindest etwas besser) zu funktionieren als der Shortcut per Spam-Mail, da einige der bekannteren “Wichtig-Blogger” (vielleicht schon in Vorbereitung auf den auch in Deutschland kommenden Blog-Mainstream und die erwarteten Werbe-Umsätze ;-)) positiv auf die Postkarten-Aktion reagiert haben? Wenn ich mir die Kommentare bei den Initiatoren anschaue, scheint es für einige Dauerblogger tatsächlich spannend zu sein, mal wieder “echte” Post zu bekommen – egal ob was Sinnvolles drinsteht oder nicht – merkwürdig, merkwürdig? Reine Spekulation: optimale Online-Kommunikation hat vielleicht den Nebeneffekt der sozialen Offline-Isolation? Anders kann ich mir momentan spontan nicht erklären, wie eine so sinnfreie Werbe-Postkarte als superlativer oder positiver Marketing-Versuch (nach dem Motto: Spam sieht anders aus) gewertet wird? “Nette Postkarten” bekomme ich schon von vielen Online-Shops (von daher nichts wirklich Neues, nur weil es jetzt von nem Blog kommt) bei denen ich einmal bestellt habe – und dann wenigstens meist noch in Verbindung mit nem tatsächlichen Mehrwert (Gutschein, Prozente, Aktionen etc.). Nichtsdestotrotz, ist und bleibt für mich unerwünschte Briefkasten-Werbung und damit Ablage P – ich schlage mich auf die Seite der unbeugsamen Gallier, auch wenn ich aus Marketing-Gründen in eigener Sache (Trackback) einen Backlink für die Initiatoren spendiert habe … ;-) Diesen Artikel per Mail versenden: Artikel per Mail senden […]

  11. Wikipedia.de vorübergehend ausser Betrieb - SilentWarrior.ch.vu

    […] Unglaublich, aber wahr: Es gibt tatsächlich Leute, die sind noch untalentierter im Umgang mit dem Web als Günther Klum. Es sind dies die Eltern von Boris F. alias Tron, einem deutschen Hacker, der sich 1998 umgebracht hat. Sie haben durch ihren Anwalt eine einstweilige Verfügung erwirken lassen, die die Weiterleitung der Domain wikipedia.de auf de.wikipedia.org vorübergehend untersagt — dies, weil sie wollen, dass die Wikipedia den Nachnamen ihres Sohnes aus den entsprechenden Artikeln entfernt. […]

  12. Das Blog zum Web 2.0-Buch » Blog Archiv » Juristische Keule gegen Blogger / Blog this-Button bei FlickR

    […] dem Werbeblogger […]

  13. Loveliest Village Newsroom » Blog Archive » Rick Murray To Visit The Plains

    […] Interview With Rick Murray […]

  14. Verge, blogged » Blog Archive » Verge, shuffled. 08.02.06

    […] Hier berichtet Werbeblogger über ein neues Mobile Game von Siemens, das man u.a. dadurch steuert, dass man beim spielen gleichzeitig seinen Fuss filmt. (Geht um ein Spiel mit Bezug zur Fussball WM…) […]

  15. Silkester erzählt » Blog Archive » Die Entschuldigung

    […] Werbeblogger: Unser Erleuchter: Jean-Remy von Matt Abgelegt unter: Text&Sprache, Verhaltensmuster, Kaffeetscherl Stichworte: Beleidigung, DBD Kampagne, Diskretion, Entschuldigung, Jean–Remy von Matt, Klowaende and Privatsphaere   Von Silke Schümann am 23. Januar 06, 23:52 pm […]

  16. Silkester erzählt » Blog Archive » Chormusik — ein Autotraum

    […] Via Werbeblogger Abgelegt unter: Text&Sprache, Werbehighlights Stichworte: Chormusik, Honda, Klangwelten, Vertonung and Vorstellungswelt   Von Silke Schümann am 14. Januar 06, 19:25 pm […]

  17. OnlineShopBerater.de / TV-Tipp: Abmahnungen

    […] Via Werbeblogger […]

  18. Werbeblogger - Weblog über Marketing, Werbung und PR » Blog Archiv » DaimlerChrysler Bank präsentiert sich humofrei …

    […] Ich kann mich Nicos Grundaussagen nur anschließen und gebe einen Tipp für die Leute zum Besten, die nur im Untergrund lachen können/dürfen: Durchatmen, 30 Sekunden den Mund zum Grinsen verziehen (dann wird der Körper ganz von alleine glücklichmachende Endorphine ausschütten) und anschließend die Abmahnung in den Schredder stecken und Andreas Schriftstück “Marketingtool Abmahnung” zur Vorsorge auswendiglernen. Tags: abmahnung, blogger, daimlerchrysler bank, fax […]

  19. █ 72Quadrat.de » Hotel Fox in Kopenhagen

    […] Gefunden via Werbeblogger     Room von »Speto – Brazil«   Room von »Friendswithyou – U.S.A.«   Room von »MASA – Venezuela«   Room von »Viagrafik / BOE – Germany«   […]

  20. Die wirklich wahre Schnheit > ei|n|all

    […] Die Dove-Kampagne zum Thema Wahre Schönheit dürfte mittlerweile bekannt sein. […]

  21. Nerdcore - A Blog about very cool Stuff. Und so.

    […] …gingen Heidi Klums Papa und das Sozialgericht Bremen gegen Blogger vor… …fuhr ich für einen Tag nach London… …starb Marc Spoon … …schrieben die Arctic Monkeys Musikgeschichte… …schrieb Stefan Niggemayer diesen wundervollen Text… …wurden aus Blogs die “Klowände des Internet“… …gingen Muslime scheinbar wegen ein paar Dänen auf die Barrikaden… …schrieb ich meine erste Kurzgeschichte… selbstverständlich mit Zombies… …trat ich in Hundekacke… …gab es ein paar sehr gute Animationen… …habe ich mir den Mashr angeschafft – und wieder abgeschafft… …hat Jens mal aufgeschrieben, warum wir bloggen: …wurden Häuser mit LED-Dingern beschmissen… …rief ich zu mehr Phantasie im Horror-Genre auf. Genützt hat es nichts… …erzählte ich Geschichten aus meiner Vergangenheit… …trugen Blogger nicht genügend Hüte… …sagte ich, geistiges Eigentum ist Geschichte… …postete ich den 1000sten Eintrag und es war mir scheißegal… …habe ich die Arctic Monkey live gesehen, vor 400 Leuten im Mousson-Turm… …konnte man mich mehrfach beim Thaisuppenverspeisen beobachten… …verwandelte ich mich in den Kachelmann… …regte ich mich furchtbar über Johnny auf… not… …wo wir grade bei Johnny sind, der schrieb einen tollen Text über Vampire… …gaben wir das ultimative Mannatüüt-Karaoke-Dings… …starb Rudi Carrell… …kackte Euroweb den Bloggern vor die Tür… …war ich in Los Angeles… …hat Transparency International mit der Juristenkeule gewedelt. …wurde ich Teil der Spreeblick-Familie… …gabs Popetown im Fernsehen. War aber langweilig… …fuhr ein betrunkener Volldepp sein Auto durch eine Absperrung auf die Gleise in meinem Kaff und… lies es da stehen…. …war ich ziemlich faul… …war was mit Fußball, glaube ich… …wurde ein deutscher Familienvater ins Koma geprügelt… …hatte ich ziemlich heftige Zahnschmerzen… …war das Jahr der Video-Mashups, das grandioseste davon ist dieses… …gab’s für die Opel-Blogger mal anständig auf die Fresse… …sind wir per Anhalter durch die Blogosphäre gereist… …entdeckte man riesige No-Go-Areas mitten in Deutschland… …habe ich im Sommer viel zu wenig geschlafen… …wurde ich abgemahnt, worüber ein Song geschrieben wurde und die Rechnung, die habt Ihr bezahlt. Danke nochmal dafür… …war ich beim Blogtalk… …hamse Bruno totgeschossen. Ihr Schweine… …entdeckte ich mein Alter… […]

  22. Werbeblogger - Weblog über Marketing, Werbung und PR » Blog Archiv » Werbeblogger Silvester Podcast: Dinner for three - Teil 1

    […] März 2006: Gibsnisch Kampagne und das großartige Kontra. Das Media Markt Fettnäpfchen Der Mammut-Fake: Mary Woodbridge Sind Fake-Aktionen gut oder schlecht? […]

  23. [i:rrhoblog] » Realitätsverlust auf dem Laufsteg

    […]   Die meisten von Ihnen werden Lena Gercke wohl nicht kennen. Das verwundert nicht, wer kennt schon die Siegerin von Heidi Klums (*) Hochleistungs-Akademie Germany’s Next Topmodel? Sie sollten sie jedenfalls mal ergoogeln, das streichelt ihr Ego. […]

  24. Werbeblogger - Weblog über Marketing, Werbung und PR » Blog Archiv » Twitter: Big Brother 7 auf 9Live 2.0 - nur ohne Geld

    […] Herr schmeiß Hirn vom Himmel und zwar reichlich. Ich bin ja wirklich kein Kostverächter was neue Dienste und mögliche Hypes angeht. Viel zu oft darf ich mir den Untergang des Abendlandes vorpredigen lassen wenn ich über Second Life spreche. Aber was da gerade abgeht ist wirklich Dissocial Network pur, das digitale Aneinandervorbeiplappern, immer in der Hoffnung, ein anderer nimmt mein Geplapper zwischem seinem Geplapper für den Bruchteil einer Plapper-Sekunde wahr. […]

  25. Bernhard Jodeleit Blog » Blog Archive » Spyware fürs Handy in den Startlöchern

    […] Wie wäre es denn, wenn gleich zusätzlich übermittelt würde, wann wir uns wo aufhalten, wie die Umgebungstemperatur ist, wie es denn an unserem aktuellen Aufenthaltsort eigentlich so aussieht und was wir gerade sprechen? Schließlich haben viele Handys doch Schnittstellen wie Temperaturfühler, Kameras, Mikrofone, die all diese Daten liefern. Die kann man dann auch gleich noch vollautomatisch twittern, wie reizend. Die Angebote der Werbeindustrie wären dann auch gleich noch viel bedarfgerechter, hier mal eine bewusst zurückhaltend formulierte Variante, obwohl mir Schamloseres einfiele: “Ihr Handy meldet, Sie sind gerade im Zoo, möchten Sie bei Amazon ein Buch über Elefanten bestellen?” Und a propos Elefanten, mit den Herren Schäuble und Ziercke gäb`s auf jeden Fall weitere dankbare Abnehmer für die gewaltigen generierten Datenmengen. Ja! Warum sollten Staat und Industrie nicht zusammenrücken, um Daten effektiver auf Vorrat speichern zu können? Ist doch auch eine Win-Win-Situation. Wenn Staat und Industrie immer wissen wo Du bist und was Du tust, dann bist Du nie wieder einsam und verloren. Edmund Stoiber etwa würde, ausgestattet mit einem ultimativen Überwachungshandy mit Navigation, künftig stets den Weg vom Bahnhof zum Flughafen finden, denn das Bundeshandy würde alles mitkriegen und sich melden: “Hey, das ist der falsche Weg! Hier lang, Eddie!” […]

  26. Werbeblogger - Weblog über Marketing, Werbung und PR » Blog Archiv » Werbeblogger Podcast #22: Volker Nickel vom deutschen Werberat und Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft

    […] ihren Wert hat. Außerdem schneiden wir die Themen ADC und der Hitlerspot, Tabakwerbeverbot, MTV Popetown und gekaufte Blogeinträge an. Letzteres dürfte für viele Blogger sehr interessant […]

  27. Das Parteiblog - voll parteiisch » Blog Archive » Weggetreten

    […] manches Mal irgendwie weggetreten redende CSU-Chef E. Stoiber (unvergessen bleibt diese Ansprache) ist nun auch real weggetreten, äh, hat seine Posten verlassen. Und der Bayerische Rundfunk […]

  28. Böser Mediahofer? - Blogging Rööö

    […] gibt viele Berichte über die Übernahme von Duttenhofer/Top3Markt auf? Ok, es regen sich nicht alle auf. Aber viele. Ich […]

  29. Werbeblogger - Weblog über Marketing, Werbung und PR » Blog Archiv » Popetown erregt die Gemüter

    […] dagegen schreit desto größer wird das Thema aufgeblasen. Aber Ede war ja schon immer ein Meister der Kommunikation. 3d incest 3d incest toon anime incest brother sister incest cartoon incest comic incest dad and […]

  30. Werbeblogger - Weblog über Marketing, Werbung und PR » Blog Archiv » Abschied vom Bloggen

    […] und sich selbst vom Bloggen zurückziehen wird. Auch wenn es in letzter Zeit zwischen uns manchmal geknirscht hat: Ich war geschockt, wie Ihr es jetzt wahrscheinlich seid, und hab gestern Abend noch mit ihm einen […]

  31. Der heraufbeschwörte Mob auf F!XMBR

    […] Auch sehr lesenswert: Werbeblogger.de – Krise zum Sonntag […]

  32. Es muss endlich eine Gesetzesänderung her auf F!XMBR

    […] Werbeblogger – Jetzt sind Hessi und Google dran […]

  33. Nerdcore — Man kann den Quatsch auch anders bewerten!

    […] man diese Sache mal ernst nimmt, diese Sache mit dem Shopblogger, dem Werbeblogger und seit gestern wohl auch mit dem Lawblogger, wenn man sich mal überlegt, dass da Leute einem […]

  34. Nerdcore — Heidi Klum geht auf das Sozialgericht Bremen

    […] eigentlich Geld vom Staat?“, meint die Heidi: „Mein Papa schickt mich, der will die Klagekosten gegen Blogger lieber aus der Staatskasse bezahlt wissen“. Meint der Sachbearbeiter: „Heee, tolle Idee. Wir […]

  35. Sebastian Bauer (IT-Blog) » Darf’s ein bisschen Werbung sein?

    […] Namen. Es ist jedoch gut möglich, dass es sich nicht um den echten Günther Klum handelte. Den Verlauf der Aktion kann man hier […]

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop