13.01.06
21:29 Uhr

Lycos hat es begriffen

{lang: 'de'}

Lycos

Lycos hat Web 2.0 begriffen.

Jetzt müssen es nur noch die User tun! ;-)

Schlagworte (Tags): ,

10 Kommentare

  1. CountZero

    tja, wie das halt bei diensten dieser art ist – wer genug von der substanz namens IQ inne hat, dem wird auffallen, daß es außer virtuellem „prestige“ faktisch nix für die maloche gibt, und folglich steht der plötzlich intelligente hund in konkurrenz zu anderen public interest projekten wie der wikipedia ;)

  2. Oliver Wagner

    Für die „Maloche“ gibt es nichts – ausser der Einbindung in ein Netzwerk gleichgesinnter. Anhand ähnlicher Interessen kann man Menschen kennenlernen, die man sonst vielleicht nie entdeckt hätte. Durch die „Maloche“ aller wird es möglich besser und spamfrei zu Suchen.

  3. Das CIO Weblog

    Lycos startet Wissenscommunity mit Web 2.0-Elementen Der Portalbetreiber Lycos hat mit Lycos iQ eine neue tagbasierte Wissenscommunity gestartet, die von Social Bookmarking und einem Expertennetzwerk ergänzt wird. Sie soll bei der Internet-Recherche helfen, indem jeder Nutzer beliebige Fragen einstellen…

  4. gelbe Gurke

    Gibt’s schon lange: kurzefrage.de

  5. Mela

    Was bitte hat Lycos begriffen wenn sie ja ’nur‘ zehn Jahre hinterherhecheln?

    mela.de/archives/299...….html

  6. Patrick Breitenbach

    Nun ja, da ich die ursprünglichen Ideen nicht kenne, hat es Lycos wohl geschafft mir diese Idee als ihre zu verkaufen. Na wenn das kein Lob verdient hat! ;-)

  7. Mela

    Als ich klein war nannte meine Mama sowas ‚Lügen‘.

  8. Oliver Wagner

    Die genannten Seiten la kurzefrage.de oder wer-weiss-was.de (vgl. Melas Blog) sind Frage und Antwort Seiten. Keine Frage.

    Die Verbindung zwischen den Usern via Tags, das Netzwerk aus vertrauenswürdigen Usern, Linkverwaltung, Expertenränge, Gewichtung der Suchergebnisse anhand der Expertenränge des Antwortenden bzw. des Users der den Link einstellt, haben diese Seiten meines Wissens aber alle nicht.

  9. thorstenulmer.twoday.net

    LycosIQLycos setzt mit LycosIQ (eine Art tagbasierte Wissenscommunity) auf Web 2.0 und verspricht sich in erster Linie eine Verbesserung der Suchergebnisse duch Einbindung der Ergebnisse aus dem eigenen IQ-Portal.

    Via Werbeblogger

  10. No, Lycos iQ is not Web 2.0 | Web Produktmanagement

    […] (via Werbeblogger) […]

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop