02.07.04
10:03 Uhr

Bannerwerbung ganz simpel

{lang: 'de'}

Nico Zorns emailmarketingblog.de greift das Thema Bannergestaltung auf und zitiert aus einem Fachartikel auf clickz.com. Ich möchte die Gelegenheit nutzen um diese einfachen Regeln frei ins Deutsche zu übersetzen:

Benutze wenig Worte: Eine Headline aus maximal 6-10 Worte soll die Aussage auf den Punkt bringen. Alles andere wäre überflüssig.

Verwende einfache Wörter: Ersetze komplizierte Fachbegriffe mit idiotensicheren Begriffen.

Kurze Wörter: Lange Wörter kosten einfach zuviel Zeit, für fast jedes lange Wort gibt es mindestens ein kurzes Pendant.

Große Schrift: Sollte eigentlich mittlerweile geläufig sein, wird aber immer noch zu oft vernachlässigt. Lesbarkeit ist das A & O!

Verwende umwerfende Bildmotive: Ein gutes Motiv ist dein Eye-Catcher, damit entscheidest du, ob dein Banner überhaupt wahrgenommen wird! Aber es sollte natürlich auch zur Headline und zur Aussage passen.

Verwende Nutzenorientierte Texte: Schreibe KURZ & KNAPP welchen Nutzen der Kunde von dem zu bewerbenden Produkt hat. Was ist für ihn drin.

Verwendet „Klick-mich“ Buttons: Beschrifte deine weiterführenden Links auch wirklich idiotensicher an der optimalsten Stelle der Werbefläche.

2 Schriftarten sind das Maximum: Überfordere deinen potentiellen Kunden nicht mit Schriftenchaos. Idealerweise bitte nur eine Schriftart verwenden.

Schlagworte (Tags): ,

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Eure Kommentare

Feed
  • Tom: Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Texter oder auch Grafiker meistens besser verdienen als bei gehalt.de geschrieben....
  • WERBOU: Ich denke es ist in der Werbebranche sehr unterschiedlich. Gerade was in Sachen Grafik geht, wird meistens der Preis ziemlich gedrückt, was...
  • Thomas Beichel: Wirklich geschmackvoll ist der Werbebanner wirklich nicht, aber jede Werbeagentur wird ihnen recht geben, denn die Werbung erfüllt...
  • Sebastian: Was ich nie verstehen werde warum die nicht wirkliche Kulanz walten lassen. 10€ Guthaben tun dem Anbieter nicht weh.. für ihn bedeutet...
  • Roland Kühl-v.Puttkamer: Nein, tot nicht, wir leben und arbeiten ja alle und auch der Werbeblogger ist online ;-). Für die nähere Zukunft der...
  • Tina: Ist der Blog tot? Wäre echt schade
  • Gatzetec flashlights for friends: Wir denken der Auftrag wurde erfüllt. Gute Werbung für das Produkt und man schaut zweimal hin :-) Gibt es...
  • Detlef Arndt: Als Marketing Experte müsste man auch wissen, warum das so ist. Angebot und Nachfrage sind hier nicht im Einklag. Klare Sache. Daher...
Adscene: The Kaiser Report
Werbeblogger Late Night Podcast
Werbeblogger Podcast auf iTunes abonnieren



Wordpress-Blogsoftware
blogoscoop