10.01.05
19:18 Uhr

AKTION: Guerilla Marketing Kongress 2005

{lang: 'de'}

Weblogautoren aufgepasst!

Alle Weblogs welche sich den Themen rund um Werbung & Marketing verschrieben haben, erhalten einen kostenfreien VIP-Eintritt zum Guerilla Marketing Kongress 2005 in Köln. Die einzige Bedingung ist natürlich mindestens ein Blogeintrag über das bevorstehende Event zu verfassen. Ganz im Zeichen der Guerilla Marketing Taktik soll somit eine schnelle Verbreitung der frohen Botschaft erzielt werden. Weblogger können die Verlinkung ihres Artikel über den GMK 2005 an service@guerilla-marketing-portal.de senden, daraufhin erhaltet ihr nach einer kurzen Überprüfung eures Beitrages eine Bestätigung für die VIP-Teilnahme.

GMK2005

Teilnahmegebühr:
Frühbucher bis zum 15.02.2005: 99 Euro
Frühbucher erhalten als kleines Geschenk noch kostenlos das Buch „Guerilla Marketing für Unternehmertypen“
Normalbucher: 149 Euro
Studenten: 49 Euro
Es werden ca. 100 Teilnehmer erwartet.

Nähere Informationen zum Guerilla Marketing Kongress erhaltet ihr auf guerilla-marketing-portal.de und in Kürze hier bei uns.

Schlagworte (Tags):

25 Kommentare

  1. [re]blog germany

    Blog Roundup: Observations To boldly go where no man has gone: The Enterprise Driving school. Become the captain of a (yes! yes!) VW polo. [generation neXt] German front gardens: here’s a proud example.Such a pity Frank Lloyd Wright didn’t live to see this. [mehrzweckbeutel] Th…

  2. Catweasel

    Wer seine Stirn als Werbefläche vermietet, der macht wirklich anschauliches Guerilla Marketing. Schliesslich hat Herr Fisher es mit seiner Aktion schon um die halbe Welt geschafft.

    cgi.ebay.com/ws/eBay...

    Greetz,
    Catweasel

  3. Redaktion Guerilla Marketing Portal

    Vielen Dank für den Blog!

    Die e-Mail Adresse lautet aber service@guerilla-marketing-portal.de und nicht info@guerilla-marketing-portal.de

    Besten Guerilla Gruß

    Redaktion Guerilla Marketing Portal

  4. nicozorn.com

    Guerilla Marketing Kongress in KölnDas hört sich interessant an: In Köln wird am 11.03.05 ein Guerilla Marketing Kongress veranstaltet.

    Themen sind u.a. Mobile Guerilla Marketing, Guerilla Marketing im B2B-Bereich und Virales Marketing. Das Programm gibt es
    hier als PDF-Download….

  5. ideengeberin.de - pragmatische Ideen für Sie und Ihre Kunden

    Wie man einen Kongress nicht ankündigtSo weit, so gut. So gut? Nein. Leider nicht gut. Denn für eine erfolgreiche Werbekampagne fehlen zwei ganz elementare Bausteine des „Mach es mir einfach bei Dir Geld auszugeben“.

  6. Martin Röll

    Wird es vor Ort ein WLAN geben?

  7. Das E-Business Weblog

    Guerilla Marketing auf die mühsame ArtWenn man einen Kongress veranstaltet, aber nicht in der Lage ist, eine Website zu bauen, die erklärt, wann er wo stattfindet, macht man eine Aktion: Man vergibt kostenlosen Eintritt an…

  8. Redaktion Guerilla Marketing Portal

    Liebe Blogger,

    Kritik, Kritik und nochmal Kritik an der Ankündigung der Veranstaltung und dem Aufbau des Guerilla Marketing Portals.

    Kennt jemand eine Webseite mit mehr Informationen über Guerilla Marketing?

    Können Sie es besser machen?

    Außerdem hat die Form der Ankündigung eine genau geplante Strategie. Erstmal aufmerksam machen. Und dann kann man auch durch wenige Klicks alle Informationen erhalten die man möchte.

    Wissen Sie! Für uns sind die Inhalte des Kongresses am wichtigsten. Und die Referenten sind wirklich sehr gut. Wir haben für die Bewerbung des Kongresses auch nur ein kleines Budget zur Verfügung und die Teilnahmegebühr von 99 Euro ist ja schon fast geschenkt.

    Also: Wir werden uns bemühen in Zukunft noch besser zu werden :-)

    Noch mals danke an alle Blogger.

  9. Patrick Breitenbach

    Also mir kommt es auch langsam vor als ob manche Raubtiere seit Wochen auf ein Stückchen Fleisch gewartet haben, um es dann in der Luft zu zerfetzen bevor sie es überhaupt fressen konnten.

    Die Inhalte des Kongresses stehen an oberster Stelle, mag sein dass man an die eine oder andere Info erst nach dem 3. Klick kommt, na und? Wie bereits vom Guerilla Marketing Portal erwähnt ist das Budget knapp und man möchte dem Endnutzer maximale Inhalte zu minimalsten Preis bieten.

    Auch die Vorhaltung :Na da haben sie sich aber was ganz gerissenes ausgeheckt das Ganze über Weblogs zu kommunizieren. Ja es ist eine spontane Guerilla-Aktion. Guerilla heißt auch dass nicht alles bis ins Letzte strategisch geplant sein muss. Guerilla heißt nämlich auch schnell, flexibel, spontan und mit geringem Aufwand zu agieren. Aber so wie es aussieht, hatte diese Aktion schon jetzt Erfolg. Es wird darüber geredet, wenn auch in erster Linie um belanglose Formalitäten (Natürlich gibt es Ausnahmen, die eher auf die Inhalte achten)

    Sicherlich kann man hier und da immer Verbesserungen erwirken, dazu muss man auch manchmal den einen oder anderen Fehler begehen. Trotzdem sollte man nicht gleich alles im Keim ersticken.

    Soweit mein Kommentar zu der Sache.

  10. Redaktion Guerilla Marketing Portal

    Vielen Dank Herr Breitenbach!

    Sie sprechen mir aus der Seele!

    Bisher haben wir 5 Blogger aus dem Bereich Marketing und Werbung auf unserer Gästeliste für den Kongress stehen.

    Wir möchten aber nochmals darauf hinweisen, dass wir auch nur Blogger aus dem Bereich Marketing und Werbung berücksichtigen können Dafür bitten wir um Verständnis.

    Danke!

  11. Das E-Business Weblog

    Guerilla Marketers versus RöllDie Aktion der Organisatoren des „Guerilla Marketing Kongress“ sagt: Alle Weblogs welche sich den Themen rund um Werbung & Marketing verschrieben haben, erhalten einen kostenfreien VIP-Eintritt zum Guerilla Marketing Kongress…

  12. Martin Röll

    Ich ziehe meine Frage zurück.

  13. Patrick Breitenbach

    Einen Blogeintrag schreiben der sich hauptsächlich um die Kritik an der Marketingstrategie des Veranstalters dreht und dann beleidigt sein wenn man keinen kostenfreien Eintritt für den 99 „teuren“, angeblich ja so interessanten, Kongress bekommt weil man eher IT-Consultant ist und nicht gerade einen waschechten Werbe- und Marketingblog führt. Komisch. Sonst distanziert man sich doch auch immer von der bösen, platten Werbung.

    Ich zitiere: „Lieber Herr Schulte: Ich habe überhaupt kein Verständnis. Machen Sie Ihren Kongress alleine. Ich werde trotzdem nach Köln fahren, einen Tag Tourismus machen und abends wie geplant eine Gesprächsrunde zu Weblogs zusammenbringen. Wollen wir mal sehen, wo die besseren Gespräche geführt werden.“

    Das wird Herr Schulte sicherlich auch tun, mit etlichen interessierten Gästen, die auch mal über was anderes sprechen können als über sich selbst und den eigenen Weblog, der viel besser ist als alle anderen.

    Ach Kinder, in Zukunft dürft ihr halt nicht mehr zusammen spielen wenn ihr euch nicht vertragen könnt.

    Sowas verstehe ich wirklich nicht, sorry!

  14. Martin Röll

    Du unterstellst mir Aussagen, die ich nicht getroffen habe und Ansichten, die ich nicht habe.

  15. Redaktion Guerilla Marketing Portal

    Hallo,

    ich persönlich finde es wirklich sehr schade, dass einige Blogger so negativ über den Guerilla Marketing Kongress sprechen. Sie waren doch noch nie vor Ort.

    Zudem würde ich mich auch mal freuen, etwas von den Bloggern zu hören, die wir kostenlos zum Kongress eingeladen haben. Aber so ist das wohl im Marketing. Über die positiven Dinge spricht man nicht und über die negativen um so mehr!

    Wir halten unser Wort: „Jeder Blogger, dessen Blog eindeutig der Marketing – und Werbebranche zuzuordnen ist, erhält freien Eintritt“. Es ist doch wohl verständlich, dass wir Blogger aus dem IT-Bereich, Zahnarztblogger, Musikszene-Blogger etc. nicht alle kostenlos teilnehmen lassen können. Das macht doch keinen Sinn.

    Also abschließend noch mal herzlichen Dank an alle Blogger die sich fair, aufrecht und sachlich verhalten haben.

    Thorsten Schulte

  16. Patrick Breitenbach

    @Martin Röll:

    Ansichten kann ich auch nur deshalb unterstellen weil es mein Eindruck war. Ich kenne dich ja nicht persönlich.

    Das Zitat stammt aus deinem Weblog, daran habe ich nichts verfälscht. Und ein bißchen „angepisst“ warst du ja schon, als du eine Ablehnung erhalten hast.

    Sollte ich mit meiner Einschätzung daneben liegen, dann tut es mir leid, ich habe hier wie gesagt lediglich meine Meinung dazu kundtgetan.

  17. Martin Röll

    „Redaktion“: Kein Mensch spricht schlecht über den Kongress. Es war nämlich – in der Tat – noch keiner da. Leute sprechen schlecht über die Kongress-Website. Das ist etwas ganz anderes.

    Patrick: „angepisst“ (?) war und bin ich nicht. Es ist gutes Recht der Leute, mich nicht einzuladen. Ich finde nur, dass das, angesichts der Ankündigung inkonsequent ist. Aber darüber wird der Markt entscheiden, nicht ich.

  18. Patrick Breitenbach

    @Martin:
    Eigentlich will ich mit dem Thema jetzt abschließen. Daher gebe ich dir natürlich voll und ganz Recht. Meine Wahrnehmung liegt wohl meilenweit daneben. Eingeladen ist aber übrigens jeder. Dort gibt es soweit ich weiß keine Gesichts- aber dafür Kartenkontrolle.

    Also lassen wir das ganz einfach den Herrn Markt entscheiden.

  19. Torsten

    Nein, so kann das nicht funktionieren. Das ist ein GUERILLA-Marketing-Kongress! Das darf doch nicht so sein wie beim Ärztekongress um die Ecke. Da muss Action dahinter!

    Also keine Termine, nur ein geheimes Zeichen. Wenn in der Blöd-Zeitung steht, dass jemand in Köln beim Bungeejumping das Seil an seinem Geschlechtsteil befestigt hat, was natürgemäß abriss und nach oben geschleudert wurde, dann müssen die Guerillamarketeers sofort anreisen und sehen, ob auf dem bedauernswerten Stück Fleisch eine geheime Botschaft steht. Zum Beispiel „Der Kongress war schon gestern vorbei. Und keiner war da.“

  20. Q-BEE

    Ein Flop war die Aktion aber schon. Klar, dass man sich die Leute für die Gästeliste aussuchen will. Aber dass man überhaupt keine Antwort auf die E-Mail mit dem Blogeintrag bekommt, ist schon schwach.
    Zumindest eine Absage sollte drin sein.

  21. gandke marketing & software blog

    Guerilla-Marketing vom Feinsten

  22. gandke marketing & software blog

    Guerilla-Marketing vom Feinsten

  23. gandke marketing & software blog

    Guerilla-Marketing vom Feinsten

  24. gandke marketing & software blog

    Guerilla-Marketing vom Feinsten

  25. Das E-Business Weblog

    Guerilla Marketing Kongress 2005: So war’s.Vergangenen Freitag fand in Köln der zweite Guerilla Marketing Kongress statt. (Da der Wirbel rund um die Weblog-Marketingaktion der Kongressveranstalter wohl zu einiger Verwirrung geführt hat, zunächst zur Klarstellung: Nein,…

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop