08.03.06
15:48 Uhr

Trackback anyone?

{lang: 'de'}

Wie trackbackt man eine Postkarte? fragt sich heute sicherlich nicht nur Peter Giesecke. Interessante Aktion von marketing-blog.biz.

Ein Teaser, der den Mut hat, doch nicht gleich wieder alles auszupaudern und deshalb die Spannung hoch hält. Und dazu das anno 2006 irgendwie schöne Gefühl: Stell dir vor, diesen Internetfuzzis war ich tatsächlich ne Briefmarke wert!

Auch wenn vielleicht wieder der eine oder andere über die ächzende Last in seinem Briefkasten meckern wird: Spam sieht anders aus! Ich bin gespannt auf mehr.

Schlagworte (Tags):

31 Kommentare

  1. Kreativrauschen

    Wie man einen Blogger glücklich macht
    Wie macht man einen Blogger glücklich?

    Positiv: Man liest sein Blog.
    Komparativ: Man kommentiert auf seinem Blog.
    Superlativ: Man schickt ihm eine Postkarte.

    Ein herzliches Dankeschön an Frank, Heiko, Ralf und Klaus-Martin von marketing-bl…

  2. Philipp's Blog

    Postkarten-WerbungHeute lag mal wieder Werbung in meinem Briefkasten. Die meisten Austräger von Prospekten haben zwischenzeitlich kapiert, was das "keine Werbung einwerfen"-Schild am Briefkasten bedeutet. Die Post darf sich ja aus rechtlichen Gründen nicht dar…

  3. reine Formsache

    Postcard-Pitching par excellence[...] zu bekommen, evoziert tatsächlich das Gefühl “Stell dir vor, diesen Internetfuzzis war ich tatsächlich ne Briefmarke wert!”

  4. Die Bloggerette

    Offline BloggerGestern beim Werbeblogger darauf gestoßen und bei netzausfall Karte bewundert. Eben selbst eine an mich adressierte Postkarte aus dem Briefkasten gefischt.Danke Frank, Heiko, Ralf und Klaus Martin vom marketing-blog.biz.Ich hab mich gefreut. Das Marketin

  5. marketing-blog.biz

    SnailMail Friends & Opponents

    Pressemitteilung

    :.: abaihmseins :.:
    Anke Gröhner
    Aribis
    best-practice-business
    Die Bloggerette
    dimension2k
    e-commerce-blog
    EDV Ende der Vernunft
    ekm-blog
    esse est percipi
    Fiona im eBlätterwald
    Geistesblitz
    Gerold Braun
    Googl

  6. insider

    Postkarten TrackbackDie Werbebranche hat sich wieder etwas Altes neu ausgedacht: Spam per Postkarte. Viele Blogs durften sich in den letzten Wochen über Postkarten mit Werbung für ein ominöses

  7. Axel Mueller

    Noch etwas, das gut zum Thema passt:…Würzburg – April 2006. Schluss mit unerwünschten Massenmails. Auch die schönsten und liebsten Grussbotschaften per Email gehen leider viel zu oft in der Flut der nichtgewollten Emails unter. Dank dem Service von www*postkarte-verschicken*de können Sie Ihre eigenen Digitalfotos in bester Druckqualität als echte Hochglanzpostkarten verschicken lassen und damit Ihre eigene Botschaft der ganz besonderen Art erzeugen. Die beliebtesten Motive:
    Jede sechste Postkarte zeigt kleine Kinderlein, Babys mit Grimmassen oder urigen Gesten, kleine Babys, freche Babys, liebe Babys, frohe Babys, lustige Babys oder verschmitzte Babys…frei nach dem Motto…”schau mal Oma, ich bin zwar erst wenige Wochen alt und schon gibt’s mich als echte Postkarte!”, wobei doch der Motivwahl keine Grenzen gesetzt sind.

    Kuriose Motive:
    Wir verschickten bisher als Postkartenmotiv z.B. auch einen frisch gedeckten Frühstückstisch als Einladung zum Sonntagsfrühstück, eine grinsende liebe Grossmutter mit einem Tablett voll dampfenden Klössen in den Händen, als Einladung für ein Festessen, einen als Osterhasen dekorierten kleinen Hund, sowie einen alten Autoreifen, welcher als “Letzte Mahnung” an den Empfänger verschickt wurde, der wiederum den Reifen bei einer Internetversteigerung ergatterte, aber diesen bislang nie bezahlt hatte. Wöchentlich kommen hunderte viele kuriose Dinge hinzu.

    Die beliebteste Botschaft ist und bleibt jedoch die Liebesbotschaft:
    Das eigene Foto oder ein gemeinsames Foto mit dem Partner als Liebesbotschaft an den Freund, oder die Freundin sind heissbegehrte Postkartenmotive. Ganz persoenlich und als dauerhafte Erinnerung bleiben diese Postkarten erhalten und schmücken danach nicht selten die Wände oder Regale der Empfänger

    Und so funktioniert’s:
    Einfach auf www*postkarte-verschicken*de surfen, das eigene Foto als Motiv hochladen, Postkartenrückseite beschriften, Postkartenformat (Quadrat, Panorama, Standard, Jumbo, aber auch Minipostkartenformat ist möglich) auswaehlen, Schriftart aus 3 verschiedenen Schriftarten wählen und ab nur 1.90 Euro wird die ganz persönliche Botschaft als echte Postkarte zum Wunschtermin dem Empfänger zugestellt.

    Übrigens: www*postkarte-verschicken*de versendet an seine Kunden auch wöchentlich Gutscheine für den Versand von Gratispostkarten. Eine Geld-zurück-Garantie sorgt dafür, dass Kunden den Service und das Versenden von echten Postkarten risikolos testen konnen.

    Über Postkarte-verschicken.de
    Die Firma Postkarte-verschicken.de GbR wurde von Axel Müller und Manuel Schmid im August 2005 in Port Elizabeth in Südafrika gegründet. Seit Oktober 2005 werden die Postkarten jedoch direkt in Deutschland produziert. Qualität und Postzustellung ist dabei noch hochwertiger und zuverlaessiger. Die Postkarten sind laut eigenen Aussagen die schoensten im Branchenvergleich. Zu den Geschäftspartnern von Postkarte-verschicken.de zählen neben einem kompetenten Team aus E-Marketern und Programmier-Spezialisten auch zahlreiche qualifizierte Druckspezialisten.
    Besonderes Augenmerk richtet Axel Müller auf die Kundenbetreuung: Seine Geschäftsgrundsätze lauten “Auch in der Servicewüste Deutschland ist es Zeit, Maßstaebe zu setzen im Servicebereich” und “Biete deinen Kunden ein Produkt, das Sie auf lange Zeit erfreut”, was unter den Postkartenkäufern für größte Zufriedenheit sorgt und viele Erstbesteller nach kurzer Zeit bereits zu Stammkunden macht.

    Kontakt:
    Fa. Postkarte-verschicken.de GbR
    Axel Müller & Manuel Schmid
    Rotloewengasse 1
    97070 Wuerzburg
    Tel.: 0931-3537251
    Fax: 0931-2989015
    Email: service@postkarte-verschicken.de
    Web: www*postkarte-verschicken*de

  8. Andreas Rodenheber

    Sehr geehrter Herr Müller,

    es gibt nicht wenige Blogbetreiber, die für einen derartigen Kommentareintrag gleich am Dienstag eine gesalzene Rechnung über die Veröffentlichung einer Werbeanzeige bzw. eines PR-Textes rausschicken würden. Ihre Geschäftsadresse haben Sie ja dankenwerterweise gleich hinterlassen.

    Warum ich es nicht tue? Weil Sie gestraft genug sind, denn Werbeblogger-Leser wissen recht gut, was sie von Kommentareinträgen wie Ihrem zu halten haben.

    “Schluss mit unerwünschten Massenmails”? Offenbar meinen Sie die Alternative dazu gefunden zu haben: unerwünschten Kommentarspam.

    Wie gesagt. Bleibt jetzt hier stehen. Als Mahnmal, wie man es nicht machen sollte.

  9. Patrick Breitenbach

    Wie schön!

    War gestern auch in Versuchung das selbst zu löschen, wollte aber wie gewohnt auf dein verbales Schwert warten! :-)

    Aber die Links streiche ich mal schön, man muss es ja nicht übertreiben.

  10. Patrick Breitenbach

    Die Mail lass ich mal für die Spammonster übrig! :-)

  11. marketing-blog.biz

    Tränen klatschen in den Thread – unsere Tränen: Das haben wir – so – nun wirklich nicht gewollt…
    HEUL!

  12. Andreas Rodenheber

    Ist ja kein großer Schaden entstanden – wenn jetzt kein Wasserschaden wg. Tränen dazukommt ;-)

  13. Andreas Rodenheber

    @marketing-blog-biz
    War das etwa der Anbieter, über den Ihr verschickt habt? Wenn ja, warum sagt er das nicht einfach in zwei, drei Zeilen und lässt den Rest weg. Das wäre hier komplett anders rübergekommen…

  14. marketing-blog.biz

    Wir haben “Alles” selbst gemacht… und werdens in Kürze wieder tun.

  15. marketing-blog.biz

    Bei genauer Betrachtung find ich die Idee dieses Menschen nicht mal schlecht. Aber genau wie in meiner Branche frage ich mich immer wieder warum man als Anbieter einer Dienstleistung nicht schlicht seiner Kernkompetenz vertraut. Soll er doch einfach ein paar PKs verschicken…
    Würde mich schon interessieren wie son Kärtchen (so in der Hand) von denen aussieht.

  16. Bettina

    jaja…den guten Herrn Müller habe ich gestern per E-Mail angeschrieben und darauf hingewiesen, dass wir seinen Kommentar löschen…er antwortete und schien not amused, weil es sich ja immerhin um eine Pressemeldung handelt….ne is klar…. ;o)

  17. Andreas Rodenheber

    @ Bettina
    Danke für den Hinweis. Köstlich. Vielleicht sollte ihm jemand zeigen wie Open-PR.de funktioniert, dort kann er ja seine Meldung einstellen und sich den ganzen Tag drüber freuen.

    Euren Blogeintrag zum Thema möcht ich hiermit direkt verlinken.

  18. marketing-blog.biz

    Was mir wirklich zu denken gibt: Der Herr Müller hat noch nicht auf der Mutter aller Postkartenblogeinträge kommentiert. So nen Mist abber auch.

  19. Andreas Rodenheber

    Würd mich eh interessieren, nach welchem Algorithmus er sich die Opfer aussucht. Bei der Google.de-Suche nach

    postkarte blog

    kommt dieser Eintrag hier auf No. 3.

    Ihr seid auf No. 6 knapp dahinter. Da müsste er euch doch schon lämgst entdeckt haben!?

  20. Andreas Rodenheber

    Bei Thomas Gigold (No. 2 postkarte blog) hat er sein Sprüchlein auch schon aufgesagt.

  21. marketing-blog.biz

    Jetzt komm ich ausm Grübeln gar nich mehr raus. Nur Platz 6? Was haben wir nur falsch gemacht.
    Und was hat der Mann fürn Glück, dass Anke Grüoener die Kommentarfunktion abgestellt hat.

    Wirklich spannend find ich übrigens die PK die Björn Hasse bekommen hat:
    formsache-blog.de/?p...

  22. Andreas Rodenheber

    Keine Panik – bei google.com seid ihr No. 1 mit postkarte blog.

  23. marketing-blog.biz

    Und jetzt sogar Nr. 1 bei “marketing blog”.

  24. pittsburgh hotels

    pittsburgh hotelsdissenting Oldenburg regents deadly cheap hotels hotels-fun.com/ Tom greenly:unconcernedly holiday inn hotels-visitors.com/

  25. hirnrinde.de

    Wunschzettel 4: Robinson-Liste für Blogs…

    Wenn ich mir was wünschen könnte, dann hätte ich gerne:
    Eine Robinson-Liste für Blogs
    Ich würde mich jedenfalls sofort in eine solche Liste (siehe auch de.wikipedia.org) eintragen lassen – in der vagen Hoffnung, dass es jemand…

  26. Marketing Informationen

    Also ob das Spam ist, ist eine schwere Frage. Ich tendiere eher auf Nicht, aber keine Frage, es ist eine Idee ;)

  27. Postkarten

    Hallo,
    tut mir leid, was damals gepostet wurde. War noch jugendlicher Leichtsinn. Wir konzentrieren uns mittlerweile längst auf Kernkompetenzen und nicht auf das Posten von Blog-Einträgen.

    schöne Grüße und viel Freude beim Postkarten schreiben.

    Axel Müller

  28. Geovani

    contemporary office furniture…

    Definition of ZADE in the list of acronyms and abbreviations

  29. Wiesel

    Im Ernst, wie kann man sich bitte freiwillig einen Film auf nem Telefon reinziehen. YouTube Clips von mir aus aber bei Filmkunst geht doch die Hälfte der Wirkung verloren auf sonem Briefmarkenbildschirm.

  30. Flavio

    Black Bdsm…

    planks holding the other buildings above the marsh

  31. Montay

    Beastiality Movies…

    If their album Let Go was a rainy-Sunday-afternoon type of album, then

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop